Beiträge von 320/6-Bernd

    Hallo Daniel,


    der Vorderachsträger, auf den der Motor geschraubt wird, ist beim 6-Zyl. anders. So hab ich das jedenfalls in Erinnerung, weil ich damals die 318-Karosse auf die Vorderachse mit Motor und Getriebe draufgehoben habe. Die Motorhalterungen aus Gummi sind dann auch anders. Aber die Aufnahmepunkte an der Karosserie passen bzw. sind variabel gestaltet, z.B. Getriebeabstützung.

    Kannst aber auch selbst abgleichen, einfach zu Leebmann.de rein, dann auf Oldtimer usw.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Daniel,


    ich wohne nördlich von Ulm 7 km zur A7. Die Türen lagern seit 20 Jahren auf der Garage, aber ich denke sie sollten noch brauchbar sein. Können aber auch 2 von der gleichen Seite sein. Da brauch ich aber Zeit die rauszukramen, falls Du sie abholst.

    Kannst auch die Karosse bei ebay-Kleinanzeigen holen und auf dem Rückweg bei mir die Türen mitnehmen, wenn das von der Stecke passt.

    Den M50 (wofür ich Deinen Motor halte) kannst Du schon eintragen lassen. Wenn Du einen Kat einbaust bezahlst Du 184 Euro Steuern, dann brauchst Du kein H. Das zahl ich jedenfalls für den M52 vor TÜ im E39.

    Manchmal klappt es aber auch schneller oder einfacher wenn man den alten oder einen vergleichbaren Brief mit zur Eintragung mitnimmt. Hab ich so gemacht als ich den 320/6 aus dem 318 gemacht habe.

    Jetzt ist ja nur ein normaler Topf bei Dir drin, kein Kat, somit läuft der Motor eh nicht optimal. Da müsste deshalb auch was im Fehlerspeicher stehen, weil ja die Lambdasonde keine Werte liefert.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Daniel,


    tut mir echt leid daß das so gekommen ist wie ich vorhergesagt habe. Und Du wirst noch mehr Stellen finden. Ich hab ja gleich zu Anfang geschrieben Du sollst nach einer besseren Karosse suchen und evtl. umbauen. 1000 für den Karosseriebauer finde ich ein Sonderangebot, aber hat er wirklich alles gesehen, auch den eingedrückten Längsträger? Und wie schweißt er dann, einfach nur neues Blech draufpunkten oder altes rausschneiden und neues Blech anfertigen bzw. kaufen? Also richtig restaurieren? Letzteres kann ich mir bei dem Preis nicht vorstellen. Ansonsten würde ich auch meinen E30 gleich vorbeibringen..............

    Oder willst Du den? Ist 1/3 fertig aber ich finde einfach keine Zeit oder wenn, dann habe ich Rücken oder es regnet.

    Mach Dir wegen dem E21 jetzt keinen Stress. Gib hier eine Suchanzeige wg. guter Karosserie auf, natürlich auch noch im Internet, Kleinanzeigen, Autohefte etc.

    Da ergibt sich bestimmt was. Nur brauchst Du halt etwas Geduld.

    Wenn Du ihn jetz schlachtest, machst Du nur minus. Die Felgen bringen am Meisten, den Motor gibt´s wie Sand am Meer, wenn es ein B25 ist sind aber auch nur 600 - 800 drin, bei einem B20 noch weniger. Und der Rest verkauft sich eh nur zäh. Hab 3 E21 geschlachtet, den letzten vor 20 Jahren, und hab immer noch Teile da. Die schmeiß ich jetzt bald weg, lohnt einfach nicht das Zeugs aufzuheben.

    Die Karossen aber waren 90% besser als Deine, die gingen auf den Schrott weil sich damals keine Sau für E21 interessiert hat.

    2 Türen hätte ich sogar noch da, bekommst Du geschenkt bei Abholung, und was ich sonst noch so finde.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    es geht doch um diese Ungerechtigkeiten. Der eine bekommt das H nur nicht wegen eines modernen Radio´s. Ich geb´s zu, bei mir hat der Prüfer nicht so ganz auf das Radio geschaut. Und falls doch, hätte ich es eben ausgebaut und in den Kofferraum gelegt, und weg wäre es gewesen. Das hätte keine 5 Min. gedauert.

    Aber das Radio ist ja echt ein Klacks gegen diese Originaltätsabweichungen bei dieser Kiste hier über die wir gerade reden. Selbst der eingetragene M52 ist ja nicht drin. Der wurde halt wohl mal so reingequatscht. Block und Sauganlage ist ja M50, und der Kopf vom 50TÜ und M52 vor TÜ jeweils mit Einlassvanos, ist ja identisch, so daß das ein ganz normaler M50 ist. Hubraum wäre ja seitlich unten am Block eingraviert, also 20 6 oder 25 6, falls das den TE mal interessiert.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    ich bin´s wieder, der Nörgler. Der Motor ist ein M50 vor TÜ oder TÜ, sehe ich nicht richtig wegen der Motorhaube. Sauganlage ist M50. Kopf M50 TÜ und M52 vor TÜ sind identisch, kannst also auch einen originalen M50 TÜ drin haben.

