Balthasars Umbau (Resto; 2,7L; Luft;...)

  • Letzte Woche gab es dann auch schon Post aus Australien.

    Mit authentischem rötlichem Dreck direkt vom Ularu ?

    Außerdem wollte ich mir letzte Woche noch etwas gönnen und zwar in Form einer Dom-Dom-Strebe für vorne. Der Plan war die gestern „schnell“ anzuprobieren und dann unter der Woche zum Pulverbeschichten zu bringen. Leider passt die Strebe der Firma SANDTLER nicht auf die Federstützen… ?

    Woran liegt’s? Der Durchmesser der Mitte ist um 5 bis 6 mm zu klein…

    Ich werd am Montag mal da anrufen und fragen, wie sie sich das vorgestellt haben…

    Wurde mir vielleicht die Falsche geschickt für 02 oder so?

    Kann jemand eine Strebe in dieser Bauform empfehlen, die sicher passt?

    Danke und Gruß,

    Balthi

  • Servus,

    während ich bei Fa. SANDTLER auf Rückruf warte, habe ich jetzt mal noch hier reingelesen:

    Wiechers Domstrebe vorne passt nicht auf 320/6

    Dort beschreibt 0zWo:

    "...beide Streben mußten am inneren Kranz bearbeitet werden, ansonsten wäre der Lack am Dom beschädigt worden bzw hätten dort nicht aufgelegen.", bezogen auf eine Wiechers Strebe und das bei W&N angebotene "Hartge" Exemplar.

    Das klingt zwar jetzt nicht nach 6mm daneben aber ein gewisses Muster ist zu erkennen.

    Ich habe die SANDTLER Strebe eigentlich nur gekauft, da sie, anhand der Bilder zumindest, baugleich zu der HARTGE Strebe ist aber zum halben Preis.

    Wiechers bietet inzwischen eine neue Strebe an mit Verstellung, die angeblich zu allen Motorisierungen passt...
    Mir gefällt das gebogene Design aber einfach nicht. Macht genau genommen auch keinen Sinn bei einem Druck-belasteten Teil.

    Im Thread von tso1305 habe ich Bilder entdeckt, mit passenden Streben-Füßen:

    Sachdienliche Hinweise weiterhin willkommen...

    Gruß,

    Balthi

  • So Neuigkeiten zur Strebe:

    Fa. SANDTLER kann mir nur eine ersatzlose Rücknahme der Strebe anbieten. Die Korrespondenz via Mail-Einzeiler fühlte sich jetzt nicht gerade nach konstruktivem Umgang und guter Fehlerkultur an. Ich habe ihnen jetzt nochmal freundlich mitgegeben für zukünftige Produktionen, das Maß zu prüfen und zu ändern.

    Also werde ich die Strebe behalten und nacharbeiten da sie ansonsten meinen Vorstellungen entspricht. Weiterhin stimmen mich die Erfahrungen zu den anderen Streben auch nicht gerade positiv das Doppelte für eine Strebe auszugeben, die dann auch nicht passt.

    Wo bliebe dann da auch Spaß, wenn man nicht an Neuteilen frei nach Michael Manousakis rumdengeln und rumfeilen müsste…?

  • Hi Balthi,

    großen Respekt für Deine Geduld und Ausdauer und insbesondere die Ergebnisse, die Du erzielst. Dicken Daumen hoch.

    Nochmal ne Frage zur Anbringung des BBS Frontspoilers. Ich hatte eigentlich vor mit Blechschrauben zu befestigen, zwischen Spoiler und Schürze noch ein 2 mm Dicht and anzubringen und auf der Schürzenrückseite mit Klemmmuttern zu sichern. Weiß jemand wie damals der Originalbefestigungssatz aussah und gibt es noch die Verlängerung für die Abschleppöse? Hast Du vielleicht eine Bezugsquelle für die Spreiznieten für mich?

    VG und danke vorab

    Bernd

  • Danke Turmaliner !


    Ich nehme an, weiß es aber nicht, dass auch damals Blechschrauben verwendet wurden. Dafür sprechen zumindest die Rostspuren auf der Hinterseite meiner Schürze.

