Beiträge von Günther

    Es gibt für die Bremssättel Reperatursätze, für wenig Geld. Den solltest du dir holen und die Bremssättel neu aufbauen. Ist im Prinzip nix dabei.

    Hallo!


    Das Projekt mit den Radnabe habe ich jetzt einmal auf Eis gelegt. Ich werde es wieder aufgreifen, wenn ich mir einen neuen E21 aufbaue. Da sind nämlich ein paar Fragen zu klären, wie welche Bremse man fahren will, welche Felgen usw...

    Ich kann euch irgendwie nicht verstehen! Ich habe auch eine Servolenkung und bin voll zufrieden damit! Geht nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer. Auch bei höheren Geschwindigkeiten absolut gutes Lenkgefühl - sowas würde ich mir bei neueren Autos auch wünschen.
    Auch ich schließe mich meinen Vorrednern an, erstmal das Fahrwerk in Schuss bringen, dann hat man auch mit der Servo keine Probleme! :captain:

    Am gescheitesten wäre wenn du dir selber einen Motor aufbauen würdest, dann weißt du was du hast und an die angeblichen 180 PS kommst du locker hin. :)
    Wer weiß wie hoch gesteigert wird und am Ende hast du dann einen 323i Motor, den du vor´m Einbau sowieso neu aufbauen mußt. :roll:
    Mein Tip, bau um auf 2,7 mit K-Jet! :idea:

    Bei dem Film "Sie nannten ihn Mücke" mit Bud Spencer sieht man auch einen E21!
    Soweit ich mich erinnern kann ziemlich am Anfang. Bud Spencer geht aus der Bar raus (nachdem er die Ami´s verprügelt hat), und dann sieht man auf dem Parkplatz einen E21 stehen.
    Auch ohne E21 ein guter Filmtip!

    Gekauft habe ich das Band bei der Firma "Haidenthaller". Ob es diese Firma auch in Deutschland gibt, weiß ich nicht. Der Laufmeter kostet ca. 2 Euro, hab es aber über meinen Arbeitgeber gekauft und somit 20% Mwst gespart.
    Beim Wickeln habe ich immer dorf angefangen, wo die Rohre zusammenkommen, und dann Richtung Flansch (dort wo der Fächer am Zylinderkopf angeschraubt wird). Und immer so, dass sich das Band ein bissl überdeckt.
    Achtung! Am Flansch nicht zuviel Band raufwickeln, sonst haben die Schrauben nicht mehr Platz.
    Dann jeweils am Anfang und am Ende das Band mit Draht umwickeln.


    So, jetzt bleibt noch das Stück übrig, von wo die Rohre zusammenkommen bis runter zum X-Rohr, oder dort wo es normal wäre wenn jemand das hat. Bis dort hin noch wickeln - fertig.


    Ich habe einen Supersprint Fächer (für E21), da ist relativ viel Platz und da macht auch das Band keine Probleme. Ich hatte allerdings früher mal einen Hartge Fächer vom E30 montiert und da ist der Abstand zur Seitenwand hin so klein, dass es sich mit dem Hitzeschutzband fast nicht mehr ausgegangen wäre. Also gegebenenfalls zuerst mal nachschauen, ob es sich vom Platz her ausgeht, denn das Band trägt ja auf.
    Ich werd am Wochenende ein paar Bilder machen.

    Wenn du die Weber ohne Luftsammler fährst, dann würd ich dir auf alle Fälle empfehlen, den Fächer zu wickeln. :!:
    Du kannst dir das Band bei diversen Motorsport-Zubehör Geschäften kaufen, ist allerdings teuer. Ich hab mir meins in einem Geschäft gekauft, das Industriemittel verkauft. Das Band ist 50mm breit, 2mm dick und mit Draht verstärkt. Hab mir da eine Rolle mit 50m gekauft. Ca.10m sind mir übrig geblieben (es gab nur eine Rolle mit 25m oder mit 50m).


    Wenn du Bilder haben möchtst gib mir bescheid, dann mach ich welche.


    mfg Günther

    Ich habe meinen Fächerkrümmer mit Keramikband gewickelt und ich kann dir sagen, der Unterschied ist gewaltig! Dadurch hast du im Motorraum viel weniger Hitze.
    Wenn ich zum Beispiel im Sommer in die Stadt mußte oder einfach an einer Ampel mal zum Stehen kam, ging die Temperatur hoch. Zwar nicht in den roten Bereich, aber fast.
    Dieses Problem habe ich jetzt nicht mehr.
    Ob das Band mehr Leistung vom Motor rausholt, weil die Abgase heißer bleiben und dadurch schneller den Auspuff verlassen, kann ich nicht bestätigen. Zumindest ist es nicht spürbar.


    Keramikband ist bis 1100°C termperaturbeständig, Graphitband hab ich noch nie gehört.
    Es gibt dann noch ein Glasfaserband, ist allerdings nur bis ca. 700°C termperaturbeständig.


    mfg Günther

    Hallo!


    Die Einpresstiefe (ET) ist das Maß, um das die Felge außer der Mitte angeschraubt wird. Bei ET0 wäre also die Felge genau in der Mitte (Mitte von der Felgenbreite) angeschraubt.


    Hast du zum Beispiel eine Felge mit ET30 und eine Felge mit ET10, so kommt die Felge mit ET10 um 20mm weiter raus (die Spur wird breiter), als die Felge mit ET30.


    Also je weinger ET - desto breiter das Felgenaußenbett (die ET kann auch ins minus gehen)


    Ich hoffe ich konnte dir helfen!?