Heizung bleibt kalt! Frigider E21

  • Moin!
    Bin gerade 40min gefahren aber die Heizung blieb kalt :shock
    Zur Vorgeschichte: Ich hab letztens das Heizungsbedienteil ausgetauscht und im Zuge dessen auch gleich nen Cockpit mit DZM verbaut.
    1. Heizungsbedienteil: Ich hab nochmal die Züge gecheckt, alles lasst sich schön bewegen (besonderes Augenmerk natürlich auf den Temperaturregler im Motorraum).
    2. Cockpit: Im Zuge des Tausches ist auch das Thermometer getauscht worden. Jetzt steht es nicht genau in 12 Uhr Stellung wie gewohnt sondern eher bei 11. Kann das mit dem Problem zu tun haben oder ist das ein Problem des Instrumentes? Ich meine dass das/der Thermostat auch geöffnet war, daher wundert mich die Anzeige.
    3. Was kann ich sonst noch checken, also bis vor einem halben Jahr hat er noch geheizt, danach dann der Umbau :scratch:


    Grüße vom
    Klaus

    Der "Henner": 09/83er 315, Fünfgang, Hennarot, 6x13 BBS-Felgen, Grüncolour.


    Neu: Bilstein B8, M20Federteller mit Konifedern vorne, 7x15 Melber


    333 Bremsen macht die Felgen dreckig! 333

  • "du kannst checken ob der Schlauch, der Richtung Heizung geht heiß ist. Einmal vor und einmal hinter dem Temperaturregler."


    Ah okay, ich hab das nur am Thermostat geprüft. War aber auch nich besonders warm für 45 km.. :icon_neutral:
    Kannst Du mit kurzen Worten die Funktionsweise des Regler erklären, kann mir nicht vorstellen was kaputt sein kann?
    Grüße
    Klaus

    Der "Henner": 09/83er 315, Fünfgang, Hennarot, 6x13 BBS-Felgen, Grüncolour.


    Neu: Bilstein B8, M20Federteller mit Konifedern vorne, 7x15 Melber


    333 Bremsen macht die Felgen dreckig! 333

  • Entscheidend ist ob der Thermostat den großen Kühlkreislauf freigibt.
    Wenn der Motor kalt ist läuft das Kühlwasser durch den kleinen Kühlkreislauf um den Motor schneller auf Betriebstemperatur zu bringen.
    Erst wenn eine durch das Thermostat definierte Temperatur erreicht ist öffnet das Thermostat und gibt den großen Kühlkreislauf und damit auch den Schlauch, der deine Heizung erreichen sollte, frei.
    Wenn´s nur handwarm ist, dann wird wahrscheinlich das Themostat das Zeitliche gesegnet haben. Ist nicht ungewöhnlich und auch kein Hexenwerk zu tauschen.
    Der Regler, der den Zufluss zur Heizung regelt ( den den du von innen steuern kannst ) ist quasi nur ein Schieberegler der eben soviel heißes Wasser durchlässt wie du freigibst.
    Wenn aber nüscht an heißem Wasser da ist ( siehe Thermostat ) wird die Heizung auch nicht warm.

  • Wenn ich mich recht erinnere sind 45km ohne den großen Kühlkreislauf eher schwierig zu fahren... Als mein Thermostat das zeitlich gesegnet hat ging die Kühlwassertemperatur schon nach ein paar Kilometern stark Richtung roten Bereich. Und das trotz winterlicher Temperaturen....


    Gruß, Alex

  • Hi!
    Die Schläuche waren auch beidseits des Thermostates gleich "warm", ich fands aber zu lau. Durch die Fahrt hatte ich aber kaum mehr Gefühl in den Fingern :zwinker: , kann sein dass es doch die richtige Betriebstemperatur war.
    Gut, dann erstmal mit richtig temperierten Fingern mal die richtigen Stellen befingern :smile:teta: upps...
    Danke!
    Grüße
    Klaus

    Der "Henner": 09/83er 315, Fünfgang, Hennarot, 6x13 BBS-Felgen, Grüncolour.


    Neu: Bilstein B8, M20Federteller mit Konifedern vorne, 7x15 Melber


    333 Bremsen macht die Felgen dreckig! 333

  • Hallo,


    also ist das hier ein Durcheinander. Das Wasser geht immer durch die Heizung wenn das Regelventil offen ist, das hat jetzt mit dem Thermostat erst mal nichts zu tun. Nur halt wenn das Thermostat wegen Defekt kaputt und offen ist, strömt das Wasser auch noch dauernd durch den Kühler und der Motor samt Heizung wird halt nicht warm.
    So, lass ihn mal im Leerlauf orgeln und schau ob der untere Kühlerschlauch gleich warm wird oder erst wenn die Tempanzeige über die Mitte kommt. Dazu blockier ich einfach den Visco oder ich klemm eine Pappe vor den Kühler, oder beides. Jetzt in der kalten Jahreszeit macht eigentlich der große Kreislauf bei dauernder Fahrt gar nicht auf, bzw. nicht ganz. Ich hab das mal getestet. Bei mir war nach Thermostatwechsel der untere Schlauch immer kalt, nachdem ich vorher immer Heizungsmangel hatte.
    Also, wenn der untere Schlauch gleich warm wird, mach das Thermostat neu. Ansonsten mußt Du den Wärmetauscher auf Durchgang prüfen falls das Regelventil offen ist.
    Tschüß,


    Bernd