    Für mich kommt das auf keinen Fall in Frage; das kann mittel- bis langfristig nur rosten.

    Daher die mit Brantho in zuvor ebenfalls mit Brantho versiegelten Löcher eingesetzten Blindnietmuttern. Dichtband wird bei mir ebenfalls zum Einsatz kommen. Die Bohrungen in der Schürze habe ich leicht erweitert für die metrischen Schrauben und um ausrichten zu können.


    Gruß,

    Balthi

  • Alpina hat für die Befestigung seines Spoilers runde Kunststoff-Spreiznieten genutzt - man musste halt die Löcher im Frontblech entsprechend groß genug bohren.

    Ein Tip zur Schonung des Kunststoff-Spoilers: Die Befestigungsschrauben mit Kopf in Linsenform besorgen und entsprechend passende Metall-Rosetten unterlegen, um den Druck gleichmäßiger zu verteilen und die Spannung beim Eindrehen nicht direkt aufs Material zu geben, sondern von der Rosette aufnehmen zu lassen.

  • Servus,

    Mittwoch Abend wurden die Streben-Sockel angepasst und das Ganze geht heute noch zum Beschichter.

    Die Schürze hat ihre erste Ladung Füller bekommen. Ich werd aber zwei Stellen nochmals nachspachteln müssen hat sich leider beim Füllern gezeigt.

    Edit: Ein bild vergessen zu kommentieren.

    Bei den Handbremsseilen habe ich mit der Operation aus 4 mach 2 begonnen:

    Noch was schönes und was nicht so schönes:

    Schön:

    Ich konnte diese zeitgenössischen Sitze ergattern und damit das Projekt für den Winter einläuten. ? Erster Schritt ist allerdings die Teile aus der Nähe von Bottrop nach München zu bekommen. Hier fährt nicht zufällig jemand aus der Gegend beruflich oder so Richtung Süden?

    Nicht so schön:

    Der Tank-Geber aus Australien ist leider der Falsche. ? Leider nicht die Sachnummer, die im Inserat angegeben war und damit für E21 unbrauchbar.

    Also weitersuchen oder doch das Instrument umbauen. ?


    Gruß,

    Balthi

  • Warum beschichten? Finde das blanke Metall (Edelstahl?) passt doch super in der Optik.

    Wie hast du die Anpassung(en) machen lassen?

    @...der D&W Sitze, ein Forumsmitglied ist doch des öfteren im Ruhrgebiet und dir gut bekannt:smoke:

    Ich fahre im September wieder nach BW, das wird dir wohl etwas zu lang dauern...

    VG aus'm Ruhrpott

  • Bling Bling ist bei mir nur in den Radhäusern erlaubt. ?
    Ich mag das einheitlich zum Rest des Motorraums haben —> schwarz in Kombination mit gelb verzinkten Schrauben. ?
    Die Strebe ist aus Alu; 45Min mit der Feile und das passt. Ich hab mir im Krempel-Fundus der Werkstatt ein Rohr gesucht mit 90mm Durchmesser und gefeilt bis es dort knapp drauf geht. Außerdem konnte ich so die Rundheit im Auge behalten.
    Ein findiger Maschinist hätte die Dinger sicher irgendwie in die Drehbank / Fräse spannen können aber das schied für mich aus zeitlichen Gründen aus. Außerdem wurden die Sockel erst gedreht und dann umgeformt ??‍♂️ wodurch da nix mehr rund, zentrisch oder plan ist…

    September fänd ich jetzt nicht schlimm, das müsste ich nur mit meinem Spezl absprechen, der die Sitze jetzt abgeholt und bei sich in der Garage eingelagert hat. ?

  • "Schön:

    Ich konnte diese zeitgenössischen Sitze ergattern und damit das Projekt für den Winter einläuten. ? Erster Schritt ist allerdings die Teile aus der Nähe von Bottrop nach München zu bekommen. Hier fährt nicht zufällig jemand aus der Gegend beruflich oder so Richtung Süden?"

    Wenn jemand Nettes die Sitze in Richtung Gießen bringen kann, könnte ich sie dort bei meinen Eltern aufsammeln und sie Dir gelegentlich wie damals bei Zwickau übergeben

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!