Posts by 320/6-Bernd

    Hallo,

    auf Kl. 30 kommen die roten Kabel. Was hast Du denn auf Kl. 50 gehängt? Nichts? Da kommt das Kabel vom Zündanlassschalter drauf, das in Anlassstellung bestromt wird. Könnte das das graue sein? Dann Prüflampe oder Multimeter dran, und bei Anlassstellung sollte die Lampe leuchten oder das Multimeter Spannung anzeigen.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,

    schau auch den Nehmer an, der ist öfters schuld als der Geber. Dann tropft die Flüssigkeit über die Kupplungsglocke raus, solange nach was im Behälter ist.

    Dazu brauchst Du den BMW nicht mal aufbocken. Einfach mit den linken Rädern auf den Bordstein stellen und rücklings drunter. Zum Entlüften einfach den Entlüfterschlauch so weit wie möglich nach oben in den Kardantunnel halten und vom Helfer die Kupplung treten lassen.

    Entlüften umgekehrt über den Bremssattel halte ich für Quatsch da dann erst mal der Dreck hochgepumpt wird.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,

    dann würde ich aber erst noch die Spureinstellung und den Reifendruck überprüfen. Ersteres hatte ich mal am E34, der zog auch immer nach rechts beim Bremsen. Bremse war aber in Ordnung.

    Wenn es an den Schläuchen liegen würde, würde die Bremse verzögert oder gar nicht öffen. Ist aber nach erst 8 Jahren eher unwahrscheinlich. Das ist dann eher nach 40 Jahren so.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,

    ich mach das so, eigentlich immer wenn ich was an der Bremse gemacht habe bzw. mache: Klötze raus, von einem Helfer ganz leicht die Bremse treten lassen und auf die Kolben schauen wie sie raus kommen. Wenn er vom Pedal geht, müssen diese wieder ein klein wenig zurück gehen. Zur Vorsicht ein passendes Holz zwischen Kolben und Scheibe geklemmt, verhindert daß der Kolben bei zu starker Betätigung raus fällt.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Ömer,

    vermuten holft nix, ausmessen dagegen schon. Aber bei dem Motoralter würde ich trotzdem noch ein wenig zugeben als in den Daten steht. Kann natürlich auch an der Kurbelwelle liegen.

    Kommt, wie Du schon vermutest, wenn man unnötig auf der Kupplung steht. Warun macht man das denn an der Ampel? Vollkommener Blödsinn. Wenn man deswegen schon mal das Ausrücklager tauschen musste, in Eigenregie, lässt man es zukünftig.

    Aber der andere Grund ist auch nicht zu vernachlässigen: Beim Kaltstart Kupplung treten. Ist der gleiche Quatsch. Kein Schmiefilm am Führungslager. Ich starte immer im Getriebeleerlauf.

    Tschüß,

    Bernd

    Hallo Bernd,

    ich bin auch mal mit verstellter Zündung gefahren da ich an der Stroboskoplampe beim Anblitzen die Verstellung der Zündung nicht auf 0 hatte. Der Motor lief nur mit weniger Leistung, gebockt oder Aussetzer hatte der aber nicht.

    Kannst auch einfach den ZZP anblitzen lassen, dann weißt Du ob das so passt. Aber das werden die Jungs bei Bosch eh so machen, hoffe ich zumindest.

    Tschüß,

    Bernd

    Hallo Lukas,

    nein. Mit Viscolüfter kommt er normalerweise nie über Mitte, egal ob E21, E30, E34 etc. Nur wenn man den Berg hoch gefahren ist und dann den Motor gleich abstellt, und anschließend auf Zündung ein geht. Ein M20 mit Visco kommt nie über Mitte, nicht mal mit 1800kg an der AHK und die Berge hoch, 520i E28. Oder mit 1500kg am E30 318i. Wenn Du das jetzt mal bei Deinem dran hängst, dann siehst Du wo die Nadel wirklich steht.

    Bernhard, ich behaupte immer noch daß bei Dir die 1. Stufe nicht läuft. Aber wenn er mit der 2. läuft hast Du ja noch Reserve......

    Also ganz so locker würde ich die Sache nicht betrachten und alles auf das Alter der Anzeige schieben.

    Aber ich kenn mich da ja auch nicht aus, murkse erst seit 1989 da dran rum.

    Mit freundlichem Grinsen,

    Bernd

    Hallo Bernd,

    Dein M20 hat das 80er-Thermostat drin, deshalb schaltet der Lüfter so oft ein. Also top so. Schlecht ist das nur wenn man mal den Vergaser richtig einstellen will. Dauernd läuft dann der E-Lüfter an und schon stimmen die Leerlaufwerte nicht. Also warten bis er wieder aus ist. Das wiederholt sich dann fast unendlich, und so habe ich fast 2 Stunden dafür gebraucht. Ergebnis war aber daß der Motor so sparsam wie noch nie lief, im Mittel mit 9,2l.

    Tschüß,

    Bernd

    Ok klingt logisch, Ölverbrauch 0.5l auf 2000 km bei sehr sportlicher Fahrweise ist aber eig ganz ok oder? Rauchen eure auch weiß aus dem Auspuff irgwie scheint das ja jeder zu haben. Verliere allerdings kein Wasser oder höher Ölverbrauch

    Hallo,

    ich würde es erst mal mit einer neuen Kerze versuchen. Sieht die dann wieder so aus, kannst Du immer noch überlegen.

    Ich hab auch nie gesehen daß nur 1 Ventilschaftdichtung kaputt ist, außer es beginnt hier erst bei diesem Zylinder und die anderen folgen dann.

    Tschüß,

    Bernd

    Hallo,

    nicht unbedingt. Kann auch an der Batterie liegen die die Spannung derart runterzieht. Oder eben am Regler selbst. Oder der Lima. Ich hatte mal einen 520i E28, der kam auch nur auf 12,8V. Den hab ich so 13 Jahre ohne Probleme gefahren.

    Tschüß,

    Bernd

    Hallo,

    ja wahrscheinlich hat er hingeworfen weil Ihr ihn total verwirrt habt. grins.

    Ja klar läuft ein K-Jetronic-Motor unten raus viel kraftvoller als ein B25-Motronic, aber obenraus ist die K-Jetronic etwas zugeschnürt und da kommt dann der B25 erst richtig.

    Außerdem kann man der Motronic auch einen optimierten Chip verpassen der die Normalbenzin-Schwächen fast vergessen lässt. Dann gibt es auch noch eine scharfe Nockenwelle, und dann kommt der B25 schon untenraus derart flott, daß er im 2. Gang noch mit den Rädern scharrt. Jetzt könnt Ihr raten woher ich das wohl weiß?

    Tschüß,

    Bernd

    Hallo Antonio,

    hört sich für mich an als ob die linke Führungshülse der Zahnstange verschlissen ist. Das hatte ich mal am E30-Cabrio. Das hat zwar Servo, ist aber in diesem Fall egal. Jedenfalls hat es sich genau so angefühlt. Nach rechts alles okay, nach links knacken und erhöhter Kraftaufwand.

    Ich hab die Manschette am Getriebe gelöst und so die Bewegung der Zahnstange mit klemmen sehen können. Ich hab dann mal Fett an die Zahnstange gegeben und es war fast wieder gut. Natürlich nur zur Defektermittlung. Anschließend dann Lenkgetriebe zur Überholung geschickt.

    Tschüß,

    Bernd