Balthasars Umbau (Resto; 2,7L; Luft;...)

  • Hallo Balthi,

    es gibt ein conversion kit für das Original-Diff.
    https://racingdiffs.com/products/bmw-e…-conversion-set

    Da habe ich auch die Lamellen für mein Sperrdifferential her. Die haben auch ganz gute Erklärvideos auf Youtube.

    Das mahlende Geräusch kommt bestimmt von einem der Lager, was den Austausch angeht kann ich dir natürlich gerne meine Hilfe anbieten - hab das ja schon zweimal gemacht.

    Viele Grüße
    Billy

  • Würde heißen auch ein E30 Diff zu benutzen, richtig? Wegen des Gebers…
    Wie aufwändig ist denn so ein Umbau des Tachos, ist das im Nachgang sichtbar oder passiert das nur an der „Unterwäsche“?
    An das Kombiinstrument muss ich eh nochmal ran, da meine Blinker-Kontrollleuchten nur sporadisch funktionieren und das Tank-Reserve-Licht permanent leuchtet.

    In den ersten Jahren hatten die E30-Getriebe tatsächlich noch eine verschlossene Öffnung für den mechanischen Tachoantrieb. Solch ein Getriebe mit nachgerüstetem Tacho-Anschluss vom E21 fahre ich. Bei den späteren Getrieben (ich kenne jetzt leider das Datum der Änderung nicht) fehlt diese Möglichkeit.

    Das mit dem E30 Diff im E21 stellt eine größere Umbaumaßnahme dar. Eine entsprechend abgeänderte Hinterachse zur Aufnahme des Diffs gibt es bei munichicons.be, kostet aber etwas über 1.000 Euro ... Vielleicht kann man aber auch den Hallgeber-Einsatz aus einem E30-Diff ausbauen und im Diff eines E21 einbauen (man muss dann halt einen entsprechendes Loch in den E21-Deckel bohren, um den elektrischen Anschluss zu installieren. Dann könnte man auch einen E30-Tacho im E21 entsprechend antreiben. Ist halt unglaublich aufwendig ... ich glaube, ein passendes 5-Gang-Schon ist die bessere, weil einfachere Lösung :zwinker:

  • Hallo

    Ich hab das bei den 265er Getriebe auch schon öfters gemacht, die Teile sind aus den 4 Gang E3 E9 E12 E23 und E24 alle gleich. Komplette Getriebe bekommst du in der Regel für 200 Euro. Die 330 Euro finde ich schon heftig.....

    Wenn jemand welche braucht schreibt mir einfach, hab noch mehrere im Lager liegen.


    Gruß Siggi

  • renep Das 265er bekomme ich doch aber nicht an den M20, oder?

    Wenn dann bräuchte ich doch ein bereits weiter oben von anderl angesprochenes sehr frühes aus dem E30, welches die Öffnung für den Tacho-Antrieb noch hat. 260/5 Müsste das dann sein…

    Also entweder das oder eben ein 245 aus dem E21.

    Danke anderl für die Diff Aufklärung!

  • Habe ich mir angeschaut - aber der Bastelaufwand ist ja ein Alptraum ... und das Gefrickel soll dann zuverlässig die nächsten drei Jahrzehnte seinen Dienst tun?

    Ich glaube, es ist langfristig besser, in den sauren Apfel zu beißen und ein E21 5-Gang-Getriebe mit Schongang zu organisieren. Keine Experimente, das beruhigt ungemein, Plug & Play - "keep it fucking simple!" lautet eins meiner Credos - auf Dauer fährt man damit besser. Auch wenn E21 5-Gang-Getriebe inzwischen teuer sind ... die Alternativen sind mir nicht geheuer!

  • Nö Anderl,

    wenn man es vernünftig macht, funzt das problemlos und zuverlässig über ganz viele Jahre. Hängt natürlich immer von der Nutzung ab. Im Winter bei Salz leidet alles...
    Das aber auch bei originalen Fahrzeugen. Bei meinem Touring mit erst 100tkm waren ebenfalls die Kabel zum Geber durchgegammelt. Ist aber auch schnell behoben und hält die nächsten 20 Jahre je nach Beanspruchung.
    Elektronische Tachos arbeiten viel genauer als ein mechanisch angetriebener. Kein Wackeln des Zeigers bis 50 km/h usw....

    Gruß Ekki

    Ich fahre nur noch E-Autos:oh_ja:


    E9, E10, E21, E24, E30, E39 :rock:

    und natürlich Wasserstoffbetrieben... dafür steht doch das H, oder?

  • Moin,


    das "Gefrickel" hat jetzt schon seit 1998 gehalten da wird es wohl auch noch 5 weitere Jahre halten. :floet:

    Dann sind die nächsten drei Jahrzehnte voll. Weitere drei Jahrzehnte halte ich wohl dann auch nicht mehr.

    Es gibt auch manchmal nicht die Möglichkeit ein originales Getriebe einzubauen wenn ein Motor verwendet wird der nicht an eine M20 oder M10 Getriebeglocke passt. Eine Getriebeadapterplatte wäre noch aufwändiger, habe ich aber auch schon gesehen. Hält vermutlich auch ewig wenn gut gemacht.


    VG,


    Volkert

    Der, der einen 02 Baur gesucht hatte.

  • Moin Leute,

    habe mich in letzter Zeit auch über Sperrdiffs informiert. Das conversion set von RacingDiffs soll nix taugen.

