BuschBertl´s 323i S-Edition Neuaufbau - Restauration

  • BMW E21 323i S-Edition (Exportmodel)


    Baujahr 09/1982 (wie ich :good: ), 2 Farbenlackierung in Ascot/Graphit, zur Zeit 238.500km, Erstbesitz, unverbastelter Zustand. Der E21 wird komplett neu aufgebaut und bis auf Felgen und einer Tieferlegung mit Federn original wiederhergestellt. (Die originalen Felgen werden aufbereitet und bei mir gelagert)


    26.01.2015


    Ich habe den BMW heute Abend zugestellt bekommen und gleich eine erste genauere Begutachtung (mit Fotos) durchgeführt. Seht selbst:










  • Michel-Baur-TC1 : Stand lange im Autosc..t24 um 6k - habe aber viel weniger bezahlt


    lightmetal :


    Quelle: E21-Board Wiki


    Die Edition-S wurde ab dem Jahr 1982 angeboten. Ziel war es die Sportlichkeit des Modells E21 zu unterstreichen und war auch nur für den Typ 323i verfügbar.


    Ausstattungsmerkmale
    5-Gang Schongetriebe
    Recaro Sportsitze vorne mit Stoff Anthrazit
    Innenraum Anthrazit.
    3-Speichen Sportlenkrad
    Elektrisch verstellbare Außenspiegel auf Fahrer- und Beifahrerseite
    BMW Kreuzspeichen-Leichtmetallfelgen 5½ Jx13 mit 185/70 HR 13 Reifen
    Frontspoiler der Marke BBS in Graphit Metallic
    Gummiheckspoiler unlackiert von FOHA
    Gasdruckdämpfer der Marke Bilstein



    Verfügbare Lackierungen
    Ascot-Grau Metallic
    Graphit Metallic
    für den Export gab es auch Zweifarbenlackierung (oben Ascot, unten Graphit)
    Die beiden elektrisch verstellbaren Aussenspiegel wurden in Wagenfarbe lackiert.

  • Und so kann sich eigentlich jeder eine s-Edition selber bauen. Hauptsache, es ist ein später 323i :zwinker:
    Anderseits macht es vom Wert her wohl wenig Sinn :scratch:


    Aber auf dem Fotos erkennt man schon so einige Baustellen. Sind die Radläufe mit Rep-Blechen versehen?


    Viel Erfolg beim Projekt! Hast Du einen Zeitplan?


    Gruß Ekki

  • Ekki :


    Ja beide Seiten wurden bereits mit Reparaturblechen bearbeitet. Ich werde mir dies genauestens ansehen und dann entscheiden ob ich die Seitenwände tausche oder nicht! Kofferraumblech wurde auch schon teilweise bearbeitet. Ich denke auch dass an den Schwellern schon was gemacht wurde. Wird sich alles in naher Zukunft zeigen.
    Zeitplan ist immer abhängig von Zeit, Geld und Motivation. Am Anfang ist der Eifer immer sehr groß (heute wird sicher schon einiges zerlegt :dance: ) ...... beim Cabrio hab ich 3 Jahre gebraucht - wobei ich da zum ersten Mal ein Fahrzeug restauriert habe und das Geld damals auch knapper war! Denke dass ich 2016 die erste Ausfahr starte :floet:

  • :_moin Herbert!


    Ich finde, dass der Gesamteindruck ganz passabel ist.
    Und die Farbe finde ich super!
    Viel Spaß bei der Restauration.


    LG
    Christel

    Ich fürchte die Tiere betrachten den Menschen als ein Wesen ihresgleichen, das gefährlicher Weise den gesunden Tierverstand verloren hat.

  • Hallo Herbert,
    finde auch, dass das was man sieht eine gute Basis darstellt.
    Natürlich werden sich noch Probleme zeigen, wenn erst der Unterboden(-Dreck) abgespritzt ist, der Motor raus usw. Aber nichts, was nicht zu lösen wäre. Und immer das gleiche: Ob man ein kleines Rostloch oder ein größeres schließen muss, macht kaum einen Unterschied. Technik soweit OK, Auto läuft?
    Radhäuser hinten - vermute fast, dass da alles wieder raus muss. Wer innen so arbeitet, macht er es dann außen richtig? Hmm. :scratch:
    Na dann viel Spaß bei dem Projekt und einen langen Atem.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Moin Herbert

    Ich werde mir dies genauestens ansehen und dann entscheiden ob ich die Seitenwände tausche oder nicht! Kofferraumblech wurde auch schon teilweise bearbeitet. Ich denke auch dass an den Schwellern schon was gemacht wurde. Wird sich alles in naher Zukunft zeigen.


    Wenn die Bleche sauber eingeschweißt sind und die Nähte noch nicht richtig korrodiert sind, würde ich sie drin lassen.


    Ansonsten sieht er wirklich gut aus.
    Wenn du die Sitze loswerden willst, ich nehm die.


    Viel Erfolg und Spaß.


    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • 27.01.2015


    So - Heute ging es los mit Zerlegen der Heck und Frontpartie. Ein paar Rostnester wurden schon gefunden! Beim Auseinanderschrauben wird jedes teil katalogisiert (In der ETK Liste vermerkt, auf Vollständigkeit und Zustand geprüft) und vorerst eingemottet.











  • Denke auch, dass er mal etwas mit der linken Seite vorn gebremst hat.
    Das Auto so zerlegt zu dokumentieren - toll.
    Wirklich gute Vorarbeit.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap: