Beiträge von Ekki

    Nimm 2 Zollstöcke und halte einen an der linken Felge und einen an der rechten Felge an. Dort wo sie sich treffen liest Du jetzt die mm ab. Das machst Du einmal soweit wie möglich vorne an der Felge und einmal soweit wie möglich hinten (die Zollstöcke sollten immer eine Gerade bilden). Wenn die Werte gleich sind, stimmt in etwa die Spur.
    Gruß Ekki

    >Was muss ich ändern wenn ich statt den 3:45 Diff ein 3:64 Diff einbauen tu? Wegen den Tacho, muss ich dann immer ein Tacho von den Auto wo das 3:64 Diff her ist. Oder wer eicht den Tacho? Dann noch eine frage habe meine Spurstangenköpfe erneuert wie weit muss ich die etwa rausschrauben so das die Spur einigermaßen stimmt. Wagen wird natürlich noch vermessen.Mit grüssen Denis


    [Blockierte Grafik: http://www.rtv1.de/ebay/02-e21-1.jpg]

    Hi Ralf,
    Ich kann nur sagen, daß es meinen Erfahrungen nach genau so ist. Ein kleiner Unterschied ist vielleicht bei den 6-Zylindern M20. Ich hatte früher solche gefahren, und da war es mit den Ventilschaftdichtungen dann auch "fast" behoben.
    Ich werde aber demnächst auch noch meine Erfahrungen bei meinem E21 318i machen. Der bläut nämlich in der Startphase bzw. auch beim Standgas (nur leicht) und beim Gaswegnehmen (auch nur ein wenig). Mal sehen, was nach dem wechseln der Schaftdichtungen passiert.
    Ansonsten kann ich bei einem 02er-Motor nur bestätigen, was in den FAQ's dort beschrieben wird.
    Ich will natürlich nicht ausschließen, daß es bei den E21-M10-Motoren ein wenig anders ist, glaube ich aber ehrlich gesagt nicht.
    Ich werde mein Ergebniss, was den 318i betrifft dann kund tun.

    Gruß Ekki


    >Hallo,
    >der u.a. Link ist mir wohlbekannt.
    >Und das, was dort geschrieben steht, klingt für mich ausgesprochen logisch und nachvollziehbar und so als ob es Hand und Fuß hätte.
    >Allerdings ruft das dort geschriebene heftigsten Widerspruch bei BMW-Meistern hervor (ich hab's bei zweien ausprobiert ...). Und ich bin -zu meiner vollsten Zufriedenheit- dem Rat der Meister gefolgt und habe die Ventischaftdichtungen an einem Motor tauschen lassen, der nur und ausschließlich beim Gaswegnehmen bei hohen Geschwindigkeiten gebläut hat. Und es war Ruhe!
    >Wie passt das alles zusammen?
    >
    >>Hallo,
    >>teilweise richtig, aber es ist schon grundsätzlich zu unterscheiden, ob -bei Gaswegnehmen, oder starten....
    >>schau mal hier, die Symtome sind zwar nicht mehr ganz so extrem, aber sind doch noch die gleichen, da der gleiche Motor.
    >>http://www.bmw-02-club.de/faq/tech17.htm
    >>Gruß Ekki
    >>
    >>>Was das Bläuen angeht: In den allermeisten Fällen sind es die Ventilschaftdichtungen. Übrigens darf man da nicht ganz heutige Maßstäbe ansetzen - selbst neue Motoren haben gerne beim schlagartigen Gaswegnehmen blaue Wölkchen verbreitet (allerdings keine Nebelwände). Was das Bläuen beim Anlassen angeht: Sicher, daß es keine schwarzen Wolken sind? Das wäre ein Zeichen für zuviel Gas beim Anlassen. Ansonsten kämen auch schlechte Kolbenringe als Ursache in Frage. Wieviel Öl verbraucht er denn? Und welche Viskosität hat das Öl? Werksempfehlung für diesen Motor (zwischen -20 Grad und +30 Grad Aussentemperatur) ist 15W40 bzw. (zwischen -10 Grad und +50 Grad Außentemperatur) 20W50. Oft treten solche Probleme durch zu dünnes Öl auf.
    >>>Was den Ölverbrauch angeht: Mit Öl nach Werksempfehlung (s.o.) sind 1,5 l auf 1000 km zulässig (halte ich persönlich für inakzeptabel, meine Schmerzgrenze liegt bei 0,5 l / 1000 km). Wenn die Kompression in Ordnung ist und sich der Wagen fahren lässt, ohne andere allzusehr zu belästigen würde ich nix dran machen.
    >>>Was das Benzin angeht: Der Motor ist lt. BMW für 98 Oktan ausgelegt (also Super plus), mit modifizierter Zündeinstellung (2 Grad Richtung früh) sollen auch 95 Oktan reichen. Der Bleifrei-Betrieb sollte ihm übrigens nicht schaden, so lange das Ventilspiel regelmäßig überprüft wird.
    >>>Was die Heckscheibe angeht: Soweit mir bekannt, gibt's die Scheibe bei BMW nicht mehr einzeln, sondern nur das komplette Verdeck. Aber normalerweise müsste ein guter Sattler weiterhelfen können.
    >>>
    >>>>Hallo zusammen, am Wochende habe ich mir für den Sommer einen 320 Baur Bj. 82 geholt. Immer nach dem Start und manchmal beim plötzlichen Gaswegnehmen (z.B. nach Vollgasphase auf der Autobahn)bläut der Motor hinten aus dem Auspuff. Was ist die Ursache-Ventilschaftdichtung? Oder wäre es die ventilschaftdichtung, wenn der beim gasgeben bläut? Der Vorbesitzer hatte vier jahre lang nur "super bleifrei" getankt-ohne Bleiersatz. Kann das auch daran liegen, daß der Motor bläut und Öl frißt?
    >>>>Außerdem bräuchte ich noch eine neue Verdeckscheibe, da das verdeck ansonsten noch top ist - gibt es die extra und was kostet die? Wie ist das mit dem Einnähen-macht das eine Firma? Das genügt jetzt aber für den Anfang - danke im Voraus!!!
    Hallo,
    teilweise richtig, aber es ist schon grundsätzlich zu unterscheiden, ob -bei Gaswegnehmen, oder starten....
    schau mal hier, die Symtome sind zwar nicht mehr ganz so extrem, aber sind doch noch die gleichen, da der gleiche Motor.
    http://www.bmw-02-club.de/faq/tech17.htm

