Posts by ömer

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hi, das hatte ich in Alpina-Forum auch gelesen. Da wird das Diskutiert.


    Ich bin nur auf BMW gespannt, wie sie das mit ALPINA weiterführen. Mit der Zeit komplett einstampfen oder als Sondermodelle weiterführen.

    Das weiß glaube ich so genau keiner. Ich hoffe ALPINA geht es nicht so wie HARTGE.

    Ein BMW ist schon Klasse. Aber ein BMW als ALPINA oder HARTGE wo du weist, dass das Tuning Hand und Fuß hat ist noch besser und dazu noch Alltagtauglich.


    Natürlich alternativ BMW M. Ist zwar Geschmacksache, aber seien wir doch mal ehrlich die ALPINA Ausstattungen und Design ist doch um weiten besser und schöner.

    Welcome to the board.


    Hehehe wenn du nicht fluchst, läuft irgend etwas falsch :)


    Ich habe sie mit Hilfe von Silikonsprey heraus gehebelt. Ging recht gut.


    Aber ich hätte dazu eine Frage an alle. Wie weit müssen die wieder in den Ansaugkrümmer reingedrückt werden.

    Habe bei mir festgestellt, dass einige 1 mm drüber waren am Gummi und einige richtig tief drinnen.


    Interessante dabei ist, auch in solchen unterschiedlichen zuständen gab es keinen Falschluft Situation.

    Ja die Freude ist echt groß. Meine Frau fragte mich auch schon warum ich so gut gelaunt bin :smile


    An den Schläuchen als Set wäre ich auch interessiert. Weil als Einzelteil wüste ich jetzt nicht welche Teilenummer die haben. :scratch:

    Hallo Leute,


    bitte erschlagt mich nicht dafür, was ich jetzt schreibe.


    Mein Kaltstartproblem auch bei warmen Wetter war DOCH FALSCHLUFT. :wallbash::wallbash::wallbash:


    Ich weis es wurde oft genug darauf hingewiesen. Und ich habe doppelt so oft kontrolliert. Habe sogar Schellen angebracht wo keine nötig sind.

    Weil sich danach nichts geändert hatte ging ich davon aus dass alles was an Falschluft sein kein ok ist.


    Hatte mich damit abgefunden, dass der Stromzufuhr zum KSV einfach nicht vorhanden ist und ich damit leben muss.


    Darum wollte ich jetzt am WE etwas an der Kosmetik machen und habe den Zylinderkopfdeckel abmontiert es sauber zu machen um es danach neu zu lackieren.


    Bei der wieder Montage habe ich mir den Unterdruckschlauch nochmal angeschaut der vom ZK-Deckel aus geht. Auf dem ersten Blick sah alles ok aus. Fast wie neu. Und auch beim Falschluftprüfen hatte ich keine Drehzahlschwankungen an diesem schlauch. Wie auch immer, ich dachte mir nimm einen anderen der noch rumlag. Der war verdreckt und sah nicht so toll aus. Sauber gemacht drauf gemacht und siehe da es sprang sofort an. Kein ewiges orgeln mehr keine wiederholtes zünden mehr. Es sprang unter 2 Sekunden sofort ohne Problem an.


    OK, dann dachte ich "ich habe wohl den 'guten' neuen Schlauch einfach nicht sauber drangebracht."

    Aber nein das war es nicht. Direkt wo es an den ZK-Deckel kommt war es härter als in die andere Richtung. Dann habe ich meine Lupe (Brille) genommen und mir das genauer angeschaut. Und tatsächlich der hatte Risse :icon_redface:


    Ich ärgere mich unheimlich, dass ich nicht gleich die Schläuche mit der Brille überprüft habe den mit dem bloßen Auge sieht man das echt nicht.

    Und als ich daran gepustet habe war auch alles soweit dicht aber wenn ich es ein bisschen verformt habe konnte man durch pusten.


    Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich das mit dem Falschluft nicht doch eher gefunden habe obwohl das mir tausend mal ans Herz gelegt wurde.


    LG

    Ömer

    Hi Bernd,


    "Als Alternative kannst Du aber auch eine einfache Stroboskoplampe und einen kleinen digitalen DZM kaufen."

    Habe mal einen kleinen bestellt. Denn ich für meinen Boot auch gleich nutzen kann ;)


    "Aber was ich noch nie gehört habe ist, daß jemand die Zündung nach dem DZM im KI einstellt. Der ist doch zu ungenau."

    Hab ich jetzt auch gemerkt. :icon_rolleyes:


    "Hast Du sooooo lange Augen daß Du beim Anblitzen noch den DZM siehst?"

    Nee, aber hab hin und her gegugt :zwinker:


    "Fallst Du einen DZM für das KI suchst der rigchtig anzeigt, ich hätte noch ein komplettes KI vom 323i NFL."

