Beiträge von ömer

    Hehe, ein Mathe Ass war ich nie. Aber Excel sei Dank :D . Ich verstehe was du meinst. Das mit den Messungen und dem Bild war ein Hauruck Aktion. Sorry das ich nicht gleich mit mehr Infos gekommen bin.


    Tabellarisch sieht es dann wie unten aus. Messfehler? Könnte sein aber habe alles mehrmals gemessen.

    Unterlagen zu Original Nockenwelle habe ich leider nicht viel im Netz finden können. Nur die berühmte Tabelle aus dem

    e30 Forum und auch hier im Board und da ist der Nockenhub 6,4.

    Auf der Stirnseite ist, wie Handgeschrieben, 123100. Ist wohl mit einem Laserstift eingraviert.


    Zu den Schrick Nockenwellen z.B. habe gibt genug Daten. Die 272er hat z.B. 7mm Nockenhub. Nur dachte ich immer Nockenhub = Ventilhub.

    Dennoch unterschiedlich aber warum konnte ich noch nicht heraus finden.

    Technische Daten Schrick Nockenwelle:
    - Nockenwelle BMW M20 272°
    - Nockenhub 7,0
    - Ventilhub 11
    - Ventilhub in OT 1,6
    - Spreizung 111°
    - Ventilspiel 0,25



    Nockenhöhe Grundkreis Nockenhub
    Einlass 35,04 28,19 6,85
    Auslass 34,65 27,70 6,95
    Einlass 35,04 28,14 6,90
    Auslass 35,01 28,12 6,89
    Einlass 35,03 28,13 6,90
    Auslass 35,04 28,14 6,90
    Einlass 35,04 28,11 6,93
    Auslass 35,02 28,12 6,90
    Einlass 34,90 28,12 6,78
    Auslass 34,95 28,06 6,89
    Einlass 34,91 28,08 6,83
    Auslass 35,05 28,07 6,98

    Danke für deine Antwort. Ich möchte nicht auf die Rennstrecke. Aber wenn ich schon das ganze offen habe wollte ich nicht später bereuen doch etwas schärfere NW zum Einsatz gebracht zu haben. Hab viel darüber gelesen und beste Kompromiss für wäre auch die 272er. Dann war ich mir nicht sicher ob ich doch etwas höher gehen soll.

    Deshalb sind mir eure Erfahrungswerte wichtiger.

    Ich möchte mit den 2,7 er Umbau einfach den Sprint verbessern auf endgeschwindigkeit kommt es mir nicht ein. Für die Endgeschwindigkeit habe ich was anderes in der Garage 😀

    So Leute,


    was für eine Nockenwelle empfiehlt ihr für einen 2,7 er Umbau. K-Jetronic bleibt.


    Meine Nockenwelle sieht noch sehr gut aus weiß nur nicht welchen grad es hat. Der Vorbesitzer des Zylinderkopfs meinte „es sei eine sportnocke sein“ aber das kann ich nicht so bestätigen. Es gibt keinerlei einen Hinweis dazu auf de NW.


    FG

    Ömer

    Was soll der Unfug überhaupt. Wie viele Tage fahren Oldtimer, auch mit lauten Motoren durch die Dörfer pro Jahr?


    Wenn dann eh nur an Wochenenden und das bei guten Wetterbedingungen. Der Sommer hat 3 Monate, wo wir überhaupt fahren wollen.

    Ok, verlängern wir die Season auf 6 Monaten. Nein lasst uns 10 Monate daraus machen.


    10 Monate haben ca. 43 Wochen. Wenn beide Wochenendtage Regenfrei sind könnte man bei 86 Tagen durch die Dörfer fahren. Was unmöglich ist.

    Aber lassen wir es dabei.

    Nach Adam Riese macht das 279 Tage für den Dorfmenschen und nur 84 Tage für den Oldtimer. Und das in einer sehr großzügigen 10 Monats Berechnung.

    Durch diese Fahrten können Gaststätten, Eisdielen, Burgschlösser, usw. zusätzlich gewinn machen. An die denkt wohl auch keiner.


    Wir alle zahlen unsere Steuern. Der KFZ Fahrer vielleicht sogar mehr als alle anderen. Ich kann die nix Gönner echt nicht gebrauchen.

    Unter Sozial miteinander Leben verstehe ich was anderes.

    Wer kann mir sagen wie tief die Kühlmittelbohrung ist und welchen Durchmesser sie hat?

