Beiträge von RED315

    Hallo zusammen,


    morgen werde ich mit meinen Cousin einige Dichtungen vom Motor austauschen. Er ist erfahrener KFZ Meister und weiß was er macht.
    Das Einzige, war er mich gefragt hat ist, ob ich die Unterlagen zu den Anzugswerte für die Zylinderkopfschrauben für meinen 1982er 315 E21 habe.


    Ich hab folgende Quellen, Vorgehen und Werte:


    Quelle I.: Reparaturanleitung 718/719
    BMW 315/316/318/318i Sept. 1977 bis 1982 von Verlag Bucheli


    • Zylinderkopfschrauben in drei Durchgängen zuerst auf 35 bis 45 Nm, dann auf 60 bis 65 Nm und zuletzt mit 72 Nm festziehen. Reihenfolge lt. Darstellung beachten.
    • …….
    • Nach erfolgreichen Einbau den Motor auf Betriebstemperatur bringen und anschließender Abkühlung auf ca. 35 ° C die Zylinderkopfschrauben in der richtigen Reihenfolge mit 68 bis 72 Nm festziehen
    • …….
    • Nach ca. 1000 km Fahrstrecke müssen die Zylinderkopfschrauben bei ca. 35 ° C warmen Motor leicht gelöst werden und in der vorgeschriebenen Reihenfolge mit 68 bis 72 Nm wieder festgezogen werden.


    Also hier schematisch dargestellt:
    1. Durchgang: Mit 35 - 45 Nm anziehen
    2. Durchgang: Mit 60 – 65 Nm anziehen
    3. Durchgang: Mit 72 Nm anziehen
    4. Durchgang: Betriebstemperatur 35 ° C, leicht lösen und mit 68 bis 72 Nm anziehen
    5. Nach 1000 km: Betriebstemperatur 35 ° C, leicht lösen und mit 68 bis 72 Nm anziehen



    Quelle II.: Jetzt helfe ich mir selbst (Dieter Korp)
    BMW 315, 316/318/318i, 320/320i (Vierzylinder bis Nov. ‚82) vom Motor Buch Verlag

    1. Durchgang: Mit 34 - 40 Nm anziehen
    2. Durchgang: Mit 58 – 60 Nm anziehen
    3. Durchgang: Mit 78 – 82 Nm anziehen
    jetzt 20 Minuten Warten
    4. Durchgang: alle Schrauben nochmals um 20 - 30 ° (Winkelmesser neben dem Schlüssel hallten) weiterdrehen. Nachziehen ist dann nicht mehr erforderlich. Für die einzelnen Durchgänge ist zu beachten, dass die Schrauben keinen Falls vorher in ein Stück in Richtung „lösen“ gedreht werden dürfen. Es wird gleich in Richtung „Festziehen“ gedreht!


    Welche Variante/Werte sind besser und welche Anzugsmomente würdet Ihr empfehlen? Vielleicht hat einer die Werte aus dem Werkstatthandbuch von BMW?


    Viele Dank für Eure Antworten.


    Viele Grüße aus dem Norden
    Olaf


    :leuchtturm_gif_6:

    Hallo,


    schau mal hier nach:


    e21-board.de: Tank - Schlauch Ausgleichsbehälter


    Alternativ hier gucken:
    Forum 3er Club: Tank undicht


    Einen alten Schlauch vom Ausgleichsbehälter habe ich noch in der Garage liegen.
    Insgesamt brauch man zwei! Wusste der BMW Teilemann auch nicht in der HH Hauptniederlassung.
    Heute komm ich nicht zum messen, versuch es mogen abend falls interesse besteht.


    Rest der Schläuche ist nicht viel bzw. sehr lang.


    [:EDIT:]
    Ich habe einen 315, beim 318i müsste es ein wenig anders ausschauen, da der
    Tankrohrgeber beim "i" zwei Anschlüsse haten müsste, meiner nur einen."
    [:Ende EDIT:]


    Viele Grüße aus Hamburg
    Olaf

    Hallo,


    ich benutze "FELGEN-REINIGER ALUSTAR DIVINOL"


    Meine Felgen sind zwar nicht dreißig Jahre alt, aber den Dreck von einer Saison
    bekommt man damit recht gut und ohne großen Aufwand ab.


    Meist beim zweiten Durchgang habe ich die Felgen dann wie neu.


