! Gibt weiter Gas.....

  • Hi Gemeinde

    Ich habe eine kleines Problem. Nach gewisser Zeit wenn ich mit meinem kleinen fahre und mal vom Gas gehe, habe ich das Gefühl das er weiter ein wenig gas gibt. Ach wenn man mal bei Rollen die Kupplung tritt, geht die Drehzahl erst nach ein paar Sekunden sehr langsam nach unten. Er macht das hauptsächlich wenn er schon was wärmer ist.

    Kennt jemand das Problem? Bin um Rat Dankbar.

    Danke euch :zwinker::zwinker:

    Lg Jörg
    Wer Driften kann,braucht kein Kurvenlicht!!!
    e21 - 315 Saphirblau

  • Ich hab zwar keine direkte vergleichbare Erfahrung, aber das klingt für mich nach Widerstand im Gaszug oder Gaspedal - eher unwahrscheinlich, daß das Problem im Vergaser selbst liegt. Zum Testen vielleicht mal Motor warmfahren, laufenlassen, Gaszug aushängen und die Drosselklappe direkt am Vergaser betätigen. Und den Gaszug auf Verschleiß checken, insbesondere ob der Bowdenzug irgendwo aufspleißt (gerne beim Eintritt in die Hülle).

    316 pastellblau '77 - [size=12]Dank Gasflaschen im Heck: optimale Traktion!

  • Moin Jörg

    is bei mir zwar schon über 20 Jahre her, daß ich nen Vergaser gefahren habe, aber ich kann mich gut an ein ähnliches Problem erinnern.
    Fuß vom Gas, aber Auto fuhr unbeirrt in derselben Geschwindigkeit weiter, bzw. beschleunigte sogar noch.

    Seinerzeit liefen die Drosselklappen der zweiten Stufe nicht mehr freigängig.
    Da hatte sich die Welle, auf denen die Klappen sitzen, verzogen. So wenigstens die damalige Aussage.

    Vielleicht ist das ja mit deinem Problem annähernd vergleichbar.

    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • Oder, was mir mal passiert ist.
    Feder der Drosselklappen-Halbkulisse gebrochen, dann war die Kraft der Feder weg und nach provisorischem Einhängens irgendwie nur noch halbiert.
    Somit reichte es nicht mehr ganz aus um die Drosselklappen zu schliessen, man musste mit den Zehenspitzen das Gaspedal zurückziehen.
    Wurde dann mit einem Einmachgummi "repariert", hielt bis ins Frühjahr...
    Mann, mann, was ist man doch früher für Hobel gefahren. :shock
    Für geile und lustige Hobel, Ford, die tun eben was :ironie:

    Edit:
    Ich erlaube mir mal das Schatzkistchen zu öffnen, ich seh das Bild mit dem Hobel jeden Tag mit einem grinsen im Gesicht :floet:
    Am Schluss hat er etwa 1,5L Öl auf 100km verbraucht, er hat es aber nich verloren, er hat es in Vortrieb umgewandelt :rol:
    Gutes Auto :good:

    [Blocked Image: http://imageshack.us/a/img577/3396/bo07.jpg]

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.

    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

    Edited 3 times, last by Gunna (July 17, 2013 at 4:13 PM).

  • Ja, bei Hitze dehnen sich die ganze Metalteile ja. Sogar noch unterschiedlich.
    Da kan eine im kaltem Zustand gutlaufende Welle, im Warmen Gehaüse auf mal klemmen.

    Gunna: scheint dan wohl nen Merry-sache zu sein. Mein alter 190er war auch trocken, brauchte aber auch so seine 1 bis 1,5 liter Öl pro Tankfüllung :good:
    Dafür gab es nach der Tieferlegung dan auch gleich nen Auspuff-bypass in Höhe des Kat's :focus: (spannende Konstruktion eben)

    Gruss
    Jeroen

    Die Neue Garage is fertig, jetzt der E21 noch


    und: Ohne 288er immer noch keine 180 Pferde !!!!

    :brum:

  • Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna :ironie:

    Erst mal die Mechanik checken:
    Läuft die Klappenwelle einwandfrei leicht, auch im warmen Zustand.
    Die Drosselklappen an sich können auch reiben, wenn es die 2 kleinen Schrauben gelöst hat.
    Auch die Kulisse selbst kann irgendwo leicht reiben, oder es ist Schmutz unter der Anschlagschraube.

    Drosselklappenansteller ist auch unter Verdacht. Es handelt sich doch um einen 315 mit 1B2 Versager ?

    Zu guter letzt kann auch die Feder an der Kulisse etwas erlahmt sein, aber das kommt echt selten vor.
    Gaszug leichtgängig, nicht geknickt, ausgefranst.
    Gaspedal selber nicht durch irgendwas, wie zb den Teppich, an der Funktion gehindert.

    Für alle Tests bitte den Gaszug am Versager aushängen, so wie es Jens klasse beschrieben hat.

    Ist mechanisch alles im Lot, dann werfe ich mal eine sterbende Versagerfussdichtung ein, wenn der Motor warm ist dehnen sich solche Sachen auch aus und dann ziehts da Falschluft.
    Auch der Drosselklappenansteller würde von dort mit Falschluft versorgt werden, sofern der Sachen macht, die er nich machen sollte.

    Aber so weit sind wir noch nicht :zwinker:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.

    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

    Edited 3 times, last by Gunna (July 17, 2013 at 5:09 PM).

  • Und ich habe von überall her, sämtliche Altölbestände zusammengebettelt :rol:
    Der ATU wollte mich nicht an sein Altölfass lassen. :cooler:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.

    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

  • Ein Riss in der Membran des Drosselklappenanstellers unbedingt ausschliessen.
    Am Unterdruckanschluss mal saugen, Unterdruck halten und gucken was passiert. Geht er langsam wieder in Grundstellung, ist die Membran, oder der Schlauch hinüber.
    Und zack, hätten wir den heimlichen Gastreter :zwinker:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.

    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

  • Ich habe den Vergaser vom 316 1,8er drauf....
    Ich bin leider nicht so Vergasertechnisch begabt.... :scratch:

    Lg Jörg
    Wer Driften kann,braucht kein Kurvenlicht!!!
    e21 - 315 Saphirblau

  • Dann ist es der 2b4 Versager.
    Technisch ist der aber mit dem 1B2 Versager identisch, ausser das er halt 2 Löcher mehr hat.

    Saug dir mal aus dem Netz einen Bauplan, das hilft ungemein.

    Dann checkst du mal zuerst die Mechanik in aller Ruhe und alle weiteren Tipps die gegeben wurden. Da ist noch nix mit zerlegen, das ist noch einfache Kontrollarbeit.
    Das Zerlegen würde erst kommen, wenn die Versagerfussdichtung gehimmelt ist, aber es gilt ja erst mal alles andere auszuklammern.

    Meine Tendenz ist immer noch richtung Drosselklappensteller. :zwinker:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.

    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!