    Da war doch auch mal was. Die haben doch bestimmte Nummern die zu einem Wagen passen oder nicht.

    Ich hab auch noch welche liegen. Das werde ich auch mal angegehen.

    Ok, verstehe ich das richtig. Bei 1500 U/min ist es sensibler einzustellen wie bei 3500U/min.

    Und die 30° mache ich einfach mal auf der Schwungscheibe. Die 30° muss ich dann vom |OT in Richtung |Z messen.

    Werde das morgen gleich mal machen bis ich einen verstellbaren Stobolampe bekommen.

    aaahaaaa , warum nicht gleich so ?????? Glückwunsch ? . Jetzt bist vielleicht auch wieder für eine Langstrecke zu haben ..

    das frag ich mich auch. Über 200 km bin ich gestern Abend schon gefahren. Alles gut, wie gesagt bis auf den ZZP denke ich. Irgendwie wie fehlt mir Leistung und ein ganz leichtes klopfen höre ich. Ekki war es glaube ich hatte was dazu geschrieben. Dass dieses klopfen von Fehlerhaften ZZP kommen könnte. Denn das war vorher auch nicht. Oder ich bin einfach so sensibel geworden dass ich versuche bei jedem kleinsten mißt etwas hinein zu interpretieren.


    Egal wie die Geschichte aus geht oder weiter geht. Dieser Forum ist einfach nur Weltklasse. Natürlich habe ich auch im Netz viel recherchiert aber nachdem zweiten dritten posts wurde vom eigentlichen Thema ausgewichen und Kommentare abgegeben die will ich hier gar nicht erwähnen.


    Nochmals vielen Dank an alle.


    PS:

    Noch eins. Aus dem Nachbarsforum http://www.3er-foren.de habe ich auch einige Tipps geholt. Schreibe dort zwar nicht viel, damit es nicht doppelt wird aber wie gesagt auch dort habe ich sehr viel Infos und Tipps geholt.

    Hallo Leute,


    Habe jetzt am WE nochmal die ganzen Tests und Einstellungen sorgfältig und akribisch wiederholt.

    Wobei ich diesesmal den CO-Wert wirklich verstellen musste. Das heißt an der einstellschraube am Mengenteiler habe ich mir mehr Mut genommen

    und mehr wie 1 bis 2 Grad gedreht. Und siehe da die Drehzahl die so niedrig war, dass die Öllampe blinkte, ist nicht mehr. Und natürlich der Wert in absolutem SOLL Bereich, je nach Drehzahl von 1,4 bis 2,1.

    Laut Drehzahlmesser im Armaturenbrett ist es bei 300 400 U/min. Laut externer Drehzahlmesser (Analog-Gerät) liegt es bei ca. 800 U/min. Ich weis nicht welches reeller ist aber der Motor läuft so grad sehr gut.

    Also auch kein schütteln mehr im Leerlauf. Und auch mein rätselhaftes Problem mit dem "Kupplung drücken Motor geht aus" ist nicht mehr.


    Was ich noch genauer einstellen muss ist glaube ich der Zündzeitpunkt. Weil ich mir nicht sicher bin, ob ich nach dem U/min im Armaturenbrett gehen soll oder dem externen?

    Wer kann mir noch einen Tip geben welcher externer Drehzahlmessgerät empfehlenswert ist.

    Ich verstehe es auch nicht, aber ich kann gerne auch ein Video darüber machen wie sich die Drehzahl beim drücken in den Keller geht.


    Gestern habe ich ich nochmal alles sorgfältig überprüft und eingestellt.


    Zündzeitpunk mit abgezogenen Unterdruckschläuche bei 1500U/min eingestellt. Unterdruckschläuche wieder eingesteckt und die Drehzahl fällt auf 300 - 400 U/min wenn ich dann die Kupplung drücke geht es ganz aus. Drehzahl kann ich an der Drosselklappe auf 900U/min hochdrehen aber auch dann geht es irgend wann nach gewisser Zeit die Drehzahl wieder in den Keller wenn ich die Kupplung drücke. Stehe ich an der Ampel will es aus gehn. Kurz vorm Stillstand kupple ich aus las es ausrollen und gib Gas bis 2000 U/min dann fällt es auf 1100U/min. damit dann ich leben. Aber das Problem ist das ist nicht immer so.


    CO Wert liegt auch im SOLL bereich. 1,8%

    Systemdruck 4,8Bar

    Falschluft ist auch nicht.

    Elektrische zufuhr zur Benzinpumpe wurde geprüft. Auch OK


    Hab noch fragen zur der Unterdruckdose am Zündverteiler und der Drosselklappe und des Zündzeitpunkt. Wenn ich wie momentan alles eingestellt ist an den Schläuchen sauge geht die Drehzahl hoch oder runter. Das soll es ja auch.