    Hier hat jemand ein Video dazu gemacht:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Entweder man findet ein originales, oder baut den Sperrkörper aus einem e30/e36 168mm Diff ein. Das soll ohne Änderungen funktionieren.

    Grüße Nick

  • Es ist und bleibt aber ein Wahnsinns-Aufwand (den ich bei Leuten, die das Machbare ausloten auch aufrichtig bewundere) ... und den gilt es, dem E21-Schongetriebe gegenüberzustellen. Ich weiß, dass heutzutage sogar bis zu 1.000 Euro dafür aufgerufen werden (was der tatsächliche Preis ist, zu dem solche Teile nach den Verhandlungen über den Tisch gehen weiß keiner), aber Zeit ist auch Geld. Und viel Zeit geht für solche Umbaumaßnahmen auch drauf. Und die nächste Frage lautet: erinnert man sich nach 20 Jahren noch daran, was man da genau gemacht hat?

    Beispiel: 1996 habe ich mit einem Bekannten, der seinerzeit bei BMW eine Kfz-Elektriker-Lehre absolviert hat, eine Art Wegfahrsperre installiert. Mit einem separaten, versteckt angebrachten Schalter werdend die Stromkreise zu Anlasser und Kraftstoffpumpe unterbrochen. Damals war mir noch alles klar, wie wir und warum wir was und wie unterbrochen und separat gelegt haben.
    Jetzt bin ich völlig überfragt und überfordert, weil ich mich nicht mehr erinnern kann. Beispiel: wofür hatten wir damals ein extra Relais mit verbaut? Beim Ausbau der Elektrik war alles für mich nur noch ein Kabelwust ... mal schau'n, ob ich es wieder zusammen bekomme :focus:

    Ähnliche Effekte befürchte ich bei ähnlichen Umbauten ... nämlich, dass man eines Tages nicht mehr nachvollziehen kann, warum man was gemacht hat. Klar, dank PC und digitaler Fotografie gibt es heute viel bessere Möglichkeiten der Dokumentation, aber gefühlsmäßig ist mir da zu viel Unsicherheit drin. Ich persönlich bleibe lieber bei "keep it fucking simple" :icon_cheesygrin:

  • Moin Leute,

    habe mich in letzter Zeit auch über Sperrdiffs informiert. Das conversion set von RacingDiffs soll nix taugen.

    Hier hat jemand ein Video dazu gemacht:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Entweder man findet ein originales, oder baut den Sperrkörper aus einem e30/e36 168mm Diff ein. Das soll ohne Änderungen funktionieren.

    Grüße Nick

    Was es jetzt taugt oder nicht, hat der gute Junge aber nicht gesagt ... er hat es schlichtweg eingebaut. Oder hast Du weiterführende Informationen?

  • Also ich hab dieses Sperrenkit schon mal verbaut,allerdings in einem E30,ich muss sagen bis jetzt ist die Sperrwirkung recht ordentlich,Laufleistung bis jetzt 5tkm mit einem 2,8er Motor,will jetzt keine Werbung dafür machen,weils natürlich schon fraglich ist wie lange diese kleinen Reibscheiben halten,aber Versuch macht kluch...und es geht nix über selbstgemachte Erfahrungen.

    In meinem E21 werkelt ein Sperrkörper aus dem Vfl 139ps E30 mit 3,23er Übersetzung

  • Die Reibscheiben im originalen Sperrdifferential sind auch nicht größer oder kleiner. Mit Billy's Hilfe haben wir nämlich in diesem Frühjahr das Sperrdiff von meinem E21 zerlegt und neue Reibscheiben (auch von RacingDiffs) verbaut. Angesichts der Kraft, die da übertragen wird, fallen sie wirklich sehr zierlich aus. Aber ich hoffe mal drauf, dass die Ingenieure in München das seinerzeit richtig berechnet haben ... :zwinker:

  • Was es jetzt taugt oder nicht, hat der gute Junge aber nicht gesagt ... er hat es schlichtweg eingebaut. Oder hast Du weiterführende Informationen?

    Stimmt, in dem Video geht's nur um den Einbau. Aber in den Kommentaren und einem späteren Video gab es das Fazit, dass die Sperrwirkung sehr bescheiden sei.

    Hier gibt es noch weitere Erfahrungsberichte: https://e30-talk.com/topic/205922-r…sd-erfahrungen/

  • Die Achse wurde montiert. Schimpfen muss ich die Firma Strongflex, da die Stabi-Gummis nur mit Vergewaltigung „passen“. Kann hier jemand was zu den Unterschieden VFL / NFL sagen? Strongflex bietet die Gummis nur 75-82 an.

    Eieieiei. genau das selbe Problem habe ich grad. Ich habe die Dinger mit der Stabistange in den Halter nicht reinquetchen können. Irgendwas ist falsch an diesen Buchsen. Oder hab sie falsch bestellt. Innendurchmesser passt optimal zu Stabistange. Aber mit der Stabistange in den Halter geht nicht. Auch ohne Stabistange sehr sehr schwer und das nicht einmal optimal. Ich dachte ich abe vielleicht die falschen Halter. Aber nein das sind die für den NFL. Also die für die 23,5 mm Stabis.

    Die Buchsen habe ich vor vielen vielen Jahren mal gekauft und wollte das erst jetzt einbauen. Und damals gab es nur zwei Varianten entweder für den VFL oder NFL. Nicht so wie jetzt mit mm abständen.

    Ich habe echt keinen Plan wie ich das an den Wagen bringen soll.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!