    Gruß Ekki


    >Was das Bläuen angeht: In den allermeisten Fällen sind es die Ventilschaftdichtungen. Übrigens darf man da nicht ganz heutige Maßstäbe ansetzen - selbst neue Motoren haben gerne beim schlagartigen Gaswegnehmen blaue Wölkchen verbreitet (allerdings keine Nebelwände). Was das Bläuen beim Anlassen angeht: Sicher, daß es keine schwarzen Wolken sind? Das wäre ein Zeichen für zuviel Gas beim Anlassen. Ansonsten kämen auch schlechte Kolbenringe als Ursache in Frage. Wieviel Öl verbraucht er denn? Und welche Viskosität hat das Öl? Werksempfehlung für diesen Motor (zwischen -20 Grad und +30 Grad Aussentemperatur) ist 15W40 bzw. (zwischen -10 Grad und +50 Grad Außentemperatur) 20W50. Oft treten solche Probleme durch zu dünnes Öl auf.
    >Was den Ölverbrauch angeht: Mit Öl nach Werksempfehlung (s.o.) sind 1,5 l auf 1000 km zulässig (halte ich persönlich für inakzeptabel, meine Schmerzgrenze liegt bei 0,5 l / 1000 km). Wenn die Kompression in Ordnung ist und sich der Wagen fahren lässt, ohne andere allzusehr zu belästigen würde ich nix dran machen.
    >Was das Benzin angeht: Der Motor ist lt. BMW für 98 Oktan ausgelegt (also Super plus), mit modifizierter Zündeinstellung (2 Grad Richtung früh) sollen auch 95 Oktan reichen. Der Bleifrei-Betrieb sollte ihm übrigens nicht schaden, so lange das Ventilspiel regelmäßig überprüft wird.
    >Was die Heckscheibe angeht: Soweit mir bekannt, gibt's die Scheibe bei BMW nicht mehr einzeln, sondern nur das komplette Verdeck. Aber normalerweise müsste ein guter Sattler weiterhelfen können.
    >
    >>Hallo zusammen, am Wochende habe ich mir für den Sommer einen 320 Baur Bj. 82 geholt. Immer nach dem Start und manchmal beim plötzlichen Gaswegnehmen (z.B. nach Vollgasphase auf der Autobahn)bläut der Motor hinten aus dem Auspuff. Was ist die Ursache-Ventilschaftdichtung? Oder wäre es die ventilschaftdichtung, wenn der beim gasgeben bläut? Der Vorbesitzer hatte vier jahre lang nur "super bleifrei" getankt-ohne Bleiersatz. Kann das auch daran liegen, daß der Motor bläut und Öl frißt?
    >>Außerdem bräuchte ich noch eine neue Verdeckscheibe, da das verdeck ansonsten noch top ist - gibt es die extra und was kostet die? Wie ist das mit dem Einnähen-macht das eine Firma? Das genügt jetzt aber für den Anfang - danke im Voraus!!!
    [Blockierte Grafik: http://www.rtv1.de/ebay/2.jpg]