    Allerdings funktioniert das nicht wenn alles angeschlossen ist zu 100%. Das heisst, wenn beide Schläuche abgesteckt sind reagiert nur eine auf die Drehzahl.

    Und zwar die, die seitlich von der UDD angeschlossen wird.


    Die, die nach oben geht passiert gar nichts. Egal ob angeschlossen oder nicht. Nur wenn ich daran selber sauge geht die Drehzahl hoch.


    Drosselklappe:

    Grundeinstellung zu der Drosselklappe habe ich wie erst wie folgt eingestellt.

    - Unterdruckschläuche 323 i


    dann wie hier im Video danach noch mal 3mm offen. Minute 40:25

    -

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ergebnis keine Besserung



    Mit dem Strotoskoplampe sehe ich die Markierung klar und deutlich. Allerding nicht exakt an der gleichenstelle. Das heist. |Z ist ist schon an der Kerbe aber minimal etwas vor und etwas dahinter. Wie wenn es eben hin und her wandern würde. Sollte das nicht exakt auf der gleichen stelle bleiben?


    Dennoch war ich gestern über 600 km unterwegs. Laufen tut es sehr gut das Ruckeln bei Vollast ist weg. Ruckeln tut es nur, auch wenn es nur ganz leicht ist, nur noch bei Teilleist.

    Mit dem rostigen Mengenteiler :rol::rol::rol: Das war das einzige wo ich mir dachte "solang er funktioniert, greif ich ihn einfach lieber nicht an" ^^

    Wenn das rostig ist möchte ich gar nicht wissen weis meiner ist. Sehr schöne Bilder. Einen habe ich grad neben meinem Schreibtisch hängen. Ahh es ist ja ein Kalender ^^

    So Leute,


    Am WE konnte ich wieder einiges sauber machen, erneuern und prüfen.


    # Als erstes habe ich den WLR revidiert.

    # Zündverteiler getauscht und zwar den einen mit der Endziffer 024 gegen 011. Bei beiden waren keine sichtbaren Mängel anzusehen Funktion der Unterdruckdose ok denke ich. Habe sie mit saugen und pusten auf früh und spät Zündung geprüft. Es läßt sich bewegen. Nur in eine Richtung leichter als in die andere Richtung.

    # Drosselklappe auf Grundeinstellung

    # Nochmal Falschluft geprüft. OK


    - Das heißt, komplett auseinander gebaut was geht, schön sauber gemacht und neu Membran und Dichtungen.

    Druckprüfung:

    - 4,9 bar kalt. Hahn zum WLR zu.

    - 0,7 bar kalt. Hahn zum WLR offen.


    Rücklaufprüfung:

    - 800 ml in 30 sec. also knapp über min 750 ml.


    Zündzeitpunkt:

    - OK


    CO-Wert:

    - von 0,7 bis 2,1 ist alles dabei je nach Drehzahl. Je höher der Drehzahl desto niedriger der CO-Wert.


    Die drücke passen soweit ich das sehe. Angesprungen ist es nach dem ganzen auch wieder sofort.


    Was ich immer noch nicht hin bekomme ist ein sauberer Leerlauf bei 850-900 U/min.

    - Zündzeitpunkt eingestellt. WLR warm und Unterdruckschläuche wieder drangemacht LL unter 400 U/min und schütteln.

    - WLR Heizelement abgesteckt. Drehzahl wieder hoch bis 1500 U/min. An der Drosselklappe Leerlauf eingestellt au 900U/min. läuft alles super.

    - Dann Kupplung gedrückt Drehzahl wieder im Keller bis zum Motorstop. Das gleich auch wenn ich nur an der Bremse Pumpe im Stand.

    - Dann habe ich mal den Unterdruckschlauch am WLR abgezogen und den Schlauch zum Ansaugkrümmer gestopft. Drehzahl wieder OK.


    Wo übersehe ich noch etwas? :fie


    Fahren tut es sehr gut. Nur der der Leerlauf und der kalt und warm start ist halt noch bescheiden.


    Wenn ich dazu kommer werde ich nächste Woche mal den Feinsieb, Benzinpumpe und den Filter mal tasuchen bzw. sauber machen.



    Ein gutes hat es. Außer mir kann damit keiner Fahren :floet: weil es immer an der Ampel aus geht und ich mit dem Gas spielen muss.

    Und das kann keiner ausser mir in der Familie.


    FG

    Ömer

    Hi Ömer,

    ist die Stauscheibe richtig eingestellt?

    Viele Grüße

    Billy

    Hi Billy,


    es sah beim tauscht des MTs gut aus. Gemessen habe ich es dummerweis nicht.

    Habe nur nach der gängigkeit geprüft. Werde es aber dennoch mal messen.


    FG

    Ömer