Beiträge von ms-e21

    nachdem ich Windeck absagen musste, stand mein 320 eigentlich nur in der Garage, was ihm nicht gut tat.
    Der Vergaser hat fast komplett den Geist aufgegeben und die Spritpumpe auch, sodass eine Revision angesagt war.
    Nachdem ich aber arbeitsmäßig "aushäusig" war, lernte ich einen Ü70-jährigen Motorenspezialisten kennen, der bei BMW Meister war und seitdem Motoren umbaute und revidierte. Alles aber 70er Jahre Autos.
    Der hat sich meinen E21 angesehen und soweit bearbeitet, dass er wieder einwandfrei läuft, was mich natürlich freute. Er hatte aber auch eine schlechte Nachricht. Zylinder 1 mit 5 bar Kompression und Z2 mit 7, das ist nicht gut und wird wohl im nächsten Jahr die nächste Baustelle.


    Darüber können wir uns dann im Sommer beim Treffen unterhalten.


    Ich möchte es jedoch auch nicht versäumen, allen besinnliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr zu wünschen, nach dem Motto: "Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen!"


    Mit besten Grüßen aus Bayern
    Stefan

    Dann bringen alle Kalender Unglück..........................................bringen sie eigentlich auch. Ist der Kalender alle, bist ein Jahr älter.


    E21-Board-Logo auf Deckblatt, so transparent und dahinter das erste Bildchen.
    volkert : Kann man den Kalender so gestalten, dass er für jedes Jahr passt, also ohne Sonn- und Feiertage, nur mit Tageszahlen.
    Oder gibt es eine Neuauflage im nächsten Jahr für 2017?



    mbg
    Stefan


    der sich auch im Jahr 2017, 2018,2019 ...............2897 daran erfreuen möchte.

    kann ich ein Lied davon singen, gell Harry.
    Suche hat TN-Starter, Leerlaufventil und einen fehlenden Hebel ergeben.
    Hoffe, dass er dann wieder läuft.
    Aber so ..... mit wenig rumdrehen ist da nix. Hab ich alles schon hinter mir.


    mbg
    Stefan

    Hallo,


    hat noch jemand einen TN-Starter für meinen 4a1?
    Ach ja und ein Leerlaufabschaltventil könnt´ ich auch noch brauchen.
    Sonst läuft der Vergaser beim nächsten Treffen wieder nicht rund.


    mbg
    Stefan

    meine Frau steht nicht auf alte Autos. Da verhält es sich mit meinem Junior anders. Aber der ist nicht da.
    Mitfahrer werde ich definitiv nicht auftreiben.
    Auch ist mein 320 in diesem Jahr nur 10 km gefahren, zur Tanke um Luft zu kontrollieren. Seitdem steht er hinter dem Anhänger, der mit Baumaterialien für eine Hausrenovierung beladen ist.
    Es kommen auch wieder bessere Zeiten.


    Aber danke, dass ihr an mich denkt.


    mbg
    Stefan

    Hallo Birgit und @all:


    Wir können dieses Jahr leider nicht. Hätte noch ein Doppelzimmer im Wilmeroth zu vergeben, da ich es noch nicht storniert habe.
    Mein Junior ist mit seiner Freundin in Venedig und alleine möchte ich die Strecke nicht fahren.


    Tut mir leid. :sorry:
    Wünsche euch allen aber viel Spaß und erledigt einen "Programmpunkt" für mich mit. :smilie_prost:
    mbg
    Stefan


    PS: Wer das Doppelzimmer im Wilmeroth möchte, bitte dort anrufen und umschreiben lassen. Anschließend mir Bescheid geben. Ansonsten storniere ich selbst.

    ich hab noch geschaut, ob ein solcher Eintrag schon existiert ......... und nix gefunden. Ich glaub, ich werd alt! :shock


    Ja Roland, das war bei uns in der Zeitung. Als Quelle war die dpa angegeben. Bessere Werbung fürs Board gibt´s wohl nicht.


    mbg
    Stefan

    Hallo Bernd,


    wenn du E21-Recaros mit den orig. E21-Recaro-Sitzschienen verbaust, bist in der Höhe identisch mit den Seriensitzen.
    Hast du E30-Recaros mit den orig. E21-Recaro-'Sitzschienen kommst ca. 3 cm höher. Ich bin 1,86 cm groß und der Kopf kam dem Schiebedach sehr nahe. Deshalb habe ich selbstgebaute Sitzschienen mit den E30-Recaros und schon passt das von der Höhe wieder wie original. Ohne schweißen und schneiden. Alles ohne Höhenverstellung



    mbg
    Stefan

    Ich wollte mit meinem Post eigentlich zwei (2) Sachen ansprechen:


    1. Extrem-Tieferlegung:
    Es ging mir nicht um Bilstein und Co. und welche Dämpfer muss ich verwenden. Auch nicht um Tieferlegungen, die stauber , vielleicht mal nicht original und zulässig sind, da sie halt einen Zentimeter mehr haben, sondern um Extremumbauten, die eigentich, wenn sie denn gemacht werden als Show-Cars irgendwo auf Ausstellungen aufgestellt werden sollten, um zu zeigen, was technisch machbar ist. Diese Fahrzeuge haben m.M. nichts auf der Straße verloren. Beispiel: Ich habe jetzt mein Fahrwerk vorne um 6 cm (!!) tiefer, ich brauche aber noch mehr. Jetzt sind die Dämper zu lang, kann ich Löcher in die Motorhaube schneiden und die Domlager auf der Haube befestigen. Welche Schrauben muss ich nehmen.
    Oder: Meine Ölwanne schleift am Boden. Wie kann ich die Straße tieferlegen?
    Solchen Schwachsinn meinte ich damit.


    UND....................................ich wollte einigen hier einen Spiegel vorhalten:


    2. Spieglein an der Wand, zeige immer das, was ich sehen will-
    Es werden hier Autos optisch zerrissen, um im nächsten Thread dann zu sagen: "Jeder wie er gerne möchte!". Umbauten, auch wenn sie für einige vielleicht nicht optimal oder schöne aussehen, gehen gar nicht, während Extremtieferlegung dann o.k. ist.
    Wenn ich schon tolerant sein möchte, sollte ich das auch grundsätzlich sein und nicht nur bei solchen Sachen, die mir in den Kram passen.


    Auch nur meine Meinung. Nix für ungut.


    Stefan
    :rennleitung:


    PS: @El: Gut so? :zwinker:

    da bin ich anderer Meinung. Warum, meinst du, gibt es solche Regelungen? Wenn du mit der Schüssel um die Kurve fährst und plötzlich in einer Extremsituation du damit ausweichen musst und der Karren dann nicht mehr dahin fährt, wo du hinlenkst, weil irgendwelche Teile nicht mehr mitmachen, weil z.B. der Querlenker im Weg ist. Anschließend poltert er über den Gehweg, wo gerade eine Frau mit ihrem Kind.....
    o.k. etwas extrem ausgedrückt, aber nicht unmöglich.
    Oder die Reifen durch extreme Tieferlegung und extreme Breite an der Karosserie angehen. Und sag nicht, sowas kommt nicht vor. Ich habe schon Reifen gesehen, die waren fast durch. Anschließend wird sich aber über alles mögliche aufgeregt, nur nicht über die eigene Dummheit.


    Abgesehen davon: Wo ist der Unterschied zwischen den beiden E21?


    SpaghettiGarage_BMW_e21_cover.jpg


    Bmw 320/6 E21 in Niedersachsen - Dörpen | BMW Gebrauchtwagen | eBay Kleinanzeigen


    Es gibt keinen. Für die Besitzer sind beide schön. Ist praktisch immer eine Frage des Betrachters.


    Aber ich stelle mir gerade bildlich vor, wie einer auf deiner Bodenwelle aufsitzt, mit Rädern vorne und hinten freischwingend. :rol:



    mbg
    Stefan

    oder: "Welche Federn muss ich nehmen, damit ich 3 cm unter der Teerdecke fahren kann?"


    Ich muss das jetzt mal los werden. Welche Fragen sind das? 6cm vorne reichen nicht, wie kann ich noch tiefer kommen? oder "Meine Querlenker sind im Weg, kann ich die einfach wegschneiden, oder soll ich Löcher in meine Karosserie machen?"


    Mensch Leute, wir fahren doch keine japanische Tuning-Reisbude und ............................ 18 Jahre sind wir auch nicht mehr. Abgesehen davon, finde ich auch, dass der E21 seine Tuning-Proll-Zeit längst hinter sich hat.
    Und W.Franz muss ich auch zustimmen. Der Bock ist dann eigentlich nicht mehr fahrbar und sieht schei.e aus. Nur meine Meinung.


    Aber: ................. es gibt da auch noch ein paar gesetzliche Regelungen, die man natürlich auch in den Wind schlagen kann:


    Auszug TÜV-Süd:


    "Es bedarf schon profunder Sachkenntnisse, um zwischen gesetzlichen Bestimmungen und individuellen Wünschen sicher zu navigieren. Bezüglich der Bodenfreiheit von Fahrzeugen gibt es beispielsweise keine eindeutigen Vorschriften. Als Orientierung gilt aber: „Flachmänner“ müssen besetzt mit dem Fahrer und vollem Kraftstofftank ein Hindernis mit einer Höhe von acht Zentimetern berührungslos überfahren können. Beim Tieferlegen ändert sich auch die Höhe der Scheinwerfer. Hier sind jedoch Grenzwerte vorgeschrieben, erinnert der TÜV SÜD-Fachmann: „50 Zentimeter über der Fahrbahn. Das ist die Mindesthöhe der Unterkante der Frontscheinwerfer.“


    Wie gesagt, kann der HU-Geber (TÜV, Dekra, KÜS u.a.) natürlich sagen was er will, weil ich nachher mache was ich will und mit auf dem Teer schleifender Ölablassschraube umherfahre. Kommt dann ein früher grün, jetzt blau gekleideter Spaßverderber und zieht den Karren aus dem Verkehr und verteilt oberlehrerhaft Anzeigen mit Punktekarte in Flensburg, ist der schuld und nicht der Tuning-freak. Das geht mir dann schon auf den Sack.


    Meine jetzt nicht Nordschleifenfahrer, die mit ihrem Fahrzeug nicht im öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen oder aufgrund Verschleiß das Teil irgenwo angeht, sondern "Tieferlegungsnimmersatt`s".


    Sorry, hin und wieder muss ich sowas einfach loswerden.


    mbg
    Stefan