    Beim 02er gabs nun mal kein Schongetriebe. Und da der M10 über lange Zeit gebaut wurde, passt das Getriebe vom E21 nun mal wunderbar in den 02. Habe selbst 2 Schongetriebe (eins im 02 und eins im 318i). Und ich weiß, wie schwer sie mittlerweile zu bekommen sind).
    Bitter für die E21-Fahrer, aber so ist es nun mal

    Gruß Ekki

    >Hi!
    >Also mir ist aufgefallen, daß die 5gang-getriebe ja meist sowieso (wie auch hier) von Leuten mit 02ern gesucht werden, also für Wagen die wohl mehr wert sind als die von Dir angesprochenen 1000-2000 euro für den E21 (obwohl ich die 02er Preise echt für überzogen halte). Und da das Ding ja in den 02er reinpasst ist es klar, dass der Preis schon nach oben schnellt, obwohl ich auch finde, dass es noch genug E21 mit 5gang gibt. Ich würde meins aber auch nicht für 300 hergeben...
    >Grüße
    >El
    >>Da wird wohl einer sein vergoldetes Getriebe nicht los - tja, wer zu marktfremden Preisen handelt, der preist sich halt aus dem Markt heraus. Deinen Frust kannst du woanders schieben...
    >>SIEHE: http://f23.parsimony.net/forum45698/messages/14540.htm
    >>Im Ernst: was beschwerst du dich eigentlich? Erwarte doch nicht von den Leuten, deren E21 um 1000-2000 EUR wert ist, daß sie 500 Taler für ein Getriebe hinlegen. Wenn das nicht auf die Mehrzahl der E21-Fahrer zutreffen würde, dann wärst du dein Ding auch schon längst losgeworden...aber gestalte du dir dein Hobby "E21" ruhig so teuer wie du willst. Teuerer kaufen kann man immer nur manche sind halt schlau und geben weniger aus, weil man davon verblüffenderweise mehr hat.
    >>Tschüs!
    Hallo,
    Eine gute Idee! Habe mir auch schon Gedanken gemacht, womit man die Windungen umwickeln kann... ...aber ein Gartenschlauch? Was sagt denn der TÜV zu sowas? Haste Erfahrung?

    Gruß EKKI


    >meiner meinung nach kommt das bei progressiven federn öfter vor.
    > teilweise haben neue federsätze von haus aus schon einen schlauch auf den ersten 4-5 windungen.
    > das auto fährt sich übrigens toll mit dem fahrwerk.
    >na ja, jeder soll auf seine weise glücklich werden. ich bin auf jeden fall zufrieden damit.
    >schönen abend.
    >gruess christoph
    Hallo,
    Habe das gleiche Problem. Aber jetzt mal ne Frage.
    Woher kommt das Rumpeln überhaupt? Was schlägt da worauf? An der fehlenden Vorspannung kann es nicht liegen, denn die ist vorhanden (sonst hätte auch der TÜV gemeckert). Schlägt da eine Federwindung auf die andere?
    Auffallend ist, dass bei beladenen Fahrzeug das Rumpeln weg ist.
    Ich habe momentan neue Monroe-Gasdruckdämpfer drin, und würde ungern härtere Dämpfer einbauen....

    Gruß Ekki

    >Hallo,
    >habe meinen 323i mit HßR-Federn tiefergelegt und hatte dan mit den originalen
    >Dämpfern das bekannte Klopfen in der Hinterachse.
    >Jetzt hab ich die Dämpfer um 35mm kürzen lassen und trotz neuer Domlager ist das
    >Klopfen immer noch da.
    >Bin bald am verzweifeln.
    >Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
    >Grüße A.L.
    >wasfür versicherungen bieten denn oldtimerversicherungen (ab 20 jahre) an?

    Also: H-´Kennzeichen mit all seinen Vorteilen grundsätzlich erst ab 30 Jahren (Steuerbegünstigt und entsprechende Versicherung).
    Ansonsten gibt es nur im Versicherungsbereich spezielle Liebhaberversicherungen, die aber einen bestimmten Wert des Fahrzeugs vorraus setzen.
    Schau mal hier: http://www.youngtimer-markt.de/Tips___Technik/Versicherung/versicherung.html

    Gruß Ekki
    Also, ich habe die noch nie gewechselt. Ist eigentlich nie ein Problem gewesen.
    Überprüfe aber vorher noch mal die Radlager hinten, (in deinem Fall insbesondere links). Ein zu großes Spiel kann auch diesen Effekt zur Folge haben. Aber auch Reifen mit unterschiedlichen Eigenschaften können so einen Mist erzeugen. Aber ich nehme mal an, das Du nicht unterschiedliche Reifen auf der Hinterachse hast .
    Ansonsten glaube ich nicht, dass es besonders schwierig ist, die Lager herraus zu bekommen. Ein wenig Hitze hilft meistens...
    Viel Erfolg, Ekki
    Ist schon ein paar Jahre her, aber der war es bei mir damals auch!
    Ich schätze, das es auch hier der Fall ist.
    Gruß Ekki

