Beiträge von 320/6-Bernd

    Hallo Chris,


    die Schlüssel über BMW sind sehr teuer geworden. Schau mal im ETK nach, Schlüssel mit Code heißt das, oder ähnlich. 2013 hatte ich mal welche für den E34 geholt, Sonderpreis 15 Euro. Nun sollen das über 50 Euro dort sein. Und wenn der dann trotzdem nicht passt?

    Ich hab ja noch einen kompletten, neuen Satz. Muß nur nochmal suchen und reinsehen. Also ich denke mit allen Schließzylindern, also auch Kofferraum und Zündschloß, sowie mit min. 2 Schlüsseln.

    Ich hab ja keinen E21 mehr, deshalb geb ich die Teile ab. Muß halt nur hier im Forum mein Halbwissen nach 25 Jahren E21 loswerden.............

    Kannst mir ja mal eine PN schicken.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Chris,


    der Code steht auf einem Fähnchen das am Auslieferungsschlüsselbund hängt. Oft ist er auch handschriflich auf dem 1. Fahrzeugbrief vermerkt. Also schau mal nach falls vorhanden. Ansonsten frag halt mal bei BMW nach.

    Alternativ könntest Du einen Schließzylinder ausbauen und zerlegen, die Nummern der Schließplättchen notieren und bei einem alt eingesessenen Schlüsseldienst nachfragen ob er den pasenden Schlüssel anfertigen kann.

    Allerdings wäre es schlecht wenn es nicht mehr die originale Schließung ist und Du teure Nachschlüssel beu BMW holst die dann nicht passen.

    Wenn alles nichts hilft, hätte ich Dir noch einen kompletten Satz Gleichschließung in NEU im Keller liegen. Da kann ich ja mal nachschauen on die Nr. auf dem Fähnchen gleich der auf den Zylindern ist.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Kai,


    mit den Wapu´s ist das so eine Sache. Selbst im ETK hab ich schon gelesen daß es die jetzt mit Plastikrad gibt, hab aber auch schon eine in der OVP gesehen die dieses drauf hatte. Kann man vergessen. Ich hab bei meinen E39 auch die Wapu´s getauscht, da musste man lange suchen bis ich eine mit Metallrad hatte. Also aus dem Gedächtnis waren das Vaico und GK. Es steht aber auch immer dabei. Wenn nichts dabei steht, Finger weg.

    Dein Thermosatdeckel hat halt etwas Lochfraß, aber solange er noch dicht ist geht das schon.

    Daß der Füllstand im Ausgleichsbehälter auf Marke kalt etwas fällt ist ganz normal. Ich hatte noch keinen BMW der den Stand gehalten hat. Erst sinkt er etwas, dann bleibt er so stehen. Egal ob bei E21, 28, 34, 39, 46, immer das gleiche Spiel. Selbst bei neuem Kühler und Ausgleichsbehälter.

    Ein KI von einem 323i hätte ich noch da, allerdings ist das Plastikzahnrad am Kilometerzähler gerissen, wie leider so oft.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    ein M20 kommt normal nie über Mitte der Anzeige, es sei denn es ist die 1. Ausführung mit Thermoschalter. Der schaltet erst kurz über Mitte ein und unter Mitte aus.

    Auf der Autobahn braucht man während der Fahrt überhaupt keinen Lüfter, das erledigt der Fahrtwind.

    Wenn er nur bei schneller Fahrt heiß wird, stimmt evtl. nur die Anzeige nicht. Das hatte ich mal am E30. Der Massekontakt an der Mutter der Anzeige hinten am KI war schlecht. Je flotter ich fuhr und das Gas drückte, um so schneller kam die Anzeige über Mitte. Ging ich vom Gas war ruckzuck wieder alles gut. Also schau da mal nach. Kannst das alles ja mal zerlegen und säubern.

    Du hast schon den richtigen Thermostat mit 80°C drin?