    Schau mal hier in der Bucht:
    [ebay]190406431678[/ebay]


    Viele Grüße aus Hamburg
    Olaf

    Hallo,


    seit letzen Wochenende sind die Tanks wieder montiert! :klap:


    Beulen habe ich erste einmal drin gelassen, den Halter habe ich wieder mit dem Blech verschraubt. Tank von Aussen lackiert und innen nur eine Fertan Behandlung unterzogen, anschliessend ordentlich mit klarem Wasser gespült und gut trocknen lassen.


    Schläuche habe ich neu, ausser den von dem Einfüllstutzen zum Tank, da BMW den nicht mitgeliefert
    hatte und ich den noch einmal holen muss.


    Problematisch fand ich bei den Arbeiten:



    • Tank ausbauen (Wie bekomm ich den restlichen Sprit raus (ohne Benzindusche) raus und ab. Rest waren so ca. 2-3 Liter.
    • Wie bekomme ich den Schlauch vom Tank auf den Einfüllstutzen (Scheinbar ist bei mir ein Blech im Radhaus mal eingeschweisst worden und das hat die Richtung des Enfüllstutzen verändert. War eine recht aufwendige nervige fummelei.


    Ein paar Bilder habe ich noch während der Arbeiten gemacht, werde die mal in Ruhe einstellen.


    Nach dem Einbau sprang mein BMW mit bisschen orgeln mit erst einmal 10 Liter Sprit im Tank problemlos sofort wieder an.
    Nun gehts erst einmal in den Winterschalf bis April.


    Viele Grüße aus HH/Bönningstedt


    Olaf

    Das sieht sehr gut aus




    Hallo Gunna,


    die eine Aufhängung ist durchgerostet und ist schon einmal repariert worden durch ein Blech was mit verschraub wurde, siehe rechte untere Seite auf dem Bild.
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.multimania.de/red315/BMWE21/Tank_2010/Tank-A-Li-02.jpg]




    [Blockierte Grafik: http://mitglied.multimania.de/red315/BMWE21/Tank_2010/Tank-A-Li-03.jpg]


    Die andere Hälfte hat eine Beule, der Wagen ist dort scheinbar einmal aufgesetz und ist eingedrückt worden, sieht aber im ganzen fast noch besser aus wie die auf dem Bild. Auch die Pfalz zwischen den Tankober- und -unterseite ist bei dem anderen besser.


    Hat einer eine Idee wie man so eine Beule raus bekommt oder besser so lassen wie es ist?


    [Blockierte Grafik: http://mitglied.multimania.de/red315/BMWE21/Tank_2010/Tank-B-Re_Beule-06.jpg]



    Die Beule sieht man auf dem Foto nicht so gut!


    Mittlerweile ist dort der Unterbodenschutz entfernt und die Tankhälften mit Rostumwandler gehandelt.
    Viele Grüße
    Olaf

    Hallo Ekki,


    der Schlauch geht unter dem Sitz in ein Rohr bis in die Seitenverkleidung und ist dort stark gebogen.


    Mit Michael hatte ich vor ca. zwei Wochen telefoniert und der meinte, dass der Schlauch gebogen ist


    und besser orginal ist und dann nicht unter Spannung steht. Wie sind Deine Erfahrungen damit?


    Mit den Angaben 2 Meter komme ich aber schon gut weiter.


    Viele Grüße aus HH
    Olaf

    Hallo,


    ist der Schlauch zwischen Ausgleichsbehälter und Tank, sowie der Schlach zwischen Ausgleichsbehälter und Tankeinfüllstutzen ein Schlauch der auf der Höhe Ausgleichsbehälter durchgeschnitten wird, oder ist das Meterware? Wenn Meterware, wie lang ist/sind der Schlauch/Schläuche?


    Teile-Nr.: 16 12 1 177 553 (2 x No. 5)


    Abbildung: Kraftstofftank/Anbauteile


    Danke für die Antwort und viele Grüße
    Olaf

    Hast Du Dir auch mal Gedanken gemacht den Tank auch von innen zu versiegeln. Gunna(?) hat da ne Anleitung gemacht, aber vielleicht gehts ja auch sressfreier...
    Grüße
    El


    Hallo.


    evtl. bekomme ich zwei "neue gebrauchte" Tanks. Zwischenzeitlich müssen die beiden "alten" Tanks wieder drunter,
    so dass ich wieder fahren kann.
    Wenn ich die Tanks schon einmal in der Garage liegen habe kann ich auch Arbeit reinstecken, so dass ich die Alten
    erste einmal mit einigermassen ruhigen Gewissen drunterbauen kann.


