Beiträge von E21_Michel

    Hi Volkert,
    danke dir, ein paar Bilder wären in der Tat Hilfreich!
    Das ganze Teil samt Kugel auszubauen wäre ja auch möglich, das ist ja "nur" unten in Sprengring am SChaltgestänge und oben eine über der Kugel.

    Am liebsten wäre es mir natürlich das ganze einfach "im Auto" machen zu können.

    Liebe Grüße


    Michael

    Lieber Ekki,

    danke dir für die schnelle Antwort!

    Also der Schaltknauf (sprich das lederteil oder schwarze Plastikteil) ist natürlich geschraubt. Getauscht werden soll der Metall-Hebel auf den der Kauf geschraubt ist, also Teil Nr. 9 in der Zeichnung, ich hab das im Bild mal blau eingekreist.
    Heist das nun einfach das ganze Ding mit einem Rück nach oben ziehen? Was kommt einem denn dann alles entgegen? Nach der teilezeichung sind da eine ganze Menge "Ringe" drin versteckt?

    Danke für die Hilfe!
    Liebe Grüße
    Michael

    Nach unzähligen Schaltkauf-Sprapazen meiner Vorbesitzer ist das Gewinde an meinem Schalthebel inzwischen ganz schön durch. Auf einer Börse habe ich einen super intakten passenden Schalthebel gekauft, der unten einen Schlitz hat und offenbar mit einem Sprengring auf dem Schaltgestände angebracht wird. Nun wollte ich meinen Alten Hebel abmachen, der hat aber unten keinen Schlitz und ich hab nun wirklich keine Ahnung wie er mit dem Schaltgestände verbunden ist und oberhalb der Kubel zu demontieren ist.

    Kann mir das jemand erklären?

    Im Handbuch steht durch den Schlitz den Sprengring herausdrücken, bei mir gibt's aber wie gesagt keinen Schlitz :-)


    Liebe Grüße


    Michael

    Danke an alle!!!


    Michael : Der Innenraum wird wie der Rest Original. (Unter der Voraussetzung dass ich die Materialien bekomme - Himmelstoff und Sitzbezugsstoff gibt es soweit meine Erkenntnisse sind nicht mehr) - Originale Felgen und originales Fahrwerk werden ebenso restauriert und verpackt aufs Lager gelegt damit das Fahrzeug als Ganzes Original vorhanden bleibt. Aber so ganz original mit den kleinen Rädern mit Balonreifen im offroadmodus 20cm Bodenfreiheit kann ich dann doch nicht ansehen!!!

    Das wollte ich hören! Und war ja eigentlich auch klar! :-)


    Tiefer muss die Kiste das ist klar und deine Einstellung alles einzulagern was es für den Originalzustand braucht finde ich auch super!
    Allerdings finde ich die originalen 13" stehen dem E21 garnicht so schlecht! (Habe selbst aber auch 15" Kreuzspeichen drauf)


    Zu den Polsterstoffen: versuchs mal bei:
    https://www.autosattlerei-artur.de/BMW-Stoffe

    Wir bleiben gespannt dabei!

    Genial! Das macht echt Lust auf mehr! Wahnsinn wie detailgetreu du die Restauration angegangen bist und auchbei Lackierung um Motorraum, Lackaublauflöchern etc. auf absolute Originalität achtest! Die Zweifarb S-Edition lackierung ist auch echt mega gut ausgeführt! Für mich würden zu eine S-Edition aber auch eindeutig die 13" BBS gehören die Teil des Paketes waren! Aber das 16 Radschrauben noch umzuändern :-)
    ich bin jetzt mal sehr gespannt wie's im Innenraum weiter geht und ob da auch alles auf dem Niveau und in der originaltreue Weitergeht, denn Interieur ist ja immer so ne Sache...
    Ist der Originale Teppich denn noch gut in Schuss?

