Posts by e21rookie

    Moin Andy,

    drum hab ich gar keinen Unterbrecherkontakt mehr, den Frust mit dem ständigen Zündungsnachgestelle wollte ich mir nicht geben :daumenup:.

    Ein Likörchen wird da nicht reichen......ich hab gestern ein paar Pullen Bayrisch-Weißbier gekauft, damit werde ich nach der Bannzeit dem alten silbernen Sack am Wochenende mal zuprosten - vielleicht kommen wir ja doch auf einen gemeinsamen Nenner :smilie_prost:

    Ay Rainer........ja nee, für den Alltag stehen zum Glück noch zwei weitere Fahrzeuge zur Verfügung, zum Glück beide - trotz erheblicher Leistungssteigerung in einem Fall - problemlos und unauffällig.

    Es ist halt nur so frustrierend, normalerweise sollte man ja annehmen das man beim fortwährenden Teiletauschen und Einstellen/Justieren irgendwann mal an einen Stand ankommt an dem die Dinge laufen. Und wenn was nach zu justieren ist dann würde man sich auch freuen wenn man wüsste warum man das jetzt macht und in welche Richtung - nö, beides Fehlanzeige, das geht munter lustig wegen der Schwuptität der Erdkruste und den rechtsdrehenden Milchsäurekulturen mal rechts und mal links rum :shock.

    Auf dem anderen Blatt steht natürlich die Geschichte hinter dem Auto und die mittlerweile 13 Jahre die ich mit ihm verbracht habe.

    Naja. Schauen wir mal. Am 1.5. ist das erste Treffen wo ich angemeldet bin. Mit Glück bin ich bis dahin etwas versöhnlicher und/oder die mimosenhafte Silberpappel hat es sich anders überlegt.

    Hatte den Vergaser vor knapp 3 Jahren für knapp 1000 € überarbeiten lassen, mit neuen Klappenbuchsen etc.

    Ist zwar besser geworden danach aber nie völlig zufriedenstellend: mal zu viel, mal zu wenig Leerlauf, mal gar keinen Leerlauf, mal Ruckeln bei Kaltabfahrt, mal geht er im Warmlauf aus und mal löst sich das Drosselklappenteil oder gleich der ganze Vergaser. Und dann wieder von vorne.

    Dazu dann immer mal Undichtigkeiten an Aggregaten, auch mal elektrische Fehler. Und meist alles Dinge die man in den letzten Jahren schon mal ersetzt hatte, ich bin mittlerweile einfach nicht mehr willens und bereit ständig alles doppelt und dreifach zu machen und zu bezahlen, hätte ich das gewollt hätte ich einen alten Rover oder Jaguar V12 gekauft. Dabei geht einem dann natürlich irgendwann auch die Lust an der Sache ab wenns nie zu fruchten scheint.

    Muss mal sehen was man jetzt tut, meiner aktuellen Stimmung nach ist alles möglich. Ob noch genügend Glaube vorhanden ist um einen weiteren Versuch zu starten, ob als Tauschobjekt gegen etwas sicherlich zuverlässigeres aus Wolfsburg oder als Anzahlung für einen Renault R5 Electric Leasingvertrag.

    Moin zusammen,

    da ich leider immer wieder feststellen muss das man diese bayrische Scheißkarre kaum zwei Tankfüllungen hintereinander durchfahren kann ohne dass das nächste Teil abfliegt oder kaputt geht fehlt mir mittlerweile jegliches Vertrauen mit dem Eimer quer durch die Republik zu fahren :horse: - daher melde ich mich hier & jetzt von dem Thema "Ausfahrt 2024" ab.

    Nicht das ich einen Neuwagen erwarten würde, ist ja schließlich fast 50 Jahre alt und darf auch "mal" Wehwehchen haben.....aber sowas dauerhaft unzuverlässiges habe ich lange nicht mehr erlebt :arg:

    Denke mittlerweile ernsthaft über einen Verkauf nach, es reicht langsam.

    Moin Leute,

    nach knapp 48 Jahren ist nun mein Heizungswärmetauscher undicht geworden.

    Neuteil ist vorhanden und die Sache ist eigentlich auch kein Beinbruch - wenn nicht schon bereits beim Ausbau die Dichtung zwischen Karosserie und Heizungskasten wortwörtlich zu Staub zerfallen wäre......

    Originalen Ersatz gibt es natürlich keinen nirgendwo mehr, nun stellt sich die bange Frage: was kann man stattdessen einbauen ?? Ich hatte schon an ausreichend dicke Butylschnur gedacht, hat jemand noch einen anderen guten Vorschlag parat den er vielleicht sogar schon selbst getestet hat ?


    Dank euch schonmal,


    Gruß Jo

    Moin,

    Grundsätzlich bin ich ja zu fast jeder Schandtat bereit nachdem der polarissilberne ältere Herr genügend Standfestigkeit bewiesen hat das man ihm trauen kann - allerdings muss das Ganze in Zeit und Finanz passen.

    Von daher bin ich mal so frei und lasse euch frei Ort und Zeit planen, und schaue wenn alles steht das ich es möglich machen kann 😉✌️

    Gruß Jo

    Moin Ekki,

    ja weiß nicht, ich habe hier 6 verschiedene Tachos rumfliegen, VDO und MotoMeter, aber nur bei einem ist die Nadel nicht vergilbt - bei dem originalen VDO aus meinem Fahrzeug.

    Verbaut habe ich jetzt ein MotoMeter Teil das so auf den ersten Blick mit seinen metallenen Zahnrädchen stabiler aussieht als die Plastik VDO Rädchen.....ja schon klar, kann sein, muss aber nicht zwangsläufig ^^

    anderl: Tja mal sehen.....ich arbeite noch mental daran vielleicht doch noch mit der vergilbten Optik leben zu können :D - falls doch nicht probiere ich das mit dem Anmalen aus :thx:

    Moin Zusammen,

    hab schon gedacht mein 316 ist unter die Säufer gegangen :smilie_prost: , bis ich dann festgestellt habe das dieses komische weiße Plastikrädchen der Kilometerzählerwalze vom Tacho gerissen ist und zeitweise nicht mit dreht :wohow: .

    Hatte zum Glück noch einen Tacho liegen, fix getauscht und nun passt technisch alles wieder ......... nur die Tachonadel ist in etwa passend zur Zahnfarbe eines Kettenrauchers was mich im Vergleich zu den restlichen Instrumenten optisch doch arg stört.

    Hat einer 'ne Idee wie ich die Zeigernadel wieder weiß bekommen könnte ??

    Gruß Jo

    Moin,

    Thema Kupplung entlüften:

    entweder du baust dir aus einem alten Glas (Würstchen, Marmelade....irgendwas mit Deckel), einem kurzen Stück 6 mm Benzinschlauch und einem durchsichtigen Stück Scheibenwaschschlauch eine Entlüfterflasche. Das eine Ende vom durchsichtigen Schlauch in das Glas - darauf achten das dieses etwas mit Bremsflüssigkeit gefüllt ist damit der Schlauch keine Luft ansaugen kann - und das andere Ende mit dem Kraftstoffschlauch auf den Entlüfternippel des Kupplungs-Nehmerzylinders.

    Entlüfter öffnen und mit dem Kupplungspedal so lange pumpen bis die Bremsflüssigkeit blasenfrei am Nehmerzylinder austritt. Pedal getreten halten, Entlüfternippel schließen.

    Diese Methode geht, ist aber sehr langwierig und müßig.

    Besser: nimm ein Stück durchsichtigen Scheibenwaschschlauch der lang genug ist das er vom linken vorderen Bremssattel zum Kupplungs-Nehmerzylinder reicht. Stecke beide Enden in ein Stück 6mm Kraftstoffschlauch und diese dann auf die Entlüfternippel vom Bremssattel und Nehmerzylinder.

