Kardan und Getriebe ausrichten

  • Hallo allerseits,

    wie habt ihr bei euren E21 Kardanwelle und Getriebe ausgerichtet?


    Im Reparaturhandbuch steht für den Fall von "Vibration oder Brummen" als Abhilfe folgendes:

    "Gelenkwelle mit Vorrichtung durch seitliches Verschieben des Mittellagers und in der Höhe durch Unterlegen von Scheiben am Mittellager ausrichten"

    Leider ist nicht beschrieben, wie diese "Vorrichtung" aussieht.

    Daher die Frage, ob jemand damit schon Erfahrung hat und schon mal eine Vorrichtung gebaut hat?

    Gegen was misst man am besten?

    Vielen Dank vorab.

    Gruß

    Marius

  • Hallo Marius,

    ich habe bei mir nach Augenmaß ausgerichtet. Was ich allerdings sehr wichtig finde: Die e21 Kardanwelle hat kein Schiebestück, lediglich die Langlöcher am Diff können de Toleranzen ausgleichen. Das funktioniert aber nur, wenn dessen Schrauben gelockert sind. Verbaut man die Kardanwelle unter Spannung ein, leiden die Lager von Diff und Getriebe. Deshalb immer das Differenzial lösen und erst ganz zum Schluss wieder anziehen. Optional vorher noch mit dem Gummihammer auf das Diff einkloppen, dass alles schön spannungsfrei ist.

    LG Nick

  • Im Reparatur-Handbüchlein stehen noch folgende Hinweise zum Einbau der Kardanwelle:

    "Das Mittellager muss vor dem endgültigen Festziehen erst 2 mm nach vorn gedrückt (vorgespannt) werden. [...] Beim Festschrauben des Gummigelenks nur an den (neuen!) selbstsichernden Muttern drehen! Wird an den Schrauben gedreht, verspannt sich das Gelenk, und es entstehen Brummgeräusche. Anzugsdrehmoment 38 - 48 Nm."

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!