Posts by HoessM

    Kurze Rückmeldung: neue Kardanwelle für 5.-Gang vom Freundlichen passt... :)
    Probefahrt Getriebe steht noch aus, bin noch an der Endmontage...

    Zur Ausrichtung der Kardanwelle:

    - in Längeachse: da gab es wohl mal die BMW Lehre 261000, aber ich denke mit Augenmass sollte das ausreichen...

    - Horizontale: klar ist, dass die Welle am besten von vorne nach hinten in einer Flucht läuft, damit die Hardyscheibe sowie die Kreuzgelenke keine große
    Beugung erfahren. Es gab hierzu Anfang der 80er auch eine BMW Service Mitteilung.
    Hierzu meine Frage: auf der Bildern der BMW Mitteilung sieht man, dass die Messung am Auto auf der Hebebühne erfolgt und die hinteren Räder in der Luft hängen. Ist das so korrekt oder sollte der Wagen nicht besser auf den Rädern stehen ? Wenn die HA belastet wird, sollte sich doch das Differential auch bewegen, was eine Auswirkung auf die Lage der Kardanwelle hat.
    Oder habe ich da einen gedanklichen Fehler ?

    Grüsse,
    Michi

    Hallo zusammen,

    ich habe das Getriebe plus Kardanwelle zusammen gekauft, die Kombi soll angeblich im M20 eingebaut gewesen sein.

    Habe soeben gemessen: die Kardanwelle scheint tatsächlich zu lang zu sein

    - Getriebe ist ja knapp 90mm länger als das 4-Gang (Alu-Zwischengehäuse)
    - Differenz der orig. 4-Gang-Kardanwelle zur neuen Welle: nur ca. 75mm kürzer (jeweils gemessen mit Hardyscheibe)

    Habe soeben beim Freundlichen eine neue Welle gekauft.... :(

    Danke für die Tipps und Hinweise !

    Hallo,

    bin mit dem Umbau von 4-Gang (8-Loch-Hardy-Scheibe) auf 5-Gang-Schon (6-Loch-Hardy-Scheibe) beim 320/6 fast am Ziel.

    Jetzt klemmts noch beim Einbau der Kardanwelle, die scheint nun mit der neuen 6-Loch-Hardy-Scheibe etwas zu lang zu sein. Auf dem Foto sieht man, dass bei der eingebauten Welle eine Spannung entsteht, die Hardy Scheibe wird ca. 7-10mm verspannt.... :(

    Motor- und Getriebelagergummis sind alle lose, ich habe die Motor-Getriebeeinheit schon nach vorne gedrückt.

    Mein Frage: kann man evtl. auch auch beim Differential ein paar Millimeter rausholen ? Kennt jemand das Problem ?

    Grüsse,
    Michi

    Hallo zusammen,

    danke für Eure Rückmeldungen, neuer Viton Simmering liegt bereits seit ein paar Wochen auf der Werkbank.

    Nur noch eine Rückfrage: ich habe die etwas andere Lochbildgestaltung der neuen Metalldichtung farblich markiert:

    - blau: das etwas größere ovale Loch dürfte kein Problem darstellen
    - gelb: die originale Papierdichtung war zum Simmering hin ausgespart, d.h. die ging nur am Rande oben herum.
    Warum ist denn da eine Aussparung im Alu-Gehäuse ? Die neue Metalldichtung würde somit ein Stück im Hohlen liegen ?

    Grüsse,
    Michi

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade beim Vorbereiten für den Getriebeeinbau, Wechsel von 4-Gang zu 5-Gang-Schongetriebe beim M20.

    Ich habe nun ein neues Führungslager (Nadellager) gekauft. Das alte Lager hat eine Länge von 12mm, das neue 18mm (siehe Bild anbei).
    Kennt jemand den Grund, warum die Lager nun länger sind ?
    Wäre es nicht besser ein Kugellager zu haben, ich habe da im Kopf, dass BMW in den 80ern/90ern Probleme mit den Nadellagern hatte (C3 Lager im Getriebe mit erhöhtem Spiel).
    Kann man das Umbauen, im ETK sind sowohl Nadellager als auch Kuggellager ausgewiesen, wurden da verschiende Kurbelwellen gefertig ?

    Eine weiteres Thema ist der Abschlussdeckel, der den Simmering trägt. Da war eine Paperdichtung verbaut. Die neue Dichtung ist nun eine Art Metalldichtung, siehe Bild anbei?
    Kann man diese auch verbauen oder ist es besser, sich selber eine Papierdichtung anzufertigen ?
    Wie ich gesehen habe, gibt es wohl andere Abschlußdeckel - neuere Version ?

    Beste Grüsse,
    Michi



    Hallo zusammen,

    ich bereite gerade mein Getriebe zum Einbau vor und habe ein neues SACHS Kupplungskit gekauft.