    >Ich hatte das gleiche bei mir als es noch ein 323i war. Bei mir war ein Silentblock kaputt. ich habe dann direkt bei bmw einen verstärkten satz(also 2) gehohlt, eingebaut und das ding fuhr wieder geradeaus!
    >
    >>Hallo,
    >>mein e21 baur zieht beim Beschleunigen leicht nach links, beim Gaswegnehmen leicht nach rechts. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass der Geradeauslauf sich gegenüber früher verschlechtert hat (270.000 km).
    >>Habe die Buchsen der Dreieckslenker in Verdacht. Liege ich richtig? Sind die Buchsen mit Hausmitteln zu wechseln oder werden sie aus- bzw. eingepresst?
    >>Danke
    >>318i
    Würde eher vermuten, dass der Verbindungsschlauch zwischen den beiden Tankhälften irgendwie zusitzt. Deswegen erst nur halbe Tankfüllung möglich, und in der Nacht läuft dann der Sprit langsam auch in die andere Tankhäfte.
    Gruß Ekki

    PS: suche immer noch eine hintere Stoßstange

    >ich fahr auf Reserve und dann zum Tanken, gehen daber nur 22 Liter rein. Tankanzeige zeigt voll an. Am nächsten Tag setze ich mich ins Auto und sehe, daß die Tankanzeige aufeinmal bei halb steht. Was ist denn da los?
    >Grüße Tomi
    Bei der orginalen CD sind sie ja nicht dabei. Hätte interesse daran. Vielleicht kann sie ja einer mit e-mail schicken (wenn's geht)
    Danke Ekki

    >Kann mir bitte jemand nochmal erklären, wie ich die Preise in den ETK lade.
    >Hab die beiden Preis Dateien versucht rein zu laden, überb das SYSADM, aber sie erscheinen einfach nicht!!! Was mache ich falasch???
    >Danke im voraus.... Gruß Marc
    Vielleicht ist ja der Zündverteiler locker

    >ich kann's nicht verstehen; absolut tiefer Leerlauf: beide, Batt. und Öldruckleuchten sind am flimmern. Beschleunigung, da zieht mich noch ein 316er ab. Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h (nicht Meilen). Und Insgesamt absolut kein Power im Gebälk !!! Was hat er nur, wegen dem Kat, aber so Emmens? Wie gesagt ; schlimmer wie ein 316er und ich hab' tatsächlich noch ein 1602er der schneller ist. Absolut Verstellt, vielleicht zugerußt? SCHREIBT MIR BITTE EURE MEINUNG !!!
    >Hallo Leute!!
    >In liebevolle Hände abzugeben. e21 Modell 316 aus errster Hand mit Tüv neu. Topzustand. Farbe Orange. Zubehör Extra: Sportfeder 50mm Neu, Koni Rot hinten mit höhenverstellung NEU. Schreibt einfach eine MAil und ich melde mich. Auto wird nicht verschleudert Preis um die 1500 €
    Bei aller liebe, aber ich glaube das wirst Du für den Kurs (noch)nicht los. Habe selbst lange gesucht- und es wurden auch schon einige für den gleichen Kurs angeboten. Sind aber alle noch zu haben. Habe meins für 350 € erstanden, und das tat schon weh! ...schließlich bekommt man noch ganze Fahrzeuge für das gleiche Geld.
    Also: laß es liegen, oder laß mit Dir verhandeln

    Viel Glück, Ekki

    >Hallo,ich habe noch ein 5 Gang Getriebe vom 4 Zylinder mit Kardanwelle,Tachowelle,Tacho und Schaltkulisse zu verkaufen.126tkm gelaufen.Einwandfrei in Ordnung,keine Geräusche oder kratzen.Das Getriebe liegt in Moers bei Wesel.Festpreis 500 Euro,für weniger gebe ich es nicht ab!Bei Interesse einfach unter 0175/4616792 anrufen!
    >Gruß Ralf
    Es sind mit ziemlicher Sicherheit die Lager zwischen Pleuel und Kolben. (Spreche da aus Erfahrung). Hatte der Motor vielleicht schon mal einen gerissenen Zahnriehmen? In dem Falle bekommen die Kolben von den Ventilen einen Schlag und es dauert nicht lange, bis sich das klopfen einstellt.
    Viel Spaß beim überholen des Motors - traurig aber wahr!
    Gruß Ekki