Einsteiger - Öl

  • :wink: Hallo Leute!


    Ich hab' mir vor knapp zwei jahren einen 323i gekauft und bisher noch nicht die Zeit gefunden ihn wieder in den Verkehr zu setzen. Aber jetzt will ich es doch versuchen. Auch im Forum war ich bis jetzt nicht aktiv dabei. Mal sehen ob sich das auch ändern wird. Vermutlich brauche ich bei der Überholung von euch den einen oder anderen Dankanstoß. Es können aber auch eine ganze Menge von Fagen kommen. Und da ist auch schon die erste Frage: "Welches Motoröl verwendet ihr? Mein Fahrzeug stand gut zwei Jahre und wurde ab und zu einmal beim Reversieren in Gang gesetzt.

  • So ist es :)


    Auf alle Fälle kein Leichtlauföl wie z.B. 10W40 oder gar syntetisches 0W40. Die sind einfach zu dünn.
    10W60 geht auch, aber da sollte man sicher sein, dass der Motor keine Ölkrusten hat. Die lösen sich bei Syntetischen Öl nämlich.


    Gruß Ekki

  • Sei froh, vor dir steht das billigste Preiswunder, was den Service angeht.
    Kein Scheiss, dieser Motor will das billigste Öl das es zu kaufen gibt, je dicker um so besser. Jeder andere will ein anderes spezielles Süppchen und das es einem ja den Geldbeutel verreisst, nein, M20 (6 Zyl) und M10 (4Zyl) Motoren, sind absolut billigst am Leben zu erhalten und es tut ihnen sogar noch gut.
    BMW gibt gar für den Sommerbetrieb 20w50 an 8|;) (Gibts das überhaupt noch zu kaufen :D )


    Klar kannste her gehen und Castrol GTX3 15w40 reinkippen, kein Fehler nur nicht billig, bei fast 40eus für die Kanne.
    Bei 10w60 das Selbe, da kommt der Liter auf über 12eus :huh: , bei mindesten 4 Litern Füllmenge....
    Ab ins Bauhaus, oder ein Teilefuzzi deiner Wahl und für unter 20 abgreifen :geil:
    Apropo, ein Ölfilter kann Öl bis zu 30tkm filtern, ohne das er verstopft ist, gerade wenn alle 2 Jahre generell gewechselt wird.
    Weisst du also wie "alt" dein Ölfilter ist, einfach rausdrehen, ausleeren und wiederverwenden.
    Ich fahr jährlich etwa 3-4 tkm und mein Filter ist von 2002 ;):D


    ....und das Öl aus dem Oldie frisst dann brav die Winterschlampe 8)

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.


    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

  • Vielen Dank für die Infos!


    Irgendwo hab' ich mal gelesen dass neuere Öle eine reinigende Wirkung haben, es durch die gelösten Teilchen zu Verstopfungen kommen kann und dann der Motor steht.


    "Gutes muss nicht teuer sein"


    lg


    mag

  • Wichtig ist ja vor allem die API Klasse. Der TE hatte das ja angesprochen, mit dem Ablösen von Verkrustungen und möglichen Verstopfungen der Kanäle. Hab auch selber mal so einen angelaufenen Motor gesehen. Außerdem soll es wohl auch vorkommen, dass Motoren undicht werden, da sie nurnoch durch Verkrustungen abgedichtet wurden. Spricht aber sicherlich beides nicht für nen guten Motorzustand.


    Dein Shell Helix hat jedenfalls API SN, was eine ziemlich hohe Reinigungswirkung haben dürfte. Ich war damals sogar so mutig und hab im Stand ne Ölschlammspühlung durchlaufen lassen, ohne Schäden oder undichtigkeiten zu erleiden aber es kann, wie bei dem Öl auch, sicherlich vorkommen, dass sich da eben doch was gröberes Lößt.
    Falls aber nicht sehe ich eigentlich - abgesehen vom Preis - nur Vorteile.


    Im Zweifel würde ich API-SJ oder geringer nehmen, wo du bei den einfachen Ölen wie zB LM Formula Super wärst.

  • Hallo,


    in einem langen Telefonat mit der BMW-Classic hier in München wurde mir erklärt, dass unsere Motoren relativ genügsam sind, was die Ölfrage anbelangt. Alle Spezifikationen kann man eigentlich über Bord werfen, weil die heutigen Öle nicht mehr mit denen aus den 70ern zu vergleichen sind. Wichtig ist eigentlich nur, dass es kein Syntethisches oder Teilsynthetisches Öl ist, sonder ein echtes Mineralöl! Nach dem ganzen Erklärungen habe ich mich dann auf die Suche gemacht und von Castrol das spezielle, minaralische 20W50 XL Oldtimer-Motoröl gefunden, welches speziell für Fahrzeuge der späten 60er bis in die frühen 80er Jahre entwicklt wurde. Mit 36,- eur für den 5l Kanister leigt das finde ich auch noch im Preislichen Mittelfeld...

  • Was dann aber sicher nichts mit einem günstigen Einsteigeröl zu tun hat. Außerdem vollsyntetisch, was man sicher nicht allgemein empfehlen kann :zwinker:


    Gruß Ekki


    stimmt au wieder. :zwinker:

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014