    Zum Vergleich Bild meines ex 520i E34 ist leider zu groß, kann ich Dir aber gerne per Mail schicken wenn Du mir eine PN mit Mailadresse gibst.

    Oder kannst auch mal ein Bild von der anderen Motorseite einstellen, damit ich sehe ob ich Mist geschrieben habe?


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    für mich fragwürdig wie der überhaupt das H bekommen konnte, und damit meine ich nicht den Motor. Motorhaube ist vorne eckig gespachtelt, dann Spiegel vom E3 oder E12, hintere Radläufe überlappen sich, so einen Mist habe ich noch nie gesehen.

    Evtl. hatte er am rechten Seitenteil einen Unfall, sonst wäre da nicht der Spachtel sichtbar. Und woanders wahrscheinlich auch.

    Woher soll der Tacho eine Geschwindigkeit wissen, wenn es dafür eine mech. Welle braucht aber das Getriebe keinen Anschluss dafür hat?

    Ich persönlich würde eine gute Karosserie suchen und dort die Teile einbauen, oder eben die guten Teile verkaufen oder aufheben und die Karosse auf den Schrott werfen.

    Tut mir leid, aber das wird eine Baustelle ohne Ende. Ich rede halt gerne Klartext, also nicht gleich beleidigt sein.

    Tschüß,


    Bernd

    Kann ich toppen: Hab meinen Tablet verlegt, am nächsten Tag war Altpapiersammlung und seither fehlt er.

    Also wenn das Buch nicht mehr auftaucht, ich hab mindestens noch 1 Stück hier.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Tim,


    freut mich daß das nicht nur mir alleine passiert...........

    Hast Du nicht das Repbuch "Jetzt helfe ich mir selbst"? Da kommt auch einer drin. Ggf. hätte ich ein Buch übrig.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    für mich ist das ein Papiertiger, soll heißen daß durch den anderen Schlauch die Leistung nur auf dem Papier verringert wurde. Mach doch mal einen Versuch mit der Stoppuhr on 0 auf 100 km/h, einmal mit Schlauch und einmal ganz ohne. Dann siehst Du ob da wirklich ein Unterschied besteht.

    Für die alten 316 und 318 hatte ich mal einen Schlauch irgendwo, aber ich glaube da hat Luftfiltergehäuse auch etwas anders ausgesehen.

    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    31 31 1 114 714 hätte ich da, es steht L drauf und hat 45mm. Es ist neu und hat Lagerungsspuren von der Zeit. Ein gebrauchtes müsste auch noch da sein, da muß ich aber erst suchen.

    Schick mir halt eine PN mit der Mailadresse, dann mach ich Bilder.


    Tschüß,


    Bernd

    Also zu dem Thema Heckschleuder muss ich nun auch einen Kommentar loswerden. Wenn ich manche Erklärungen lese, könnte man ja Angst bekommen vor einem E21. So, also ob es ein unberechenbares Biest wäre, dass nur von einem Profi flott bewegt werden könnte. Ich kann nur sagen, dass er sich für mich überraschend flott um die Ecken bewegen lässt, ohne das er gemeingefährlich wäre und ständig Überraschungen parat hält (da bin ich schon anderes gefahren...). Das einzige, welches bei schneller Autobahnfahrt beachten ist, dass die Bremsleistung, die konzeptbedingt erreicht werden kann, weit unter heute üblichen Werten ist. Daher kalkuliere ich z. B. hier ordentlich Abstand ein und bin nochmal aufmerksamer als sonst. Sollte es überraschend zu einer deutlichen Verzögerung der vor dir fahrenden kommen, kann dich auch hier die ungeübte Hausfrau in ernste Schwierigkeiten bringen.


    Wollte jetzt nicht stänkern, aber das musste raus....


    Beste Grüße

    Hallo,


    es geht hier nicht um die Autobahnfahrt, denn gerade aus fahren kann ja jeder Dussel. Ich meine Kurven, enge Kurven, Abbiegen an der Ampel etc. Wenn man da zu starkt auf´s Gas geht, kommt er viel schneller hinten rum als man denkt bzw. von anderen Auto´s gewöhnt ist. Das wollte ich nur mal im Voraus erwähnen damit man schon mal auf alles gefasst ist und nicht böse überrascht wird. Wenn dann noch die Straße naß ist, ist man lieber noch vorsichtiger. Ich hatte 25 Jahre den gleichen E21 und wusste dann immer wo er wie reagiert. Genauso bei der Bremsleistung. Wenn man sein Fahrzeug kennt, kann man ihn super an der Reibungsgrenze halten und bekommt trotz fehlendem ABS super klar. Da hat mich der E21 nie enttäuscht.

