Beiträge von Fruckel

    Hallo Volkert, vielen Dank für die Info. Das bringt mich auf jeden Fall schon mal ein bisschen weiter. Wenn noch jemand nachmessen könnte fände ich das super. Gruß Andreas

    Guten morgen zusammen, hat vielleicht jemand die Möglichkeit mir den Durchmesser der Kipphebelwellen am m10 auszumessen? Bin gerade unterwegs und komme nicht an meine. Danke, Andreas

    Hallo Ronny, hast du denn deinen Wagen schon vermessen lassen? Die Frage was jetzt richtig oder falsch ist seh ich immer noch nicht beantwortet. Mein Rad steht nicht mittig im Radhaus bei korrektem Nachlaufwert. Mich würden einfach mal die Nachlaufwerte bei deinem Auto interessieren? Wenn er schon vermessen ist gib sie doch mal bitte weiter. Gruß Andreas

    Hallo zusammen, hat hierzu von euch schon mal jemand gehört? Ich habe auch keine Ahnung wie die deutsche Bezeichnung für dieses Strahlverfahren lauten könnte. Vielleicht schon selber Erfahrungen gesammelt und hat evtl. eine Adresse wo so etwas in Deutschland durchgeführt werden kann? Gruß Andreas


    Vapor Blasting oder auch Vapor Honing ist quasi konventionelles Sandstrahlen mit zusätzlichem Wasser. Diese Kombination aus abrasivem Strahlmittel und Wasser sorgt für die schonende abrasive Wirkung mit einem leichten Poliereffekt auf der Oberfläche (deshalb auch alternativ Vapor Honing).

    Apropo, ein Ölfilter kann Öl bis zu 30tkm filtern, ohne das er verstopft ist, gerade wenn alle 2 Jahre generell gewechselt wird.

    Weisst du also wie "alt" dein Ölfilter ist, einfach rausdrehen, ausleeren und wiederverwenden.
    Ich fahr jährlich etwa 3-4 tkm und mein Filter ist von 2002 ;):D


    ....und das Öl aus dem Oldie frisst dann brav die Winterschlampe ann ja jeder machen wie er will. Was ich dann aber nicht verstehe ist das mit dem abschrauben und Ausleeren des Ölfilters. Dann kannst du den 1/4 ltr. Aauch einfach drin lassen das ist dann auch mal egal. Wenn ich mal grob überschlage hat mich mein Motor etwa 3500 € gekostet. Das irgendwie eine Plörre ihren Zweck erfüllt mag sein. Ob das nun gut ist oder nicht sei mal dahingestellt. Das nicht Wechseln des Ölfilters ist in meinen Augen ein großer Fehler. In letzter Zeit häufen sich bei mir im Werkstattbetrieb bei erheblich überzogenen Intervallen die kollabierten Ölfilter. Das geht bis zur völligen Auflösung des Materials. Der Ölfilter mit seinen eingesparten Kosten steht hier in keinem Verhältnis zu dem Schaden den ein aufgelösten Filter verursachen kann!

    Ich kann das schwammige indirekte Fahrtverhalten mit dem Serienfahrwerk sehr wohl bestätigen. Der Originalzustand war ein intaktes Fahrwerk, Stoßdämpfer vorne und hinten neu sowie schon diverse Fahrwerkslager ersetzt, Bereifung 185er auf 5,5". Aktuell sind es 6er vorne und 7er hinten beide mit 195er. Fahrwerk sind Vogtland Federn und Bilstein B6 und B8. Das Fahrverhalten hat sich hier massiv zum positiven entwickelt. Die vorher befürchteten Komforteinbußen halten sich hier absolut in Grenzen. Wer aktuelle Fahrzeuge im Vergleich bewegt wird sich wundern wie hart und wenig komfortabel diese heute im Vergleich zu einem moderat umgebauten e21 sind. Auch der Geradeauslauf sowie die Lenkkräfte sind mindestens so gut wie vorher. Das Problem ist hier glaube ich eher das hier schnell mit Tieferlegungen und Rad- Reifenkombis eine Grenze überschritten wird wo dann eben nichts mehr passt. Das ist aus meiner Erfahrung heraus aber ein Problem das nicht nur den e21 betrifft sondern eigentlich alle älteren Fahrzeuge die mit erheblich tieferen Fahrwerken bzw. Überbreiten Rädern unterwegs sind. Gruß Andreas

