320/6-Bernd Professional

  • from Königsbronn
  • Member since Feb 27th 2008
  • Last Activity:
Posts
764
Member since
27. Feb. 2008
Reactions Received
41
Points
3,981
Profile Hits
1,228
  • Hallo Bernd, noch eine Frage. Du bietest Zylinderköpfe an M20 320/6 und schreibst "z.T. komplett fertig! Meinst du damit fertig im Sinne von verbraucht um auf zu arbeiten oder eher fertig für den direkten Einbau? Was würde der denn kosten? Und Bilder!


    Weiter suche ich auch noch eine Bordmappe, die es in Transparent gab. Vielleicht hast du ja da auch was in petto.


    Hörst du denn mit dem Hobby BMW E21 auf oder verkleinerst du dich?


    Grüße Bernhard

  • hier meine e-mail adresse. pho_e_nix@gmx.de Du kannst mir aber auch die Artikel ID nennen dann sehe ich das ja auch bei ebay

    • Hallo Bernhard,


      ich kann bei den Kleinanzeigen nur 20 Bilder einstellen. Deshalb auch die Listen. Auch lohnt es sich erst auf Nachfrage zu fotografieren, sonst ist das reine Zeitverschwendung.

      Also dann hol ich das Teil Di. raus. Den schwarz beschrifteten denke ich. Dann leg ich ihn mal in warmes Wasser mit einem Batzen Schmierseife und gehe nach ein paar Stunden mit einem weichen Schwamm drüber. Dann sollte sich der Zustand von wie abgebaut doch deutlich verbessert haben.


      Tschüß,


      Bernd

    • Du kannst mir gerne die Fotos von beiden mal zusenden. Natürlich favorisiere ich den mit der schwarzen Beschriftung, würde aber auch beide nehmen. Grüße Bernhard


      Ps: und Bilder vom Zylinderkopf

    • Hallo Bernhard,


      "fertig" hab ich wieder einfach zu faul ausgedrückt. Das ist ein 323i-Kopf, Ansauganlage von´78 und Kopf von`85, also wahrscheinlich mal neu gekommen. Da ist alles dran und drin.

      Dann ein 323i-Kopf mit Ansauganlage und Spritleitungen, sowie ein nackter Kopf aus einem 320/6 mit unter 100' km aber verschlammt. Bei letzterem war ein Ventil verbogen, der Motor brachte nicht die volle Leistung und deshalb wurde der Motor rausgeworfen. Echte Spezialisten eben. Den Block dazu hab ich schon lange verkauft.

      Die Köpfe sind ja gleich und tauschbar von 320/6 und 323i.

      Dann hab ich auch wohl noch Kipphebelwellen und Nockenwellen vom 320/6 und noch mehr Zeugs.

      Und ja, ich verkleinere mich: Behalte nur noch E30 weil ich die fahre, von denen die ich schon lange nicht mehr habe wird alles verkauft. Hatte den E21 25 Jahre und die E28 13 Jahre, da sind die 8 Jahre E34 nix dagegen.

      Morgen mach ich erst mal Bilder vom Deckel, heute Abend war er noch zu naß. Und dann sehen wir weiter mit den Köpfen uns so.

      Ich bin jetzt jeden Tag 5 Stunden da dran und habe 2500 verdient, aber nicht Euro sondern Cent. Das gibt einen Stundenlohn von 2,50 Euro. Besser ich würde die Teile gleich in den Container werfen.....


      Tschüß,


      Bernd

    • Ah ok, das die Köpfe vom 323 auf den 320 passen war ich nicht sicher oder wusste es nicht. Ich habe einen 320/6 aus 07,1979 VFL. Das Auto habe ich in Ende 2019 gekauft. Ursprünglich suchte ich aber meinen ehemals verkauften 315 BJ 82 den ich 1998/99 verkauft hatte (er ging dann in die neuen Bundesländer von dem Händler der den in Zahlung nahm) fand den aber nicht mehr. Da wurde es der 320/6. Dieser stand dann seit 1993 abgemeldet in einer Lagerhalle. Meine Angst ist, das der Kopf einen schaden hat, da er leichte Anzeichen dafür hat. Ein co 2 Test jedoch war nicht wirklich aussagekräftig. Der Motor war/ist sehr rostig in den Wasserwegen und irgendeinen Grund muss es auch gegeben haben weswegen der Wagen damals ein Jahr vor Ablauf des TÜV abgestellt wurde. Leider konnte mir der Verkäufer nichts dazu sagen und der ehemals letzte Vorbesitzer (waren zwei Einträge) ist dement mit 92 Jahren und kann sich nicht mehr erinnern. So bleibt es ein Probieren oder Suchen bzw. warten auf das was da kommt. Aber dann hätte ich schon mal Teile. Ich habe bis jetzt schon sehr viel reingesteckt, was sicherlich jeder der solch ein Hobby hat bereits hinter sich hat oder noch dabei ist, aber ich wollte mir dieses "Lebensgefühl" noch einmal leisten.