    Kann natürlich auch die Kopfdichtung sein, aber dann wäre auf jeden Fall ein Kühlwasserverbrauch feststellbar, und der Ölstand ging ggf. nach oben.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Ömer,


    bist Du sicher daß es dann am Kaltstartventil liegt? Das soll ja nur den Start erleichtern und spritzt temeraturabhängig nur wenige Sekunden ein. Daß er einge Minuten braucht bis er sauber läuft liegt an was anderem.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Ömer,


    ja das kenne ich vom E28 her. Dort war es bei mir genau so. Thermozeitschalter funktionierte, aber Kaltstartventil spritzte trotzdem nicht ein. Das war mir dann alles zu blöd, hab einen Schalter innen verbaut und ein Kabel zum Ventil gezogen, für alle Fälle.

    Aber glaub mir, ich hab das vorher auch gar nicht gewusst, und er ist trotzdem immer angesprungen, auch bei Minusgraden. Das schafft er auch allein über den Zusatzluftschieber.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    Nockenwellensensor? Den gab es erst ab M50, falls Du den originalen M20 drin hast gab es ihn da noch nicht. Das wäre ja auch zu einfach...

    Ich würde den Druck gleich nach der Pumpe und nochmals am Mengenteiler messen, dann sieht man ob dazwischen der Fehler liegt, also Filter etc., bzw. die Pumpe hinüber ist.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Andreas,


    ich hab noch keinen 4A1 gesehen der nicht verzogen war. Das kommt immer erst bei der Demontage raus. Manchmal hilft es eben noch die Schrauben etwas fester anzuziehen.

    Ist Dein Vergaser richtig eingestellt? Evlt. ist der CO-Wert zu niedrig oder beide Kammern sind nicht gleich. Wenn er von Grund aus frisch eingestellt ist, läuft er normalerweise stur vor sich hin. Mein Verbrauch war damals 9,2l, ich konnte es fast nicht glauben, und das mit Automatik.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Andreas,


    wenn die Schwimmerkammer überläuft säuft der Motor ab, und/oder es drückt oben am Vergaser das Benzin so richtig raus daß es runterläuft. Ist bei Dir nicht so. Kannst Du die Schrauben nicht ein wenig gefühlvoll fester anziehen? Wenn das nichts bringt, gib Dirko HT von außen drauf, aber vorher alles richtig gut abtrocknen lassen sonst hält das nicht. Kannst auch vorher mit Bremsenreiniger absprühen. Bringt das nichts, schraub eben den Deckel ab und gib die Dichtmasse direkt auf die Dichtung.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Heiko,


    das wäre auch einfacher gegangen. Man macht erst die eine Seite und schiebt den Stabi rein, und dann die andere. Dabei muß man sich auch gar nicht arg rumplagen. Und dann noch mit einem so großen Hammer. Ich fertige mir dafür immer ein "Spezialwerkzeug" an, das hätte ich sogar noch da gehabt. Und die Querlenker hab ich auch nicht ausgebaut, nur die innere Hülse mit der Lötlampe rausgebrannt und die äußere von innen aufgesägt und rausgeklopft. Dabe stand das Auto nur auf den Auffahrböcken.

    Das jetzt mal als Anregung für die Anderen die das auch mal machen möchten oder müssen.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Heiko,


    natürlich geht der Stabi genau so raus wie Du geschrieben hast. Nur das Lager würde ich nicht einfach rausklopfen, außer Du bist Dorfschmied. Das überträgt sich doch alles auf die Lagerung innen und das Traggelenk. Da würde ich lieber einen Abzieher nehmen oder die außere Buchse aufsägen. Innen wird da eh schon alles lose sein.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    dann gib dem System halt eine 17-stellige Nr. Später ist das ja egal welche Teile Du kaufst, steht ja immer bis/ab Monat/Jahr dabei.

    Kannst auch eine von mir von den verschrotteten E21 bekommen.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Michael,


    das sind 2 verschiedene Ordner die ich mal mit Teilen bekommen habe. Der 1. sieht aus wie eine Kopie einer Repanleitung, handelt allgemein und von den M10. Der 2. Ordner ist besagter Band 1, geht aber nur von Kapitel 12 bis 26, der Rest fehlt. Glaub nicht daß das schon ab Werk so war.


    Tschüß,


    Bernd