    Liebe Grüße
    Michael

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Hilfe! Inzwischen sind wir wieder aus den Bergen herunten und siehe da: der Motor läuft wieder wie eine 1!
    Kann das sein, dass die Kiste einfach "höhenkrank" war? Die letzten drei Tage waren wir ausschließlich zwischen ca. 1000. und 2.700m ü.n.N unterwegs! Das könnte schon dafür sprechen, dass vielleicht aus diesem Grund die zweite Stufe nicht aufgemacht hat? Ich hatte schon am ersten Tag die zweite Stufe im Verdacht und gecheckt, da hat sie auf ca. 1100m Höhe auch bei 5.5000 Umdrehungen nicht aufgemacht.
    Untenrum bis ca. 3.000 Umdrehungen war alles recht normal, der Leerlauf lies im kalten sehr zu wünschen übrig und war warm ehrlich gesagt auch nicht perfekt, aber immerhin so lala.

    Wie gesagt, jetzt sind wir auf ca. 200m "drunten" und inzwischen läuft das Auto wieder ganz normal!

    Hallo liebe Foren Gemeinschaft,

    nach umfangreichem Chek und Zahnriemenwechsel sind wir gerade ein paar Tage in den Bergen unterwegs. Anfangs ging alles super, doch seit der ersten längeren Belastung im Schubbetrieb (lange Motorbremse-Strecken) zieht der 320/6 nicht mehr so richtig! Der Motor läuft leicht stotterig beim Vollgasgeben und an Leistung ist merkbar weniger zu spüren. Im Schubbetrieb kommt es immer wieder zu Fehlzündungen im Auspuff (!?!?!) zumindest vermute ich das? Ist aber nur Schwach und klingt eher wie eine flatterndes Papier im Fahrtwind (ich dachte zuerst es würde irgend ein Ölzettel am Unterboden flattern, ist aber nur im Schubbetrieb).

    Was könnte denn unser Problem sein und wie könnten wir es spontan lösen?

    Liebe Grüße
    Michael

    Hallo zusammen,
    leider fehlt bei meinem 320/6 der Leerlaufanschlagpuffer vom Gaspedal. Das ist nicht der Anschlag unter dem Gaspedal, sondern links ausen am Pedalkasten ein Gummipuffer (unterhalb der Rückholfeder) auf dem das Gegenstück des Gaspedals im Leerlauf ruht.
    Nach dem das Teil grade nicht mehr verfügbar ist seitens BMW wäre es super, wenn mir einer von euch ausmessen könnte wie dick das Ding sein muss, dann könnte ich nach irgendeinem adäquaten Ersatz suchen. Da es Dienstag mit dem Auto auf lange Tour geht wäre es klasse wenn jemand das noch am Wochenende schaffen würde!

    Vielleicht hat ja auch jemand noch einen alten Pedalkasten rumliegen wo er mir den Puffer aubschrauben und zuschicken könnte?

    Liebe Grüße

    Michael

    Ich kenne diese Stoßstangen vom 02 eines Bekannten... Vorteil: im Prinzip absolut Rostfrei und Kratzer kann man einfach rauspolieren. Nachteil: Edelstahl ist im vergleich zu Chrom immer leicht geblich und wenn man's weiss, sieht man das auch ein bisschen...


    Grüße
    Michael


    Ja, mit dem Satz hab ich Andy auch kennen gelernt! :-)


    Sehen wir uns alle Übernächstes Wochenende beim Oldtimertreffen auf der Theresienwiese? (So 22. April)


    Liebe Grüße aus dem Münchner Westend! (P.S. hast schon zwei PNs von mir wegen deiner Zulassung)


    Michel

    Ich möchte gerne die "Bastel"-Lösung mit den Reparatur-Schließzylindern eigentlich.
    Wird günstiger sein, und weniger Aufwand (2 reparieren wird einfacher sein 1 kompletten Satz auszubauen und wieder einzubauen).


    Nur wo bekomme ich die Reparatur-Lösung her?