    Aber ich empfehle dem Interessenten mal einen 323i E21 und dann als Vergleich einen 325i E30 zur Probe zu fahren.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Rene,


    der ist doch viel zu teuer angesetzt, lt. Liste müsste das dann Note 1 - 2 sein, was es wohl nur sein könnte wenn er 100´km weniger hätte. Und wenn Du eh mehr Leistung, und diese dann auch noch auf die Straße bringen willst, würde ich auf den E30 zurückgreifen, und da dann aufwärts ab dem 325i, also Alpinas, Hartge etc.

    Wenn Du noch nie einen E21 mit 6-Zylinder gefahren hast, weißt Du wahrscheinlich auch nicht wie schnell diese Biester zur Heckschleuder werden können. Die sind einfach vorne zu schwer und hinten zu leicht. Selbst beim Anfahren auf Nässe scharren die schon mit den Hufen, weil man die Leistung nicht auf die Hinterachse bekommt.

    Auf den Bildern gefällt mir auch die viel zu hohe Leerlaufdrehzahl nicht. Was sagt der Verkäufer dazu?


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Roman,


    ich würde erst mal keine Motorwäsche machen. Am dreckigen Motor sieht man das Öl besser runterlaufen als am frisch geduschten.

    Aber warum braucht Ihr den immer eine Werkstatt und eine Hebebühne? Ich fahr die Kiste mit den Rädern einer Seite einfach auf den Bordstein und liege drunter. Aber das ist wohl wieder viel zu einfach.........


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo,


    wenn Du kein Buch von Korp hast, ich kann Dir eins schicken. Brauch ich eh nicht mehr. Dort steht z.B. drin " Als zusätzliche Starteinrichtung besitzen die DITA-Vergaser bis etwa 5/76 ein Thermo-Startventil, usw. usw. Dann wird Deiner neueren Datums sein.

    Die Schläuche am Verteiler sind erfahrungsgemäß Früh- und Spätverstellung, jetzt mal aus dem Kopf, sollte auch in besagtem Buch stehen.

    Ich hab jetzt nur keine Zeit das alles durchzulesen und hier reinzutippen weil am DITA mit der Zeit einiges geändert wurde.

    Ich würde Dir auch mal raten den Zündzeitpunkt anzublitzen. Es könnte die Zündung nicht ganz passen, oder die Fliegewichte im Verteiler verklebt sein. Letzteres sieht man dann wenn die Kugel umherhüpft.

    Bei Interesse bitte PN, das Teil geht dann auch flott raus.


    Tschüß,


    Bernd

    Hallo Basti,


    die 5 km machen nichts aus, solange Du auch mal dazischen eine längere Strecke fährst. Das ist wie bei jedem Auto. Meine haben solche Strecken bis jetzt immer gut weggesteckt.

    Der witschaftlichste E21 ist der 318i. Meiner hat damals immer 8,5 l gebraucht, im Gegensatz zum Winter 316 1,6 l-Motor, der nahm 16 Liter. Dafür startete er ruckzuck auch bei tiefen Temperaturen.

    Ich hab auch mal einen Baur-315 zur Probe gefahren, der ging auch nicht schlecht.

    320/6 hatte ich auch welche, wenn der Vergaser gut eingestellt ist läuft er super und auch unter 10 l. Aber die 6-Zyl. sind etwas kopflastig und somit echte Heckschleudern, besonders in Verbindung mit der Automatik. Ach ja, die Automatikgetriebe sind völlig problemlos, haben ja nur 3 Stufen. Die waren DAS Getriebe bis hoch zum 7er.

    Ich persönlich fahre nun E30, nachdem mir so ein Depp in den letzten E21 gekracht ist. Ich würde jetzt immer den E30 dem E21 vorziehen, er fährt sich ausgewogener da hinten etwas schwerer. Auch hier ist der 318i mit M40 mein Kandidat. Preislich sind die nicht schlecht, gibt es auch z.T. mit ABS und Airbag.

    Aber wenn Du etwas wirklich stabiles und rostresistentes willst, nimm einen E28. Da hatte ich 2 Stück, Bj. 82 und 86. Denen wurde nichts geschenkt, und die hatten am wenigsten Rost von allen meinen "alten" BMW´s.

    Hoffe nun alle Klarheiten beseitigt zu haben.

    Großraum Stuttgart ist wo ungefähr?


    Tschüß,


    Bernd