Motorstart im Frühjahr

  • Servus Gemeinde,



    kann ich beim M20 Motor 320/6 die Kraftstoffzufuhr unterbrechen? Die Pumpe wird ja mechanisch angetrieben.


    Eine Sicherung für die Kraftstoffpumpe oder so wird es nicht geben. Ich möchte den Motor gerne erst den Öldruck aufbauen lassen bevor er das


    erste Mal statet.



    Danke


    Timbob :lovebmw:

  • sry, bitte nicht übel nehmen, aber der muss jetzt sein:


    Du bist wirklich Mechatroniker ?


    Alternativ einfach die Zündung unterbrechen verhindert in der Regel auch seeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr zuverlässig, dass der Motor anspringt.


    Aber die meisten 320/6 springen eh nicht auf die erste Kurbelwellenumdrehung an. Von daher: Keine Gefahr im Verzug ....


    VG


    Ingo

  • Kaltstartaktivierung mit 1 oder 2 Pumpen vor dem Anlassen. Dann springt er sofort an, sonst orgelt er einige Umdrehungen. Der Öldruck wird sehr schnell aufgebaut und brauchst Dir keine Sorgen machen, das irgend etwas verreiben könnte. Was Du noch machen kannst, wäre ein Ölwechsel vor dem Starten.


    Augen zu und durch ! :zwinker:

  • Nanu,


    Kaltstartaktivierung beim 320/6? Da muß ich was in meinen 25 Jahren mit ihm nicht mitbekommen haben, oder? Nein, die gibt es da echt nicht, der Vergaser macht alles selbst. Ich hab immer nur das Kabel Kl.15 der Zündspule abgezogen, bevor ich ihn nach dem Winter gestartet habe. Der säuft auch nicht ab, ist ja keine K-Jetronic. Außerdem dauert es immer etwas bis genügend Benzin vorgepumt ist, da ist der Öldruck schon lange da.
    Tschüß,


    Bernd

  • 320/6 ?
    was fahrt ihr da alle für supereingestellte Vergaser?
    Wenn meiner einen Monat steht brauche ich mir keine Sorgen zu machen das der Öldruck nicht kommt oder ich nicht pumpen muß.
    Ich pumpe wie ein Irrer weil meine Schwimmerkammer leer ist und somit ist auch der Öldruck da nach der Orgelei :rol:

  • Moin,
    auch wenn ich wirklich überrascht bin, dass zu schnelles Anspringen nach mehreren Wochen Standzeit ein Problem beim 20/6 sein kann:
    Der Vergaser hat hinten zwei Benzinabsperrventile, die eigentlich nachdieseln verhindern sollen.
    Die beiden Stecker könntest du eben abziehen, wenn du das Kraftstoffseitig machen willst. Wie die abgesichert sind weiß ich nicht.


    Gruß
    Dennis

  • Timbob,


    ich schliesse mich den Vorrednern an, keine Sorge, bei den Vergasermotoren musst Du nach so langer Standzeit eh erstmal orgeln. Und wenns nur 10 Sekunden sind. Bis dahin ist der Ölrdruck längst da. Grund: der Sprit in der Schwimmerkammer ist längst verdunstet (die Kammer steht unter Atmosphärendruck, ist also kein geschlossener Raum), in der Benzinleitung ist auch kein Sprit, da alles zurückgelaufen ist.
    M.

  • Wenn es beruhigt! Magnet Ventil(Abschaltventil) am Vergaser abklemmen. Zur Not zusätzlich Zündkabel (Klemme 4) abklemmen und Kerzen raus nehmen. Dann orgeln bis die Öldrucklampe aus ist alles zurück bauen und auf geht es. Ich kenne Leute die im Winter immer die Kerzen raus nehmen und leicht ölige kleine Lappen in die Bohrung stecken. Vor dem Kerzen raus drehen immer mit Druckluft das Kerzenloch ausblasen damit nicht ein Span oder Kieselstein in den Brennraum fällt.