    Jetzt ist mir Folgendes aufgefallen:

    das neue Ausrücklager (gefühlt 30% leichter und u.a. verpresstes Blech anstelle massiv) hat wesentlich mehr Spiel auf der Führungshülse als das alte Ausrücklager

    (siehe Bild unten).

    Hat das jemand auch schon beobachtet und warum wird das jetzt so gefertigt ? Ich hab da kein gutes Gefühl....

    Grüsse,

    Michi

    Hallo zusammen,

    kurze Rückmeldung meinerseits: ich habe das Gestänge jetzt montiert: es haben 4x die weissen Distanzscheiben (siehe Bild oben) ausgereicht, um das schön satt zusammenzubauen.

    Jetzt habe ich noch eine andere Frage:

    - bisher ist im 320/6 VFL das normale 4.-Gang Getriebe montiert. Auf dem Schaltarm befindet sich bisher nur das rechteckige Schaumstoff.

    Das deckt sich auch mit der Reparaturanleitung von 1978.

    Ich möchte nun das 5.-Gang-Schongetriebe 245 einbauen, da ist aber momentan neben dem Schaumstoff auch noch eine Gummi-Manschette montiert, siehe Bild anbei.

    Jetzt meine Frage: ist die Manschette original bei den späteren Modellen montiert oder ist die nicht vom E21 ?

    Soll ich die Manschette mit einbauen ?

    VG Michi

    Hallo,

    danke für den Hinweis "E30", ich bin nun dank der E30 Reparaturanleitung schlauer geworden.

    Bei meinem Schaltstangengelenk bzw. Schalthebel wird wohl nur eine Distanzscheibe bei der Sicherungsscheibe verbaut.

    Es gibt wohl noch breitere Schaltstangengelenke mit Einstichen auf beiden Seiten für die O-Ringe.

    Grüsse,

    Michi

    Hallo zusammen,

    danke für die Tipps. Leider hätten die DIN Bronzebuchsen wohl nicht gepasst, das die Außen- und Innendurchmesser unterschiedliche Abnutzungen hatten.

    Somit musste ich mir die Bronzebuchsen selber anfertigen, die Altteile konnten somit gerettet werden.

    Jetzt stehe ich noch vor einem Montagerätsel...

    Ich habe mir gemäß BMW ETK nun folgendes gekauft:

    - 2x Kunststoffscheibe Nr. 25111220439 (im Bild gelb)

    - 2x Distanzscheibe Nr. 25111220199 (im Bild weiss)

    - 2x O-Ring Nr. 25111221243

    Sind das Druckfehler im ETK oder wie werden diese unterschiedlichen Teile montiert ?

    Hat jemand Erfahrung damit ?

    Grüsse,

    Michi

    Hallo zusammen,

    ich habe mein Schaltgestänge zerlegt, die beiden Kunststoff-Buchsen sind etwas ausgeschlagen, die Schaltstange wäre noch sehr gut.

    Was haltet Ihr davon, neue Buchsen aus Bronze anzufertigen ? Oder soll ich wieder einen Kunststoff nehmen ?

    Gibt es Erfahrungen, ob Bronze Buchsen mehr Vibrationen/Geräusche übertragen ?

    Danke.

    Grüsse,

    Michi

    Hallo zusammen,

    meine technischen Daten für die M20-6-Zylinder sind von 1978. Die darin enthaltenen Angaben für die Kardanwellen decken die neueren Getriebe/Kardanwellen-Kombinationen nicht ab.

    Hat jemand die Daten ab 09/80 verfügbar ?

    Konkret suche ich Angaben für folgende Kombination:

    - Kardanwelle für : M60 5-Gang Schongetriebe 245 GG, Dreiarmflansch (ab 09/80).

    Bei meiner Kardanwelle kann ich folgende Maße ermitteln, bin mir aber nicht sicher, ob diese für das 245er (Kennung: 43341GG) Getriebe passt:

    - Gesamtlänge: ca. 1488mm

    - Länge hinten: ca. 917mm

    - Länge vorne: ca. 571mm

    Das Getrag Getriebe hat eine Länge (Gehäuseglocke-Dreiarmflansch): ca. 540mm

    Danke für Eure Rückmeldungen.

    Grüsse,

    Michi

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade bei der Überholung meiner Festsättel an der Vorderachse meines 320/6.

    Kann es sein, dass in der BMW E21 Reparaturanleitung die Kolbenstellung falsch dargestellt wird ?

    Anbei die Auszüge aus der BMW E21 Anleitung im Vergleich zur BMW 02 (1502) Anleitung...

    Hat jemand Erfahrung damit ?

    Grüsse,

    Michael