Vorstellung/Grütze aus Dresden!!!!

  • Moin Kollegen


    Sollte nicht, wie Ekki schreibt, der Gang drin sein würde ich den ZK abbauen.
    Nur, um nicht aus versehen mit Gewalt etwas zu zerstören.


    Wobei ich manchmal das Problem hatte, wenn die Kolben ungünstig stehen.
    Dann ist der erste Ruck zum Drehen der Kurbelwelle schon schwergängig. Und dann hat dein Motor vlt. auch noch länger gestanden usw.


    Wenn du dir nicht ganz sicher bist, dass du drehen kannst ohne was kaputt zu machen, dann bau den ZK ab.


    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • Hallo Ekki & Harryseemann :smile


    Danke erstmal für eure Tipps!


    Gang ist draußen und Handbremse ist nicht angezogen...


    Zündkerzen hatte ich natürlich am anfang mit herausgeschraubt...(vergessen mit aufzulisten...)


    - Zündkerzen + Verkabelung abgenommen


    - alter Zahnriemen runter


    - Wasserpumpe gewechselt


    - Spannrolle gewechselt


    - Nockenwelle auf OT gestellt


    - Verteiler auf OT( dabei Nebenwelle markiert)


    Da bleibt mir ja wohl nix anderes mehr übrig wie den Zk abzunehmen...


    Vielleicht auch besser so gleich mit alle Dichtungen zu wechseln...!


    Grütze FivtyLA

  • Hallo,


    hoffentlich ist das kein Aprilscherz (siehe dein Geb. Datum). :floet:


    Du solltest zuerst mal die KW entgegen der Drehrichtung ca. 45° zurückdrehen.


    Dann kannst du die NW auch entgegen der Drehrichtung zurückdrehen.


    Jetzt die KW wieder auf OT drehen und dann die NW ebenfalls.


    Du musst nur aufpassen, das die Kolben beim Drehen nicht an die geöffneten Ventile kommen.


    Da kann eigentlich im Vorfeld nicht viel passiert sein.


    Du hättest, bevor du den Zahnriemen entfernt hast, alle Wellen auf OT stellen müssen.


    Wenn alles auf OT steht, mit einem Lackstift eigene Markierungen machen, dann weißt du nachher auch das alles stimmt.


    Die Profis kennen halt die originalen Markierungen und brauchen keinen Lackstift.


    Wenn du aber absolut nicht klar kommst, dann such dir einen erfahrenen Schrauber, der dir helfen kann.


    Erst wenn das auch nicht klappt, dann den Kopf demontieren.

  • Dank dir für deine Antwort Walter 2000 :good:


    Ja, das mit dem Datum habe ich erstmal korrigiert :focus:


    Das kuriose ist ja dabei, dass ich alles schon mehrere male probiert habe! :scratch:


    Vielleicht sollte ich erstmal doch meine Bremsanlage erneuern + Handbremse.


    Da könnte bestimmt doch etwas fest sein wie mir das hier so vorkommt...


    Der Gute stand ja auch gewisse Zeit...lief aber zuletzt ca. im Jahre 2001 ohne probleme...


    Ich schiebe ihn ja auch zum Putzen usw. ja mehrere male im Jahr(SOMMER) nach draußen...(VOR DEM ZAHNRIEMENWECHSEL)


    Gruß FivtyLA