Beiträge von anderl

    Wenn eine Vergaseranlage aus dieser Zeit (z.B. die dreifach-Doppelvergaseranlage von Weber für den 320/6) über ein Gtachten verfügt, das die Übereinstimmung mit den damals für den 320/6 gültigen Abgas- und Lärmvorschriften bescheinigt, sollte sie auch heute noch problemlos in einem E21 320/6 einzutragen sein. Die Emissionsbestimmungen in Bezug auf das Fahrzeug haben sich seitdem (zum Glück) nicht verändert. Das ist auch gut so - stellt Euch vor, per Dekret würden alle Fahrzeuge, die die aktuelle Emissionsnorm Euro-6d-temp nicht erfüllen, verboten werden. Der Großteil aller Fahrzeuge würde sich auf den Schrottplätzen in den Himmel türmen und wir würden fast alle zu Fuß laufen müssen.


    Es ist selbstredend, dass eine solche Vergaseranlage auf einem 2,3-Liter E46 nicht zulassungsfähig ist, das für diesen Wagen Euro-4 gilt und die Anlage diese Norm in einem E46 nie und nimmer erfüllen würde. Und selbstverstänlich wird es auch ein schwieriges Problem, solch eine Anlage für ein Fahrzeug eingetragen zu bekommen, für das es schon damals kein entsprechendes Gutachten gab.

    Aber heutzutage diese Anlage auf einem 320/6 einzutragen sollte kein Problem darstellen, da sie die die damaligen Bestimmungen erfüllt. Und nebenbei marco21 , damals wurden 323i "einfach so" auf Vergaser umgebaut. Kannst Du auf jedem größeren BMW-Treffen gleich mehrfach bewundern :zwinker:

    Nein, außer dass sich wirklich mal jemand die Mühe gemacht hat, auch den Teppich mit zu tauschen. Ist beim E21 zum Glück wirklich nicht allzu aufwendig und kann z.B. nach Wassereinbruch nötig geworden sein.

    Ich kann das Theater um die heutigen Abnahmen nicht nachvollziehen, z,B. mit dem Argument "Geräuschentwicklung". Es gelten doch die Bedingungen zu Lärm- und Abgasemissionen, die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme gültig waren. Und das sollte jeder, aber auch wirklich jeder Prüfer wissen ... :scratch:

    Was soll man dazu noch groß sagen außer: Perfekt!!!


    Ich habe gerade festgestellt, dass mir die Klammer zur Führung der Leitung für die Kofferraumbeleuchtung (siehe Bild 4 oben) noch fehlt ... sie sollte die Teilenummer 61 13 1 356 742 haben. Hat noch jemand solch eine Klammer für mich übrig?

    Die Wellenringe links und rechts am Diff - da liegst Du richtig und das bekommt man ohne große Probleme noch selbst hin. Der Wellendichtring zur Kardanwelle gestaltet sich schwieriger - wenn der noch halbwegs dicht sein sollte: Finger weg.


    Und bei der Gelegenheit, das hast Du richtig erkannt, kann man mal die Abtriebswellen gründlich prüfen und ggf. die Staubschutzbälge wechseln :zwinker:

    Zu Wondermikes Problem: ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass es wesentlich leichter (und günstiger) ist, einen guten gebrauchten Block zu bekommen, den man mit Hohnen wieder hinbekommt, als einen neuen Satz Kolben.


    Und wenn alle Stricke reissen: ist ein neuer Block bei BMW noch erhältlich und was würde der kosten? Vielleicht ist das ja auch eine Alternative? :zwinker:

    Für diese Länder gab es andere Ausführungen, um die dortigen - strengeren - Abgasvorschriften zu erfüllen. Evtl. ist damit eine niedrigere Verdichtung verbunden, was die Verwendung anderer Kolben erklären würde.


    Ich wundere mich sowieso, dass Du auf Biegen und Brechen sündhaft teure Übermaß-Kolben verbauen möchtest. Wenn ich davon ausgehe, dass Dein Block so verschlissen ist, dass Hohnen nichts mehr hilft, sondern Übermaß gebohrt werden muss, wäre die Beschaffung eines besseren Blocks die einfachere und wesentlich kostengünstigere Variante. Normalerweise ist das Material der Blöcke von BMW so gut, dass selbst nach hohen Laufleistungen lediglich ein neues Schleifbild gezogen werden muss und in Verbindung mit neuen Kolbenringen tun dann auch die alten guten Kolben wieder ihre Arbeit :zwinker:

    Wenn die Ausbuchtungen die Kegelform haben (und davon gtehe ich aus), dann wird es einfach: ich würde eine originale Radschraube in ein originales Rad einstecken und den freien Überstand nach hinten zur Radnabe messen. Danach ebenso mit der Radschraube beim Melber Rad verfahren. Ist der Überstand gleich, kannst Du die originalen Schrauben problemlos verwenden. Falls nicht, hast Du die erforderliche Länge parat, um in der Bucht passende zu bestellen ...

    Hat der Vergaser noch ein wenig Zeit? Ich habe hier noch einen komplett gereinigten und mit Neuteilen sowie aufbereiteten Kleinteilen (chromatiert, also "gelb-verzinkt") versehenen, frisch aufgebauten Vergaser 4A1 liegen. Ich benötige ihn aber noch als Vorlage, um einen zweiten Vergaser neu aufzubauen. Die Grundeinstellung hat ein Spezi vorgenommen, der über zwei Jahrzehnte lang 320/6 gefahren ist und sich mit der Materie sehr gut auskennt.

    Dazu gibt es weitere Ersatzteile sowie original Firmenunterlagen zu Aufbau, Funktionsweise und Einstellung des guten Stücks. Im weiteren Angebot hätte ich dazu noch eine neu aufbereitete Ansaugbrücke mit Gasbetätigung, bei der die Einzelteile ebenfalls frisch chromatiert wurden ("gelb-verzinkt") sowie einen Luftfilterkasten mit Ansaugluftvorwärmung. Dieser ist frisch lackiert. Mit all diesen Teilen in Kombi sieht Dein Motorraum dann aus wie neu :good:


    Aber wie gesagt brauche ich hierzu noch ein paar Wochen Zeit, da ich derzeit mit Umzug beschäftigt bin. Ich hoffe daher, dass Du ebenfalls Zeit mitbringst und wie andere auch den Winter nutzt, um den Wagen bis zum nächsten Frühling fertig zu stellen. Das wird auf jeden Fall klappen :thumpsUp: