Elektrikproblem am 318i

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich im Winter einige Sachen am 318i gemacht habe, unter anderem den Anlasser überholen (neuen Magnetanker, neue Bürsten, Lager, Schrauben & Muttern), kam am Wochenende der Zusammenbau.
    Nun die Überraschung. Beim berühren des Pols an die Batterie kam gleich ein starker Funken.

    Am Anlasser sind zwei Kabel auf Klamme 30. Das dicke graue, das direkt zur Batterie geht und das Kabel, das aus den zwei roten in einem Kabelschuh. Diese waren auch leicht warm. Ich bin mir relativ sicher, dass sowohl das graue, als auch das rote auf Klemme 30 waren.
    Ich habe das rote Kabel abgeschraubt und nun konnte ich die Pole auch anschließen, ohne dass Strom geflossen ist (zumindest nur der normale Ruhestrom).


    Ich frage mich nun:
    1. Ist das Anschließen des grauen und roten Kabels auf Klemme 30 richtig?
    2. wo führt das rote Kabel hin?
    3. Wie kann ich die Fehlersuche angehen/ einen möglichen Kurzschluss finden?

    Viel mehr habe ich an der Elektrik nicht gemacht, außer das Massekabel zu erneuern, das von Karosserie zu Motorblock und Lichtmaschine geht. Dabei habe ich auch das Pluskabel abgeschraubt von der Lichtmaschine. Auch da sehe ich nicht viele Möglichkeiten etwas falsch anzuschließen.

    Danke für eure Hilfe im Voraus und beste Grüße
    Willi

  • Hallo,

    auf Kl. 30 kommen die roten Kabel. Was hast Du denn auf Kl. 50 gehängt? Nichts? Da kommt das Kabel vom Zündanlassschalter drauf, das in Anlassstellung bestromt wird. Könnte das das graue sein? Dann Prüflampe oder Multimeter dran, und bei Anlassstellung sollte die Lampe leuchten oder das Multimeter Spannung anzeigen.

    Tschüß,


    Bernd

  • Ich bin mal anhand von einem Bild die Leitung durchgegangen. Und ich sehe das wie ihr Bernd und dodo.
    Ich vermute sehr stark, dass es die Isolierkappe am Generator ist, die hat nämlich schon ein Riss vor dem Auseinanderbau gehabt. Und ich denke, beim Anziehen der Schraube vom Pluskabel am Generator, habe ich evtl noch etwas zu viel Kraft draufgegeben.
    Ich drucke mir im 3D Drucker mal eine neue und probiere das heute Abend gleich aus.

  • Hi zusammen,

    erst mal danke für euren schnellen Rückmeldungen. Es lag tatsächlich an dem Kunststoffteil an der LiMa. Diese ist noch mehr gerissen beim Zusammenbau und hat dafür gesorgt, dass der Kabelschuh von (+) auf das Gehäuse der LiMa gekommen ist.

    Ich habe auf den Kabelschuh noch zusätzlich ein Schrumpfschlauch gezogen und mit dem neu gerucktem Teil ist das Problem behoben.

    Liebe Grüße

    Willi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!