Posts by Turmaliner

    So, nachdem mein 323 nun scheinbar erstmal sauber läuft (die weitere Fahrt heute war ein Genuss), will ich mich mal dem Einbau der Zusatzinstrumente widmen. Alles soweit mit Tipps aus dem Forum vorbereitet. Jetzt grübele ich, wo ich am Sinnvollsten das Zündungsplus abgreifen soll. Will nicht blind einfach nen Kabelbaum oder Zweig aufschneiden. Beleuchtung dimmbar habe ich von der Aschenbecherbeleuchtung abgezweigt. Masse habe ich direkt von der Karosse abgegnommen. Wo würdet ihr das Zündungsplus abnehmen? Am Radio liegt ja nur Zündstellung 1 an.

    Freue mich über eure Tipps. Dankeschön vorab.

    VG Bernd

    Wetter war heute entgegen düsterer Prognose deutlich besser bei uns. Deshalb den 323 aus der Garage geholt. Was soll ich sagen? Er läuft! Auch kalt. Mit ein wenig Gas gestartet, 2-3 Gaststöße, anfangs bei 800 Touren laufend, dann schnell bei 900 Touren beständig eingepegelt. Bislang gibt es nix weiter zu beanstanden. Der Sonntagsausfahrt morgen steht erstmal nichts entgegen.

    VG Bernd

    Danke Dir, Billy für den weiteren Tipp.

    Ich bin nach heute echt baff! Er kam nach Feierabend mit seinem langen 3mm Inbusschlüssel, leicht am CO justiert, ein wenig Leerlauf nachgestellt und das Auto lief wieder einwandfrei. Längere Probefahrt, auch mit einem Stück Autobahn, ohne Beanstandung. Natürlich nicht mehr testen können wie er sich im kalten Zustand verhält. Das kann ich erst morgen bzw. am WE. Bin auch überrascht gewesen, was nur ein gefühltes μ Umdrehung an der CO Schraube für Auswirkungen hat. Da muss man ja fast vorsichtig wie ein Uhrmacher ran gehen. Jedenfalls habe ich zufrieden für heute mein Feierabendbier aufmachen können.

    Danke euch fürs Mitlesen und eure Unterstützung.

    VG Bernd

    Bei meinen letzten zwei Werkstätten würde ich Dir uneingeschränkt Recht geben, aber dieser hier gibt sich echt Mühe und kennt sich nach meiner Einschätzung auch aus. Hatte selbst mal einen e21 323i und dort e28 und e24 in der Werkstattbearbeitung. Für seine Motivation spricht ja auch, dass er extra ne Stunde nach Feierabend zu mir fährt.


    VG Bernd

    Moin Antonio,

    das wäre schön. Habe tatsächlich am Samstag schon mal den oberen Bereich abgesprüht, aber keine Veränderung feststellen können. Werde dem aber noch einmal verstärkt nachgehen.

    Zum Thema HiFi, ist ja ein weites Feld, mein Bericht. Habe mein Bavaria CR drin gelassen und mit einem PURE Highway 200 https://www.amazon.de/gp/product/B07…0?ie=UTF8&psc=1 auf DAB mit Blutooth Freisprecheinrichtung ergänzt. So bleibt das Original erhalten und die Antenne ist leidlich "unauffällig". In meinem anderen Oldie habe ich das Retro Blaupunkt Frankfurt RCM 82 DAB verbaut. Tolles Gerät, war überrascht von Qualität und Haptik. Dort ist ne Weiche verbaut, sodass für den DAB Empfang keine zusätzliche sichtbare Antenne verbaut werden musste.

    Na ja, ist mir ein wenig peinlich es zu posten: Nach der erfolgreichen Probefahrt dort und einstündigen Heimfahrt über Land und Autobahn kam am folgenden Morgen die böse Überraschung: Drehzahlnadel tanzte zwischen 0 und 1000 umin, kein Leeerlauf. Als er warm war, ging er bei Kupplungsbetätigung vor dem Schalten immer aus und konnte nur mit Gasgeben am Leben erhalten werden. Also leider noch keine Entwarnung. Der BMW-Meister war ebenfalls sehr enttäuscht und kommt nun morgen nach Feierabend mit ner Stunde Anfahrt extra zu mir raus, um nochmal zu gucken...

    Die Hoffnung lebt, kam heut ;

    Ich trau mir s fast net auszusprechen:

    Auto läuft Stand jetzt EINWANDFREI .

    .....trotz Luftblasen, die sind scheinbar wirklich nicht unser Problem.

    Zur näheren Erklärung telefonieren wir gerne am Dienstag.

    Ich hoffe, es bleibt alles so, wie s ist 🙃....bestelle aber noch die zweite Steuerdruckleitung, die is nicht 100% dicht, das war aber nicht das Problem.

    So, genug Spannung aufgebaut.....schöne Pfingsten für Sie❗🙋‍♂️

    :viv:Gute Idee und gerne. Bier und Thüringer Bratwurst sind vorhanden und bruzzeln schon auf dem Rost.

    Der Meister sieht das ganze als Herausforderung und hat soweit Blut geleckt, dass er das Auto nach Feierabend mit nach Hause nimmt und über Pfingsten privat sich weiter versucht.

    Die Sachen hat er insoweit geprüft und für sich ausgeschlossen. Die Luftblasenbildung, die wohl vorher nicht war, führt er auf ein thermisches Verhalten des WLR zurück, das dort ggf. Membran und O-Ring Luft lassen. Ob dies natürlich die Ursache ist, dass die Stauscheibe nicht macht was sie soll, bleibt abzuwarten.

    Servus und vielen lieben Dank für Dein Angebot, er ist dort in der Werkstatt entsprechend ausgestattet.

    Hatte ihm heute noch aufgrund der Rückmeldungen und eigener Suche im Forum geschrieben:

    Unterdruckleitung zum Warmlaufregler; wenn undicht, fehlende Volllastanreicherung (Absenkung Steuerdruck)

    Sieb(chen) an der Anschlussleitung vom Warmlaufregler verdreckt

    Rückschlagventil Benzinpumpenausgang defekt

    Benzinfilter verstopft (wurde allerdings vor knapp 2 Jahren getauscht)

    Druckspeicher (wurde allerdings vor knapp 2 Jahren getauscht und unauffällig hinsichtlich Warmstartverhalten).