    Ob e30 Scheinwerfereinsätze passen kann ich dir nicht sagen weil ich bisher noch keine im e21 verbaut habe. E21 Doppelscheinwerfer sind doch noch sowohl neu wie auch gebraucht gut verfügbar. Warum willst du da basteln? Wie es mit einem Gewindefahrwerk und dessen H Kennzeichenfähigkeit aussieht müsste dir jemand beantworten der es mit H verbaut und regulär eingetragen hat. Theoretisch bin ich mir ziemlich sicher das bis anfang der 90er, zehn Jahresregel nach Produktionseinstellung, kein Eintragungsfähiges mit einem offiziellen Gutachten versehenes Gewindefahrwerk, am damaligen Markt erhältlich war. Falls doch würde mich das aber auch interessieren!

    Hallo, Einspritzung haben beide, sowohl 1.8 wie 2 ltr. Beide haben schon eine Lambda geregelte Gemischaufbereitung.

    Scheinwerfer sind bei getrennten Fern- und Abblendlicht die normalen Setienscheinwerfer.

    Der Umbau auf Euro Stoßstange ist nicht so einfach möglich da die US Ausführung wegen der Aufpralldämpfer ein anderes Heckblech hat. Es gab mal von Blut ein Conversion Kit wo mit speziellen Haltern die Euro Stoßstange angebaut werden konnte :

    https://www.blunttech.com/shop/1470btkt Gruß Andreas

    Hallo, hatte ich vergessen. Wenn wenn du die äußeren Achsträgerlager neu machst dann vielleicht auch direkt die Strebe der Aufhängung am Differential. Dann ist der Achsträger auf jeden Fall schon mal solide befestigt. Gruß Andreas

    Moin, 1. Keine Gummizelle bei W&N kaufen. Die taugen nix. 2. Der Umbau der Tonnenlager ist nicht schwer. Ätzend ist das entfernen des alten Silentlagers aus dem Gehäuse. Ging bei mir am besten mit dem Brenner und Geduld. 3. Kann ich dir leider nichts zu sagen. Ich hab neue HD Meyle Lenker vorne verbaut und lass es auch dabei. Hab immer mal wieder Probleme mit quietschenden PU's in Dreh- oder Schwenklagern gehabt. Gruß Andreas

    Hallo Timbob, das Problem hatte ich auch gerade. Die Stützlagergehäuse waren auch bei mir nicht verfügbar. Hier bleibt nur die Möglichkeit die vorhandenen, oder falls stark verrostet ggf bessere gebrauchte, aufzuarbeiten. Die Gummilager der Kolbenstangenaufnahme sind bei BMW, wie auch andere Kleinteile, noch erhältlich, lassen sich auch relativ schnell und einfach umpressen. Der Stützlagerbecher, Teil drei im BMW Teile Katalog, ist tatsächlich nur das nackte Blechgehäuse! Gruß Andreas

    Hallo Andreas, das das ganze erstmal bis zum Prüfstandslauf nur provisorisch sein kann ist dir ja anscheinend auch klar. Mal bei Rüddel in Duisburg versucht?Ansonsten aus den in der Tabelle beim 2002 aufgeführten Jettings mal was vergleichbares zu Bedüsung und Lufttrichter nehmen: https://www.carbparts.eu/jetting_table Das sollte zur Orientierung dienen können. Mit dem Zündpunkt aber auch vorsichtig sein ! Gruß Andreas

    So ist es definiert:

    Änderungen, die nachweislich innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung oder gegebenen-
    falls Herstellungsdatum erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sowie Änderungen innerhalb der
    Fahrzeugbaureihe, sind zulässig. Nicht zeitgenössische Änderungen, die nachweislich vor mindes-
    tens 30 Jahren durgeführt wurden, sind auch zulässig.

    Auszug aus Richtlinien zu H-Zulassung TÜV Süd

    Moin Matze, diese Geschichte mit dem Gutachten ist ja echt genauso hartnäckig wie falsch! Das steht so nirgendwo. Zulässig und H-fähig sind Umbauten die in diesem Zeitraum am Markt mit Fahrzeug relevantem Gutachten möglich bzw zulässig gewesen wären. Gruß Andreas