      Grüße

  • Hallo

    Bernd kannst du mir senden Bild und was möchten dafür haben.

    Gruß

    Alex

    skoda761122@gmail.com

    • Hallo,


      mit i oder ohne? Bild mach ich morgen Abend.


      Tschüß,


      Bernd

    • ohne i

      Danke

      Gruß Alex

    • Gut, kram ich morgen dann raus und schicke Bilder.


      Tschüß,


      Bernd

    • Ok

    • So,


      Bilder sind raus. Wenn nichts ankommt kann es an der Dateigröße liegen, dann einfach melden.


      Tschüß,


      Bernd

  • Hallo Bernd, was fällt Dir spontan ein, wenn der Solex vom 320/6 nach der Kaltstartphase mit 950 U/min sich selber auf 1200 einpendeln und sich nicht drunter einstellen lässt. Die klassischen Fehler siehe Handbuch treffen nicht unbedingt zu. Koppelstange ist locker, Stift bis Ultimo zurückgedreht ... Abgas ist Synchron ...


    Danke und VG aus Stuggi

    • Hallo,


      wie, über die DK-Anschlagschraube geht das auch nicht?
      Tschüß,


      Bernd

    • Weder über die beiden Co Schrauben noch der Anschlagschraube.... Anschlag ist schon komplett ohne Wirkung

    • Hallo Antonio,


      dann fällt mir noch die Verbindungsstange mit den Kugelköpfen ein. Ist sie zu stramm eingestellt, kannst Du die DK-Anschlagschraube rausdrehen ohne Wirkung.
      Tschüß,


      Bernd

    • ne ne neee, die Drehzahl geht von 900 selbstständig auf 1200 . Als ob dies per Unterdruck angehoben wird. Kann das ggf. auch vom Zündverteiler kommen? Der 320/6 wurde die letzten 15 Jahre nur zum Tüv bewegt ...

    • Kann sein, oder nicht. Oder ist ein Unterdruckschlauch zum Verteiler undicht so daß er ab und an Falschluft zieht? Oder die Starterklappe spinnt wegen der Startautomatik. Oder der TN-Starter ist hinüber. Oder Düsen sind verstopft. Oder der Schwimmer ist undicht oder die Hülse vom Schwimmernadelventil ist lose. Oder die Beschleunigerpumpe ist falsch eingestellt..........
      Es gibt eben unzählige Möglichkeiten.
      Welches Bj. ist er denn, die Vergaser sind nämlich auch nicht alle gleich?
      Tschüß,


      Bernd

  • Hallo Bernd wollte fragen ob du noch das Gutachten für die mim 1800 hast ?
    Hatte hier im forum gelesen das du es hättest.
    Wäre eine echte Hilfe.
    Gruß

    • Hallo,


      keine Ahnung wie Du darauf kommst. Mim 1800 sagt mir auch nichts. Wie sehen die denn aus? Nachbau wie original, oder ganz anders?


      Tschüß,


      Bernd

  • Hallo Chris,


    nein, das ist die runde Ausführung die unter das Kombiinstrument kommt.


    Tschüß,


    Bernd

  • Hallo Bernd,
    passt der Warnblinkschalter in einen 323i Bj.08.1980?
    Viele Grüße
    Chris

  • Hallo Bernd,
    Paket ist gut angekommen.
    Danke.
    Werde im Winter etwas basteln.
    mbg Stefan

    • Hallo Stefan,


      jetzt mußt Du basteln im kühlen Keller. Wolle ich auch, nur ist heute meinem Sohn eine hinten in den E39 geknallt. Geht die Rennerei wieder los, Werkstatt, Gutachter etc., und alles bei der Hitze.
      Tschüß,


      Bernd

    • Aaahhhhh,
      lass dich nicht ärgern. Hatte ich im letzten Jahr zwei Mal. Unfall mit dem Auto meines Juniors und Hagelschaden bei meinem E61. Nur Ärger. Das geht auf den Magen, sag ich dir.