    Ich möchte gerne die "Bastel"-Lösung mit den Reparatur-Schließzylindern eigentlich.
    Wird günstiger sein, und weniger Aufwand (2 reparieren wird einfacher sein 1 kompletten Satz auszubauen und wieder einzubauen).


    Nur wo bekomme ich die Reparatur-Lösung her?


    Also wirklich knifflig ist nur das Zündschloss zu tauschen... der Rest geht recht schnell und einfach, wenn man weiss wie. Bei deinem speziellen Fall würde Ich an deiner Stelle im Beifahrertürschloss nachsehen, welche Nummer auf dem Schloss steht (das ist ja die selbe wie die vom Zündschloss) und würde dann versuchen entweder einen Gleichschliesungssatz oder einzelne Schlösser mit dieser Nummer bei BMW oder Walloth&Nesch zu bekommen (sollte eigentlich machbar sein, den Fahrertürschloss und Heckklappenschloss gibt es auch einzeln!).


    301 Moved Permanently
    301 Moved Permanently


    Somit musst du nur das Fahrertürschloss und das Heckklappenschloss tauschen, was wirklich einfach ist, hast am Ende nicht mal 200,-€ ausgegeben, hast alle Schlösser wieder auf Gleischstand und am Ende vier zusätzliche Originalschlüssel die bei den Schlössern dabei waren.


    BTW: wie schaut's eingentlich mit dem Tankdeckel aus?

    Lieber Christian,


    welches Ventil brauchst du denn? Es wurden ja wechselnd Sofica und Behr Heizungen verbaut... ist wirklich das Ventil undicht oder doch nur die Dichtung?


    Liebe Grüße
    Michael

    Wollte gerade eigentlich noch die Variante einen neuen Gleischschließungssatzes in die Runde werfen, bin aber gerade aus allen Wolken gefellaen, als ich den aktuellen Preis gesehen habe:


    301 Moved Permanently


    Als ich das vor zwei drei Jahren gemacht habe, habe ich bei BMW noch unter 100,- € dafür bezahlt (gut wenn man Dinge sofort macht!)


    Schau doch mal nach, auf den Schlössern sollten die Schlüsselnummer stehen, dann kannst du rausfinden welche Schlüsser du ggf wie einzeln nachbestellen kannst.


    Liebe Grüße
    Michael

    Hallo,


    also eigentlich sollte das "Umhängen" des Bowdenzugs relativ einfach von der Hand gehen, ich selber habe das Ventil letzten Sommer gewechselt...
    Vor dem Wechsel das Kühlwasser soweit ablassen, dass dir nichts mehr im Innenraum entgegen kommt... der Ausbau der Mittelkonsole ist dabe sicher von Vorteil, ist aber ja recht einfach zu bewältigen. Wenn du die Frontplatte der Heizungsbedieung öffnest kannst du die Hebel samt der Bowdenzüge abschrauben und so zusätzlich entspannen!


    Den Unterschied zwischen den Bowdenzügen kannst du bei Walloth und Nesch ganz gut auf den Bildern sehen, da scheint auch die Einhängung bei Sofica anders zu sein:


    301 Moved Permanently


    ich würde einen der noch verfügbaren Bowdenzüge kaufen und schauen ob die Länge passt, ggf. lässt sich sowas aber auch nachbasteln...


    Siehste mal die Dämmatte hatte ich noch garnicht gesehen... trotzdem halte ich das Auto für "anschauenswert" der unverbrauchte und gute Innenraum lässt schon mal auf eine gute Basis schließen... die schwarz abgesetzten Partien wurden bei vielen "Restaurationen" nicht gemacht... Wenn die Restauration tatsächlich nachweisbar schon von sieben Jahren lief, sollte sich feststellen lassen wie gut sie gemacht wurde... wo geschlampt wurde dürfte nach 7 Jahren schon wieder alles durchgeschlagen haben... ein top restauriertes Auto darf man für 10.000 € sowieso nicht erwarten! Aber ein ganz gut gemachtes mit guter Substanz!