Posts by wheelsofstil

    Glaube Rene hat hinten 40mm Federn drin, du hast ja 60mm oder?


    Könnte also schon enger werden bei dir..


    Grüße

    Das hab ich vorhin geprüft. Bei 60 mm tiefer und 185-70 auf 5,5 x 13 ET 18 (minus 15 mm Spurplatten, also eigentlich ET03) sind noch mehr als 4 cm Platz zwischen Reifen und Stoßdämpfer. Und die Außenkante vom Kotflügel ist auch kein Problem. In der Therie passen bei der gleichen Einpressung also sogar 225er Reifen, aber das muss nun wirklich nicht sein.

    Super, genau dieses Setup fahre ich auch. ;)

    Am Ende sind also 205/215er hinten das Maximum ohne Bördeln, verstehe. Danke!

    Zu große ET würde ich ggf. durch Spurplatten ausgleichen…

    Mal sehen was es wird…

    also ich fahre die Alpina 6 und 6,5 x13 mit den 205/60

    Diese Felgen kannst Du entweder 4 x mit 185 /70 oder die Alpina Kombination Vorne 185/70 und Hinten 205/60 fahren.

    Letzteres ist mein Vorhaben für 2023 .


    gebördelt ist nur erforderlich, wenn die Reifenbreite mehr wie 205 beträgt. ET hin oder her :zwinker:

    Spannend, da ich 15 Zoll fast schon zu fett finde und kleine Räder (13 Zoll) mit richtig Gummi drum mag.

    Bei 205 und 13 Zoll stellt sich mir nur eine Frage: Wo bekommt da brauchbare Reifen???

    Hallo,

    derzeit fahre ich auf meinem 323i Lemmers-Felgen im klassischen 13-Zoll-Format, mit 185-70-13.

    Ich mag den Look sehr, doch die Reifenbreite limitiert das Potenzial des Wagens, und besonders hinten wirken die dünnen Räder sehr schmächtig. Der Wagen liegt bereits 60 mm tiefer...

    Ich will also auf größere Räder umrüsten. In 14" gibt es kaum brauchbare Reifen - speziell in 205-XX-14 sind nur Semislicks lieferbar, das ist mir für dieses Auto zu krass. Und 195er sind kaum breiter.

    Ergo müssen es 15-Zöller werden. Felgen gibt es ab 7“ Breite, was vorn wohl schon das Maximum ist.

    Daher meine Fragen:

    • Bekommt man vorn noch breitere Räder als 7“ unter?
    • Passen 8“-Felgen hinten ohne Probleme, wo ist hier das Maximum – ohne Arbeiten an der Karosserie?
    • Meine Traumfelge misst vorn 7x15 ET35 und hinten 8x15 ET10. Könnte das was werden?

    Danke!

    Sven

    Bei den 60-mm-Federn braucht man in jedem Fall die höchste Stufe für brauchbare Vorspannung. Und wenn mans nicht ganz so genau nimmt, dann kommt man vielleicht noch mit der vorletzten klar. Dann ist die Feder aber echt kurz vor lose.

    Mal sehen was mein Dekra-Mann sagt. Der darf das demnächst alles mit H abnehmen. Werde berichten.

    Hi Rainer,

    Die Domlager sind OK und kamen wie auch die Kugelbozen wieder rein…

    Cheers! Sven

    Hallo,

    ich habe durchaus Spaß, meinen E21 sportlich zu bewegen. Nur passt die sehr "lange" Lenkung nicht dazu. Vier Umdrehungen von links nach rechts sind schon arg, trotz 35er Momo-Lenkrad...

    Es gab wohl mal ein Sportlenkgetriebe, doch das ist sicher unbezahlbarer Goldstaub.

    Heute gibt es Übersetzungsgetriebe aus dem Rennsport - bei Faktor 1: 1,5 wären es weniger als 2,7 Umdrehungen, also im Zielsektor. Siehe https://www.ebay.de/sch/i.html?&_nkw=Steering+Rack+shortener

    Im UK werden Zahnstangen angeboten, die passen könnten: https://steering-racks.co.uk/b…-ratio-steering-rack-lhd/

    Gibt es hier Erfahrungen zu diesen oder anderen Optionen bzw. gute Ideen?

    Die Frage der Zulassungsfähigkeit stelle ich übrigens nicht... ;)

    Bye! Sven

    Hallo,


    ein kleines Update aus der Garage:


    Der Einbau gestaltete sich dann doch einfacher als gedacht – nachdem ich begriffen hatte, dass vorn nur neue Dämpfer als Kartuschen in die alten Federbeine kommen. Die Hülsen der alten Dämpfer ließen sich tlw. nur mit roher Gewalt lösen (moderate Hitze und Schläge mit Hammer und Meißel), aber am Ende liefs. Die übliche Ackerei am Radbolzen/Radträger hielt mich dann noch etwas auf. Ansonsten war das ziemlich straight forward...


    Mit dem Ergebnis bin ich bisher zufrieden. Vorn liegt der Wagen genauso wie er soll, hinten in meinen Augen noch leicht zu hoch. Die ersten 20 Kilometer fuhren sich super – merkbar straffer, aber nicht unkomfortabel oder gar springend. Der Wagen rollt in Kurven immer noch leicht, was mir gefällt. Da ich auch weiterhin die Lemmers-Räder mit 185-70-13 fahren werde, übernehmen die Reifenflanken eine nicht unerhebliche Rolle beim Komfort. Hier nochmal ein paar Infos zum gesamten Setup (Preis Stand 01-2023: 876 €):


    VORN: Bilstein B8 (Teilenummer 34-27644), Lowtec-Federn -60 mm (Teilenummer fürs 4er-Set: 05305F), Standard-Domlager und Standard-Gummis in den Federtellern; Radlaufoberkante auf ca. 57 cm


    HINTEN: Bilstein B8 (Teilenummer 88211), Lowtec-Federn -60 mm, Standard-Domlager und Standard-Gummis in den Federtellern, unterer Federteller auf höchster Ebene für genügend Vorspannung, Radlaufoberkante auf ca. 59,7 cm


    Ich werde sicher berichten, wie sich das nach ein paar hundert Kilometern anfühlt. Vielleicht kommen bis dahin noch leichte Spurverbreiterungen dazu... ;)


    Auf bald! Sven

    Hallo!


    Habe vor ein paar Tagen mein neues Fahrwerk für den 323i bekommen: Bilstein B8 rundum mit Federn von Lowtec (-60 mm, mit Gutachten).

    Jetzt habe ich auf einer Seite die alten Dämpfer demontiert und stehe vor etlichen Fragen:


    Vorderachse (Teilenummer 34-27644)

    Die B8 sind offenbar nur Kartuschen (ohne Federteller oder Halterung der Bremsleitung), müssen also in das Federbein eingebaut werden. Dazu muss die alte Kartusche raus. Kann jemand beschreiben, wie das genau geht und worauf zu achten ist? Ich sehe bspw. Youtube-Videos, bei denen das Gewinde am Deckel der Kolbenstange mit einem Brenner erhitzt wird, um es zu lösen – bei einem mit Gas gefüllten Dämpfer...?


    Hinterachse (Teilenummer 88211)

    Der untere Federteller am Originalteil ist nur aufgestekt. Er passt aber nicht auf die Bilstein-Kartusche (2 mm zu dick). Auch hier frage ich mich, was genau zu tun ist. Kommt das Ding auch in die alte Hülle?


    Bin über jeden Hinweis dankbar. Unten noch ein paar Bilder...

    Tausend Dank!

    Sven


    PS: Die Lowtec-Federn sehen auch spannend aus. Ausgebaut hinten kaum kürzer, vorn dafür um Welten kürzer... Mal sehen, wie das montiert ist.

    Danke für das freundliche Hallo!

    Der Wagen ist an sich gut in Schuss (französicher TÜV und H-Zulasusng vor kurzem neu).

    Ich mache derzeit vor allem Kosmetik, weiße Schweinwerfer, ein paar Dichtungen, Schalthebel dreht sich..., dann noch Blaupunkt mit Bluetoot-Adapter etc. - und die K-Jetronic braucht eine frische Einstellung, die Ventile dito. Dann bekommt er das deutsche H.

    Geplant ist später noch eine Tieferlegung, wobei die 13-Zöller bleiben sollen.

    Daher die Frage, bspw. an JASCHI und seinen schönen Zwillingswagen, welches Fahrwerk zu empfehlen ist. Mein 3er steht arg hoch, so dass 60 mm wohl angebracht sind...

    Ahoi! Sven

    Hallo,

    ich will mein Auto und mich kurz vorstellen, weil ich hier sicher ein digitales Zuhause für meinen neuen Daily finden werde. ;)

    Ich bin Sven, 40, aus dem Landkreis Oberhavel in Brandenburg, am Rande von Berlin. Ich bin als Autojounalist und Fotograf tätig und schraube seit vielen Jahren vor allem an sportlichen Klassikern aus England und Deutschland...

    Habe nun kurz vor Sylvester (nach langer Suche) einen 1980er 323i aus Paris geholt, in ganz brauchbarem, aber nicht perfekten Zustand. Er soll mein Z3 Coupe ersetzen.

    Das Auto ist mit 5-Gang Eco, Schiebedach, Servo, Ausstellfenstern und originalem Blaupunkt Essen ausgesttatet, wurde vor längerem restauriert und hat derzeit gut 230.000 km runter. Außen ist er Saphir Metallic, innen blau mit Stoff.

    Ich will den 3er duchaus im Alltag nutzen, für Reisen und natürlich zum Vergnügen. Er muss also auch weiter wirklich was leisten.

    Ein paar Anpassungen sind schon in Planung, und sicher werde ich hier in der nächsten Zeit viele Fragen stellen. Also schon mal vorab danke für euren Support!

    Bis bald auf der Straße!

    Sven


    PS: Bessere Bilder demnächst...