    Oder Bohrt man einfach bis man im Kühlmittelhohlraum ankommt?


    vielen Dank

    Ich hab die Löcher vorsichtig mit geringem Druck gebohrt bis kein widerstand mehr da war. Also bis die Spitze des Bohrers im kühlmittelhohlraum rausragt.

    Ich habe den ZK noch auf meiner Werkbank. Ich Versuch mal morgen zu ermitteln wie dick die das Futter ist auf dieser Seite.


    FG

    ich zeige von meinem Motorraum lieber keine Detailbilder :zwinker:


    Bei mir sieht's da nicht so ordentlich aus.

    Da ist's dreckig und ölig. Er schwitzt ein wenig.

    😁 mir geht es grad genau so.

    Willkommen an Board.

    Super schönes Auto. Sieht wie gelegt aus. :good:


    Fehler suche ich nur bei meiner Kiste :icon_cheesygrin: gemeinsam mit anderen die mit mir suchen und dann den fehler gemeinsam behemen.

    Mach dir keine Gedanken darüber. Ist schon ein geiles Forum hier.


    Und Ekki muss ich wieder Recht geben. Es muss dir gefallen.

    Ich wundere mich auch gerade über Ekkis Antwort, nur ein Gewinde gebohrt zu haben um den WLR zu befestigen. Da ist zwischen den beiden Gewindestiften die den WLR halten doch noch eine große Bohrung ...diese müsste doch dazu dienen, das Ding an der Temperaturentwicklung des Motors teilhaben zu lassen. Oder genügt schon die "indirekte" Erwärmung des WLR?

    Bei mir ist ein kleiner Alublock unter dem WLR in dem ein Wasserkreislauf verläuft. Das reicht wohl dann für die Wärmeentwicklung.

    Danke Ekki für die Bestätigung. Das mit dem KSV hatte ich auch so im Kopf.


    Wegen dem WLR hatte ich schon mal in einem anderen Beitrag gefragt. Auch da hast du mir geantwortet. Mir ging es dort hauptsächlich um den mittleren großen Loch. Danke auch dafür nochmals.


    Ja ich weiß ist jetzt doppelt aber evtl. Folgen diesen Beitrag noch mehr Leute und hilft mehreren so wie mir.


    LG

    Ömer

    Hi Ekki,


    hast du das mit dem schlechten Warmstart nach 5 min Standzeit hinbekommen?


    Du schreibst "Allerdings bekommt er beim Warmstart nach 5min Standzeit irgendwie weiterhin keinen Sprit. Durch betätigen des Kaltstartventils springt er allerdings direkt an."

    Wie ist es im kalten Zustand? Ich meine im warmen sollte der KSV nicht zum einsatz kommen müssen, oder doch auch?


    Bei mir ist es so, das ich Probleme im kalten Zustand habe. Und wenn ich den KSV beim start manuell mit 12V überbrücke startet es sofort.

    Habe dann soweit alles (Thermozeitschalter, 0° Schalter, Diodenrelais) geprüft. Am KSV ist nur 9V. Und das reicht wohl nicht.

    Muss jetzt nur noch die Kabelleitungen prüfen.

    Ich könnte wetten, dass du das alles berücksichtigt hast aber wollte trotzdem mal einen Denkanstoss geben. Manchmal schliesst man Sachen einfach aus weil man denk "die sind neu oder gehen nie kaputt"


    Und eine frage noch zu dem Original WLR. Wie oder wo hast du den eingebaut? Am Block habe keine Befestigungslöcher gesehen dafür.



    FG

    Ömer

    Mir wird es ganz schwindlich von hin und her springen zwichen den einzelnen Restaurations Beiträgen.

    Riesen Respekt an alle wie sie ihr Restaurationen durchziehen und Dokumentieren.


    Momentan springe ich heftig zwischen den Beiträgen von Billy, Toby, Balthi, Manfred, Paul und Ekki. Auch alle anderen sind klasse und informativ.


    Macht weiter so :klap::klap::klap::klap:

    Danke Jürgen, durch deine Tips uns Zuspruch und auch von anderen hab ich es gewagt und vollzogen. Manchmal braucht man eben Motivation von anderen.


    EinTip noch von mir an alle. Bitte nehmt bei solchen Tätigkeiten gutes Werkzeug.

    Ich hatte erst mit einem billig Bohrer mein Glück versucht aber dann schnell bleiben lassen.

    Dann mit einem Profi Bohrer der fast von alleine bohrt genommen und alles super.

    Warum das so wichtig ist, damit man nicht mit voller Kraft die Bohrmaschine drauf hält.

    Wichtig ist das damit man den Gegendruck besser dosieren kann.


    Danke nochmal für eure Tips. 👍👍👍