      Wünsche dir alles Gute.
      mbg
      Stefan

    • Ja stimmt Stefan,


      ich spür´s schon, ehrlich. Ist wieder ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gutachter rechnen ja immer mir BMW-Originalteilpreisen. Hab heute beim Schrotti einen komplette Stoßstange E39 mit allem drum und dran, und für den E30 einen Teppich geholt. Macht bei Selbstausbau zusammen 30 Euro. Nun muß das Teil halt entweder umlackiert werden, oder ich hol bei ebay eine fertig lackierte Außenhaut für 219 Euro. Dann brauch ich noch eine neue AHK, kostet dort auch nur 86 Euro. Und schon sind die Reparaturkosten deutlich unter den im Gutachten stehenden 2923 Euro.
      Ich schmeiß doch nicht das gute Auto weg an dem ich weiß was ich da schon repariert habe, um mir dann für die 1800 Euro lt. Gutachten eine unbekannte Kiste zu holen.
      Tschüß,


      Bernd

  • Hallo Bernd,


    habe heute überwiesen.
    Paket bitte an ms-e21 enbach


    mbg
    Stefan


    PS: Ich melde Vollzug, wenn ich einen Vergaser beinander habe. :)

    • Hallo Stefan,


      alles klar, danke. Falls alle Stricke reißen, ich hätte unter einem alten Handtuch noch einen kompletten Vergaser gefunden. Ist entweder vom Originalmotor meines 1. 320/6 oder von dessen Ersatzmotor. Und hinten im Regal lag auch noch ein Verteiler für TSZ. Aber da hab ich keine Ahnung wo der herkommt.
      Dann pack ich heute mal die Vergaser ein.


      Tschüß,


      Bernd

  • Hab den vor ca. 10 Jahren schon mal neu abgedichtet.

    • Hallo Stefan,


      einer ist komplett wie ich denke, der taugt wohl zur Aufarbeitung. Ich glaub den hab ich irgendwann man auf dem Schrottplatz geholt. Die anderen beiden dann als Teilespender.
      Wenn das Benzin weiter rein tropft ist wohl der Benzinstand zu hoch. Hier würde ich auf den Schwimmer oder sein Nadelventil tippen. Aber normalerweise verhindern das die Leerlaufabschaltventile, falls er welche hat.
      Also Schachtel würde passen, Versand dann mit Hermes L-Paket weil ich dort angemeldet bin. Mit 55,55 wäre ich glücklich, sind netto ca. 16 kg.
      Falls Du willst, schick mir mal Deine Mailadresse dann bekommst Du die Bankdaten.
      Tschüß,


      Bernd pfisb@freenet.de

    • Hallo Bernd,
      Leerlaufabschaltventile hat er.
      Ich glaub auch an Schwimmernadelsitz.
      Muss ich aber erst ansehen.
      Hier meine Handynummer
      Den Rest machen wir über Whatsapp.
      Mbg Stefan
      Mail ist

    • Hallo Stefan,


      bitte über Mail, ich hab kein Smartphone. Sonst muß ich das meiner Frau nehmen, aber die ist viel unterwegs.
      Ach ja, Leerlaufabschaltventile haben alle 4A1, nur Schwimmerkammerbelüftungsventil fehlt bei den ganz alten. Was hast Du denn für ein Baujahr?
      Tschüß,


      Bernd

    • Bj. 1982




      Schick mir mal die Bankdaten

    • Hallo Stefan,


      ist die Mail angekommen? War wegen der Bilder verdammt groß.
      Tschüß,


      Bernd

  • Wenn ich mal Zeit habe, schau ich mir den Vergaser mal genau an.

  • Hallo Bernd,
    wenn du der Meinung bist, dass man die Teile gebrauchen kann, glaube ich dir das.
    Soviel Vertrauen sollte im Forum schon da sein.
    Ich möchte mit deinen 3 und meinem Ersatzvergaser einen guten gebrauchten zusammenbauen.


    Meiner tropft hinter der Beschleunigerpumpe.
    Auch tropft Benzin nach dem Abstellen weiter in den Vergader.
    Ich weiß nur noch nicht, woran das liegt.
    Mbg Stefan

  • Hallo Bernd,
    nein, Königsbronn ist eine Ecke weg.
    Was kostet der Versand?
    Ggf teilen wir uns den.
    Auch jab ich's nicht pressant.
    Mein Vergaser läuft zwar aus. Ich hofge aber, dass ich den nochmals flicken kann.
    Will mir aber einen Ersatz aufbauen.
    Einen Schlachtvergaser hab ich schon. Ein paar Teile fehlen noch.
    Mbg Stefan

    • Hallo Stefan,


      Schachtel hätte ich wohl da, dann steck ich die 3 mal rein und wiege ab um die Versandkosten zu ermitteln.
      Wie meinst Du das daß der Vergaser ausläuft?
      Willst Du eigentlich noch Bilder von den 3 oder lässt Du Dich überraschen?


      Tschüß,


      Bernd

  • Hallo Bernd,


    50 Euro incl Versand und sie sind mein.


    Mbg


    Stefan

    • Hallo Stefan,


      kommst Du zufällig mal die A7 runter, ich wohne fast daneben?


      Tschüß,


      Bernd

  • Moin Bernd,
    Frank nochmal.Brauchst nicht mehr raussuchen,habe gerade einen Deckel ganz in der Nähe bekommen.
    Aber wie letztens: Vielen Dank!!!
    Viele Grüße
    Frank

  • Hey Bernd,


    du hast mal folgenden Beitrag über das wechseln der Federn verfasst. Ist schon eine Weile her aber das Verfahren bleibt ja immer das gleiche:


    "Hallo,


    das geht beim e21 doch einfacher. Du kannst das Federbein drin lassen, mußt nur mit 2 Federspannern die Feder so weit wie möglich zusammendrücken. Dann oben im Domlager die Mutter der Stoßdämpferstange lösen, die Stange in den Dämpfer schieben, von einem Helfer das Federbein nach unten treten lassen damit die Feder entfernt werden kann. Ungekehrt wieder zusammenbauen, wobei ich dann in ein passendes Rohr ein einigermaßen passendes Gewinde geschnitten habe, um die Stoßdämpferstange durch das Domlager zu ziehen.
    Das geht alles auch mit Sportfahrwerk.
    Tschüß,


    Bernd"


    Und jetzt hab ich folgende Fragen zu dem Einbau bevor ich Anfange:
    Feder zusammen drücken, Dämpfer runter schieben, dann Domlager lösen und Dämpfer aus der Ausspaarung des Domlagers ziehen,
    Evtl. Etwas Öl einfüllen, Neuen Dämpfer rein, Domlager montieren, gespannte Feder einsetzen während wieder jemand das ganze nach unten drückt. Und dann, jetzt kommt der Knifflige Teil, die Stange des Dämpfers mit einem Rohr in das ein passendes Gewinde rein geschnitten wurde durch das Domlager Ziehen. Aber, ist das Loch am Domlager nicht zu klein um eine Größere Stange welche das Gewinde greift durch zu ziehen? Und muss ich die Dämpferstange nciht kontern wenn ich die Mutter oben montiere?
    Danke schonmal für Tipps und deine Hilfe.


    Beste Grüße Heiko

    • Hallo Heiko,


      welche Mutter meinst Du, die oben am Stützlager? Da ist entweder eine Abflachung auf die die Schlüssel passt zum Kontern, oder ein 6-Kant. Und die Mutter packst Du entweder mit einem gekröpften Ringschlüssel oder einem Steckschlüssel. Also ganz normal wie bei ausgebautem Federbein auch. Ich denke in der Werkstatt halten die einfach den Schlagschrauber drauf. Mach ich auch, aber nur bei der Demontage schrottreifer Dämpfer.
      Zum Duchziehen der Kolbenstange durch´s Stützlager hab ich ein dünnes Rohr genommen und ein Gewinde reingeschnitten. Das Rohr war so dünn daß das Gewinde schon außen leicht durchgedrückt hat. Hab das Teil sogar noch da und könnte Dir mal ein Bild machen.
      Tschüß,


      Bernd

  • hallo bernd schickst mir mal deine tel nummerß danke

    • Hallo,


      07328/7469.


      Tschüß,


      Bernd

    • danke melde mich sonntag abend mal Gruss