    Von Innen sehen die beiden Tanks gut aus. Versiegelung u.a. aus dem oben genannten Grund nicht, sowie auch nicht
    eine Pulverbeschichung.


    Vielen Dank schon einmal für die Antworten.


    Olaf

    Hallo,


    ich will meinen Tank von aussen Lackieren, auch gegen Rost von Aussen behandeln und versiegeln
    (Pfalze zwischen Tankunter- und Tankoberseiten).


    In der Vergangenheit habe ich meist vorab Roststellen mit Fertan bekandelt.


    Nun habe ich mich ein wenig umgeschaut und Brunox Epoxy entdeckt.


    Meine Ideen sind:



    • Variante (A)
      Rost soweit wie möglich mit Dratbürste oder Schmiergelpapier entfernen.
      Mit Fertan einprühen. Danach muss das überschüssige Fertan abgewaschen werden.
      Nach angemessener Trocknungszeit die Pfalze mit Zinksprach besprühen.
      Grundierung und dann Farbe oder Steinschlagschutz
    • Variante (B)
      Rost soweit wie möglich mit Dratbürste oder Schmiergelpapier entfernen.
      Mit Brunox Epoxy einsrühen, gut durchtrocken lassen (2 - 3 Durchgänge)
      Grundierung und dann Farbe oder Steinschlagschutz


    Kann ich das so machen? Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Produkten gemacht?


    Viele Grüße aus Hamburg
    Olaf

    Solltest Du die ABE brauchen, könnte ich versuchen von dem Käufer eine Kopie der ABE zu bekommen.

    Hallo "Salvo78",


    das ist ein super Angebot, wenn Du die Papiere noch besorgen kannst dann bin ich sehr dankbar. Einscannen würde mir reichen.


    Viele Grüße


    Olaf

    Hallo.


    Kann mir jemand mehr Infos zu Felgen von King (HeKing) geben mit der Größe 6JX13 ET:13 im „Alpina Design“.
    Sehen genauso aus wie die orginal BMW Felgen im Alpina Design.
    KBA Nr. müsste 40 450 oder 40 453 sein, soweit ich das entschlüsseln konnte. Außerdem steht noch ITALA Typ 034 oder C3a oder O3A drauf. .


    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Olaf


    Hey-King KBA:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-01.jpg]


    King-Decke auf BMW-Deckel:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-02.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-03.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-04.jpg]


    Höhenunterschied:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-05.jpg]


    KING-Deckel 52 mm Durchmesser:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-06.jpg]


    BMW-Deckel 54 mm Durchmesser:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-07.jpg]


    Rückseite des King Felgendeckels:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/King-08.jpg]


    Mein BMW mit den Felgen:
    [Blockierte Grafik: http://mitglied.lycos.de/red315/BMWE21/KingFelgen/E21_315_mit_King_Felgen_600.JPG]

    Hallo,


    suche Frontscheibe für meinen 315 (BJ. 1982), Colorglas grün mit grünem Bandfilter am besten im
    Raum Hamburg, Kreis Pinneberg oder auch Hannover oder per Versand.


    Viele Grüße
    Olaf

    Hallo Zusammen,


    ich habe es nun geschafft meinen E21 zu mir in den Norden zu holen. Er stand bislang im Münsterland
    in einer Garage im Wohnort meiner Eltern. Grund der großen E21-Pause war ein Hauskauf mit Renovierung
    im letzen Jahr. Es musste so einiges gemacht werden oder steht immer noch auf der Liste. :D
    Jetzt im Sommerurlaub war es nun soweit und mein 315 steht seitdem vor meiner Haustür. Garage wird
    demnächst auch für den "Roten" frei. Jetzt steht erst einmal TÜV und ASU an.Ich hoffe auch wieder ab und
    an etwas schrauben zu können.


    :groupwave:


    Beruflich bin ich sehr viel unterwegs und kann dadurch in der Wochen nicht viel online sein, bzw. die Wochen-
    enden sind dann meist sehr kostbar. So versuche ich ab und an hier vorbeizuschauen.


    Viele Grüße aus dem Norden
    Olaf (red315)


    :licht: