Beiträge von ocho340

    Hi Bernd,



    Zündung hat er, Kerzen sind neu. Das letzte Mal wollte er trotz Starthilfe nicht anspringen, also wahrscheinlich abgesoffen, so wie du es sagst, denn wir haben lang "georgelt". Wir hatten die Kerzen letzte Woche nach einem erfolglosen Versuch heraus genommen, waren nass. Der Anlasser ist auch nicht mehr frisch, der Magnetschalter reagiert nicht mehr richtig und es gibt manchmal einen "Glockenschlag" beim Schlüssel umdrehen. Spritpumpe hat beim letzten Mal als der Wagen lief angefangen Geräusche zu machen.


    Pumpe ist bestellt, Anlasser kam gestern, Batterie werde ich besorgen, mal sehen was das bringt.


    Kann man den Warmlaufregler und den kühlwassergeführten Zusatzluftschieber testen? Denn beim Warmlaufregler tritt Sprit ein, und beim Rücklauf aus. Drücke messen? Und den Zusatzluftschieber? Auf verdacht tauschen wenn die anderen Maßnahmen nicht greifen oder müsste er trotz defektem Luftschieber nicht starten?



    VG

    Hallo zusammen,


    ich heisse Dominic, 33 Jahre alt , komme aus dem schönen Frankenland und habe eine 323iA BJ 9/1981, der mir derzeit Kopfschmerzen bereitet.


    Ich habe en Wagen seit 2005 und bisher stand er in einer Garage.


    Nun ist es so, dass er mittlerweile gar nicht mehr anspringt. Zur HU Abnahme H Kennzeichen lief er, zwar nicht 100%, sprang aber kalt an und hat auch alles bestanden.


    Ich habe hier schin zahlreiche Beiträge zum Thema Kaltstart, Warmlaufregler, Zusatzluftschieber, Kaltstartventil etc duchrgelesen, konnte aber nicht alle Antwirten finden


    Was ich bisher alles getauscht habe:


    Zündverteiler und Läufer, Zahnriemen, Zündkabel, Steuergerät der Transistor Zündung.


    Steuerkolben im Mengenteiler wurde auf Funktion gemacht, Leerlauf eingestellt.


    Danach lief er im warmen Zustand fast wie er soll, bis auf kleine Drehzahlschwankungen, Ansaugkrümmer scheint leicht undicht, Dichtungen sind bereits bestellt. Aber selbst so läuft er annehmbar und wenn ich den Ölstab ziehe, läuft er unrund und geht aus.


    Nur kalt tat er sich extrem schwer. Langes orgeln, dann lief er mal, aber nicht auf allen 6 Zylindern. Wenn er auf Gasbefehler reagiert hat und man ihn auf über 1000-1500 Umin halten konnte, waren alle 6 Zylinder da.


    Üblicher Verdächtiger: Warmalufreger. Ausgebaut, Sieb gereiningt, geöffnet, alles scheint intakt, keine poräsen Membranen. Den Messwert vom Bimetall hab ich leider nicht im kopf, war aber vorhanden. Wieder eingebaut, sofort angesprungen. Vorlauf zum Warmlaufregler war jedoch leicht undicht, ausgemacht, Hohlschraube nachgezogen, seither macht er nichts mehr.


    Allerdings ist in meinem Automatik Fahrzeug der Warmlauregler 13631359571 / Bosch 0438140 005 verbaut (eine Membran) und nicht der für Automatik Fahrzeuge ausgewiesene 13631279647 / Bosch 0438140107 ( zwei Membranen), welcher laut Auskunft beim Freundlichen und Walloth & Nesch verbaut sein sollte. Diese hat aber einen zusätzlichen Benzinschlauchanschluss wenn mich nicht alles täuscht. Denn laut ETK läft zu dem Zusatzanschluss des 13631279647 ein Benzinschlauch. Aber wo soll der angeschlossen werden? Am Mengenteiler habe ich nichts mehr frei. Auch hat mein Auto den kühlwassergeregelten Zusatzluftschieber verbaut, nicht den elektrischen wie laut BMW verbaut sein sollte. Das Kabel um Zusatzluftschieber ist auch verlegt, aber eben nicht angeschlossen, ist bei einem 9/1981 aber denke ich normal.


    Thermozeitschalter (braun) hat 50 Ohm wiederstand bei kaltem motor. Passt das?


    Am Kaltstartventil kommt bei Betätigung der Zündung Strom an. Manchmal sprang er ja auch kalt an, je nach dem wie lange man georgelt hat, lief ein paar Sekunden mehr oder minder und starb dann. Also dürfte das Kaltstartventil arbeiten.


    Da er momentan überhaupt nicht mehr läuft, bekommt er eine neue Spritpumpe von Bosch die für das Auto auch vorgesehen ist, mit dem richtigen Druck. Evtl liegt es daran. Kraftstoffpumpen Relais arbeiten.


    An was kann es liegen? Evtl könnt ihr mir helfen oder ihr kennt jemanden in der Region Oberfranken, der sich mit dem E21 richtig gut auskennt.


    VG


    Dominic