Posts by LR3206

    Ich bin jetzt seit 2 Monaten mit deem KW von Raab unterwegs.

    Hatte zuvor ein Luftfahrwerk aber das war mir zu hart und kriegte die Verbindung zwischen Tank und Kompressor nie wirklich dicht, was mich ziemlich nervte.

    Das KW fährt sich um Welten besser, was aber nicht schwierig ist, da mein Luftfahrwerk von TA Technix war.

    Bin momentan mit dem Setup unterwegs das vom Werk aus eingestellt war. Ist gut, jedoch noch ein ticken zu hart. Werde demnächst also das ganze noch ein bisschen weicher einstellen.

    Denke also, dass du mit dem KW sehr gut bedient wärst, da härteverstellbar. Tief geht es auch, ich habe momentan noch gefühlte 20cm Restgewinde :D

    Weiss nicht wo du herkommst, aber da ich in Luxemburg wohne wird das mit der Probefahrt wahrscheinlich nicht klappen. Ich hatte damals vom Raab den Kontakt von einem 02 Fahrer hier aus Luxemburg bekommen und bin dann mit dem Herrn mitgefahren. Vielleicht kennt der Raab ja einen der bei dir in der Ecke wohnt.

    Ja das hab ich mir auch gedacht, dass diese Kombi nirgends verbaut wurde.

    Ja, ich habe 45mm mit großem Zapfen eingesendet, und es in der Mail auch noch ausdrücklich so beschrieben. Bekommen habe ich wie es sich herausstellt das komplette Gegenteil.

    Hatte es jedoch auch nicht nachgeprüft als ich das Fahrwerk erhalten hatte 🤦🏻‍♂️ es ist mir nur jetzt beim Einbau aufgefallen, dass die Nabe mit den Radlager halt viel Spiel hatte. Und erst jetzt bin ich halt auf die Idee gekommen nachzumessen...

    Fehler passieren 🤷‍♂️. Der Herr Raab hat gesagt er schaut noch ein paar Saachen nach und meldet sich dann wieder. Er hat mir aber schon angeboten das Fahrwerk umzutauschen.

    Hab nachgemessen, das neue Fahrwerk hat 29mm Achsstummel. Habe gestern Abend den Messschieber falsch abgelesen 🤦🏻‍♂️

    Habe gerade mit der Firma Raab gesprochen und irgendetwas ging da schief. Man hat mir die 52mm Federbeine mit kleinen 29mm Achsstummel zugeschickt.

    320/6 müsste ja aber die 45mm Federbeine haben und die großen Achsstummel?

    Er hat gesagt, dass sie das rausschicken, was eingesendet wird, bin mir aber sicher, dass das Fahrwerk was ich eingeschickt habe, das originale 320/6 Fahrwerk war.

    Ist ein KW von Raab und ich hatte es für meinen 320/6 bestellt. Müsste also die große Nabe sein. Werde heute Mittag dann noch einmal nachmessen.

    Was mir auch schon ein bisschen komisch vorkam ist, dass bei dem KW Fahrwerk die eine Seite einen schwarzen Achsstummel and die andere einen blanken Achsstummel hat.

    Guten Tag,


    Ich bin dabei bei meinem 320/6 mein neues Fahrwerk einzubauen und da ist mir aufgefallen, dass die Zapfen vom Fahrwerk was runter kommt, 31mm an der dicksten Stelle misst und das neue Fahrwerk 30mm. Sind das zu vernachlässigende Toleranzen oder stimmt da was nicht?


    MfG,

    Rausch Luc

    Hallo,


    Wollte den Beitrag mal rauskramen und fragen, ob mir jemand eine Scheiben-Belaege Kombination empfehlen kann, welche nicht so viel staubt?

    Habe momentan originale Scheiben+Belaege und ich habe noch bei keinem Auto soviel Bremsstaub gehabt wie hier. Weiss aber auch nicht wie alt die Belaege sind. Kann es sein, dass wenn es aeltere Belaege sind, mehr Staub entsteht?


    MfG,

    Luc

    Hallo Luc,

    genau dies waren meine (theoretischen) Überlegungen nach Lektüre in den Beiträgen. Viele meinten, die am Ölfilter abgenommene Temperatur wäre recht ungenau, da der Ölfilter frei im Fahrtwind hängt und insoweit das Ergebnis nach unten verfälscht. Das erhoffe ich mir genauer am Messpunkt des Öldruckschalters. Es gibt wohl auch die Variante der Ölpeilstabmessung. Da habe ich aber nur universelle Lösungen gefunden (Käfer Foren), die manuell eingekürzt werden müssten. Zudem ggf. das Problem wg. Falschluft, weil nicht ganz dicht. Wie gesagt nur theoretische Annahmen, da sind andere Forumisten erfahrener und technisch beschlagener.