    Beide Nippel mind. 1/2 Umdrehung öffnen , darauf achten das der Schlauch nicht verdreht und den Nippel wieder "zudreht". Jetzt von 2. Person mit dem Bremspedal gaaanz langsam !!! pumpen und dabei den Bremsflüssigkeitsbehälter beobachten. Wenn die Flüssigkeit aufhört zu blubbern, keine Blasen mehr aufsteigen: das Bremspedal getreten halten, beide Entlüfternippel schließen....fertig 😁👍

    Hey E21rookie…

    Nur zur Anmerkung, ist kein Original Alpina….quasi ein gepumpter Clone, mit Original Alpina Teilen, wie Getriebe, Interieur, Auspuffanlage, eingetragene 7 und 8j x16 Zoll Alpina Felgen und dem M Motor aus dem M635CSI mit der „Geweih“ Ansaugbrücke…ohne Kat mit 218 PS mit den 10:1 Verdichtung und 310NM…

    Ich würde behaupten, genauso gut, wie der Alpina…nur nicht so viel Wert, aber wen interessiert der Wert…😂

    Ja nee, hab ich schon so mitgeschnitten.

    Ich mag nur keine Korinthen, darum hab ich den allg. Sprachgebrauch "Alpina" einfach mal so übernommen 😉

    Das Ergebnis ist aber auch so bestimmt gut, hab den Motor mal im 6er fahren dürfen und fand den da schon recht....hmm....zügig 😂

    Und genau, wen interessieren Werte - der Spaß ist doch das Wichtigste.

    Danke an eure positiven Reaktionen…echt schön zu hören…aber bitte kein Neid, wir sind alle zusammen besonders, weil wir den echten 3er mit Charakter fahren… Vorne Hai, hinten Rund…ich weiß, Geschmäcker sind verschieden….wir haben aber den Besten😉


    Aber das schönste ist doch der Sound…kein Kat…einfach Cruisen und Daumen hoch bekommen….jeder Freut sich doch, wenn er unsere Autos sieht….und die sieht man nicht oft

    Das haste aber schön ausgedrückt :stoss: In der Tat ist der E21 im Gegensatz zum faktisch omnipräsenten E10 und dem Mode-E30 ein absolut seltener Vogel und bekommt auch entsprechende Reaktionen. Gut so :rock:

    Ich bin ehrlich: so richtig schnell fahren tue ich mit alten Autos nicht mehr. Bei allem oberhalb etwa 160 km/h kann man gar nicht mehr das Extra-Plus an vorausschauender Fahrweise aufbringen das die physikalischen Grenzen der Uralt-Technik erforderlich macht. Von den konstruktiv-technologischen Vorteilen der neuen Fahrzeuge wie Bremsassistent + generell leistungsfähigeren Bremsanlagen mal ganz abgesehen.

    Um die Kuh mal fliegen zu lassen hab ich meinen GTI, den BMW hab ich da eher zum gemütlichen Cruisen und Genießen. Und es ist schon verwunderlich wie gut sich dazu selbst so ein kleiner 316 mit seinen "nur" 125 NM eignet, da kann ich mir lebhaft vorstellen wie das Drehmoment eines Alpina einem da ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sehr schönes Auto, gefällt mir gut ! :thumpsUp:

    Jo

    Du könntest Der mit dem BMW tanzt aufsammeln und dann in ?Westerstede? zur Gruppe dazustoßen um die restliche Strecke bis Jever im Konvoi absolvieren. In Westerstede könnte auch BMWe21 Pepe dazukommen.

    Vielleicht sollten wir für die Fahrt ab Duisburg dann einen Konvoi anmelden? Da muss ich mich nochmal ein wenig informieren was das kostet... .

    Hat so etwas schon einmal einer hier am Board gemacht?

    Joa.....Verden/Aller würde gut passen, und Westerstede auch