BMW e9 Restauration in automobile TV VOX

  • Hallo ,

    Hat das jemand verfolgt die letzten 2 Wochen und heute?

    Was ist das für eine Restauration?

    Heutiges Highlight : BBS Felgen ganz in gold. Die braune Außenfarbe. Gab es die so original?


    Mfg

    Arthur

  • ...der opa des besitzers würde sich im grab umdrehen;

    bei der ausführung der "restauration":face

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014

  • Zu diesen "Profis" hat wohl hoffentlich jeder seine eigene Meinung! Ich finde es nur schade dass man so einen Schwachsinn im TV verbreiten muss! Echt traurig! Jeder Hobbyschrauber in seiner Werkstatt hat mehr Feingefühl als diese Truppe. Und viel mehr weh tut ein so schönes seltenes Fahrzeug so zu verunstalten und nur oberflächlich zu behandeln! Schade schade schade!

  • Meiner meinung nach ist doch eh alles show! Wem der bmw auch immer vorher gehört hat, hatte mit erhalt oder pflege des 3,o cs wenig am hut! ( hat jemand dieses komische lüftungsgitter vor dem hinteren radhaus gesehen? Oder war das ein aufkleber?) Am anfang stand er ohne zulassung und ohne H kennzeichen da. In der letzten folge war angeblich noch 24 std. bis zur Fahrzeugübergabe ( zierleisten, innenausstattung noch nicht montiert, licht funzte noch nicht u.s.w... jedenfalls wurde er mit zulassung und H kennzeichen abgeholt:mgidpeinlich: die konnten scheinbar zaubern oder haben noch schnell ne online h abnahme gemacht?


    P.s. : Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich den wie damals bei der guten alten Carrera Bahn im Jägermeister look aufgebaut:daumenup:

  • Hallo,


    Danke für die rege Teilnahme. Ich bin jetzt so nicht der Schrauber , sondern mein Sohn , der übrigens auch gerade einen e9 aufbaut und bin deshalb etwas involviert.

    Ich habe mir auch schon gedacht , dass hier ziemlich viel Rost" übertüncht "wird und an der Technik wurde gar nichts gemacht. Einzig wurde immer betont , wie teuer die Schrauben für die Zierleisten sind und wie schwierig der Tankdeckel zu montieren ist. O-Ton : "Schickt mir den einmal vorbei, der das konstruiert hat ". Der wird wohl 55 Jahre später nicht mehr leben.

    Und das Highlight waren dann die Felgen, die dann fast komplett golden lackiert wurden, nachdem sie aufwendig restauriert worden waren.


    Getreu nach dem Motto von diesem Timo . Wenn wir die Restauration übernehmen, dann hat der Besitzer kein Mitspracherecht mehr.


    Die wissen warum. Sich aber dann zum Schluß noch selbst extremst zu loben, wie gut man alles gemacht hat , ist dann schon grenzwertig.


    mfg

    Arthur

  • Nu ja, der Fairness halber muss man wohl einräumen, dass diese Kombo ja nun tatsächlich nicht dafür bekannt ist, tiefgreifende Restaurierungen durchzuführen. Das hätte dann bei diesem Exemplar von E9 nicht nur 2 sondern eher das 50-fache an Episoden gefüllt.

    Blöd halt, dass hier der Eindruck entstehen könnte, dass es sich wirklich um ein schönes Ergebnis handelt. In dieser Form (am besten noch mit flakes in der Lackierung) wurden damals reihenweise völlig crosse E9 wie dieser hier total simpel wieder zusammengekleistert und weiter gefahren, nur um dann spätestens nach 3-4 Wochen wieder überall die Rostblasen vorzufinden.

    Ich weiß garnicht so genau was mich an dieser "marakesh braunen Pestbeule" am meisten anwidert. Ist es die alberne Sattlerarbeit (qualitativ wahrscheinlich aber das Beste an diesem Wägelchen) oder die dämlich aussehenden Felgen, die Wahl des Lacks, der komische und mindestens genauso dämliche Schriftzug auf dem Seitenteil oder der komplette Rest ? Ich kann mich echt nicht entscheiden, ist wirklich ein "Gesamtkunstwerk".

    Übrigens haben die mal zumindest bei den Muttern für die Zierleisten nicht auf die originalen zurückgegriffen, die nebenbei gesagt wirklich einen sehr phantasievollen Preis haben. Und bei der Tankdeckelmontage möchte ich mich der Meinung des Tuningexperten ausnahmweise mal anschließen. Das geht kaum bescheuerter .....

  • Mich stört massiv die schlechte Arbeit an der Karosse. Alleine das Klaffen der linken Tür unten lässt für den Rest schlimmes befürchten.

    Felgen kann man leicht tauschen, die Polsterung ist zwar nicht Original, aber zumindest was man sieht optisch gut aus.

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Hallo,


    Leider bekommen wir als Außenstehender nicht das ganze Ausmaß mit.


    Alleine die offensichtliche Freude , die vom Besitzer und seinem Freund vor der Kamera am Schluß kundgetan werden muss, wenn die Übergabe erfolgt ist mit Sicherheit ein Teil des Deals,


    Man stelle sich vor , der Besitzer äußert : Timo , was hast Du hier für einen "Mist fabrizert ", wie hast Du mein Auto "vehunzt". Da hätten wir das lieber einmal gelassen wie es ist.


    Sätestens nach ein paar Wochen sagt er das zu Hause, wenn er das Auto genauer anschaut.


    mfg

    Arthur