    VG Bernd

    Ach so, ja das macht Sinn.

    Das mit dem Fahrtwind habe ich öfters schon über die Variante mit dem Geber an der Ölablassschraube gelesen aber noch nicht bei der Version beim Filter.

    Mal schauen wo ich die Temperatur abgreifen werde.

    MfG, Luc

    Hallo zusammen,

    ich hole mal den etwas älteren Thread aus der Versenkung. Winterzeit ist ja immer auch etwas Bastelzeit und selbst wenn nur am Schreibtisch. Im Frühjahr möchte ich mal die schöne gefertigte Konsole von Maximilian bestücken und Öldruck-, Öltemperatur- und Kühlwassertemperaturanzeige verbauen. Aufgrund meiner Recherchen hier im Forum überlege ich, anstelle des serienmäßigen Öldruckgebers mit Warnkontakt dort den Öltemperaturgeber zu verbauen und über einen Ölfilteradapter den Öldruck mit Warnkontakt abzunehmen. Den Kühlmittelsensor würde ich mit entsprechendem Adapter in den dicken Kühlwasserschlauch von der Wasserpumpe zum Thermostatgehäuse verbauen wollen. Dazu zunächst mal folgende Fragen: Dreht sich der Ölfilteradapter bei jedem Wechsel der Ölfilterpatrone wieder mit ab? Wird dort bei der Montage des Öldrucksensors ein zusätzliches Massekabel erforderlich, da der Adapter aus Alu ist oder holt sich der Adapter die Masse über die Gewindeschraube des Ölfilterhalters?

    Hallo,

    Da ich auch vorhabe jetzt vor der Saison noch die Geber für die Zusatzinstrumente einzubauen, wollte ich dich fragen, wie du zum Entschluss gekommen bist die Temperatur an der Stelle des Öldruckschalters zu nehmen und den Druck am Ölfilter?

    Ist die Temperatur im Ölfilter so verschieden zu der Stelle wo der Druckschalter sitzt?

    Beim Druck macht es denke ich kein Unterschied wo man den misst oder?

    MfG,

    Luc

    Kalender groß

    podl84 1x

    ellmi 1x

    Vespa 1x

    Feican 1x

    Turmaliner 1x

    Anderl 2x

    chris732204 1x

    Andi_323i 1x

    Ralwb 2 ×

    Billy 1x

    Edition S 1x

    Timbob 1x

    Ekki 3x

    Ömer 1x

    Der Nobby 1x

    Jaschi 1x

    Der mit dem BMW tanzt 1x

    ms-e21 2x

    LR3206 1x

    volkert 3 x

    essen323i 1x

    ChristianB 1x

    Altamar 1x

    Terminkalender

    podl84 1x

    ellmi1x

    Anderl 2x

    Andi_323i 1x

    Timbob 1x

    Ekki 2x

    Ömer 1x

    Der mit dem BMW tanzt 1x

    volkert 2 x

    essen323i 1x

    LR3206 1x

    Kalender groß

    podl84 1x

    ellmi 1x

    Vespa 1x

    Feican 1x

    Turmaliner 1x

    Anderl 2x

    chris732204 1x

    Andi_323i 1x

    Ralwb 2 ×

    Billy 1x

    Edition S 1x

    Timbob 1x

    Ekki 3x

    Ömer 1x

    Der Nobby 1x

    Jaschi 1x

    Der mit dem BMW tanzt 1x

    ms-e21 2x

    LR3206 1x

    Terminkalender

    podl84 1x

    ellmi1x

    Anderl 2x

    Andi_323i 1x

    Timbob 1x

    Ekki 2x

    Ömer 1x

    Der mit dem BMW tanzt 1x

    Guten Tag,

    Ich habe mir jetzt ein neues Fahrwerk für meinen 320/6 zugelegt und wollte dies nun das erste mal selbst einbauen.

    Ich habe keine zwei linke Haende jedoch wollte ich nachfragen auf was ich beim Einbau achten muss, da dies Neuland für mich ist.

    Der Aus- und Einbau der Federbeine selbst sieht ja selbsterklaerend aus. Genügen dafür allgemein erhaeltliche Spurstangenkopf/Kugelgelenk Abzieher/ Ausdrücker?

    Gibt es was zu beachten beim rüberwechseln der Radlager?

    Hat jemand die Drehmomente?

    Hatte mir mal eine PDF Version des englischen Werkstattbuches zugelegt, jedoch ist bei dem vorderen teil des Fahrwerks nur das Deckblatt im Dokument enthalten...

    Es waere natuerlich toll wenn mir jemand eine Anleitung zukommen lassen koennte. :icon_cheesygrin:

    MfG,

    Luc