Beiträge von podl84

    Gude!

    Ganz schön große Bilder für so einen Kleinen...

    Dafür sieht man den Nachbarn auf dem Balkon. :rol:


    Viel Spaß mit dem 315! Wie sieht er denn untenrum aus? Der Scheibenrahmen sieht ja ziemlich rostig aus und auf der Motorhaube wurde über Lackabplatzer etc. weiß drüber geduscht? Zumindest schaut es an der vorderen Kante so aus.



    Gruß


    Frank

    Herzlich willkommen! Wurde der Wagen die letzten 20 Jahre gar nicht bewegt? Nimmst du ihn jetzt als daily driver, wenn du dafür den Dienstwagen abgegeben hast?



    P.S.: Den E31 im Hintergrund würde ich auch nicht von der Bettkante stoßen. :smile

    Ich würde auch systematisch von oben nach unten gehen, nach oben wird das Öl ja kaum fließen. Bei meinem 316 wars sowohl die Ventildeckeldichtung (inzwischen getauscht). Aber auch die Dichtung vom Stirndeckel schwitzt und da muss ich demnächst auch ran.

    Ein bis zwei tropfen kommen halt nach einer Ausfahrt auf dem garagenboden an.

    Welches Bj hast du?

    Bei den 76/77 Modellen trifft der einzige Abzweig auf einen "Anschluß" zu, der nur in Verbindung mit Getriebeautomatik genutzt wird. Deswegen liegt der wohl blind rum.
    hätte sonst auf andere Sonderaustattungen getippt aber da sind die Kabelfarben verschieden.

    Edit: Passt halt genau, gehen lt. Stromlaufplan 2 mal Grünweiß, 2 mal Blauweiß und 1 mal Graublau raus.

    Da es draußen noch zu winterlich zum Fahren ist, möchte ich die Zeit nutzen, um evtl. ein paar Macken zu beseitigen.


    Fzg: 316 von 03/79 also der VFL 1,6er mit DIDTA 32/32 Vergaser


    2 Probleme:


    - Kaltstart funktioniert erst ganz gut, der Leerlauf regelt aber im kalten Zustand viel zu sehr runter.

    - Beim Fahren gibt es manchmal ein Beschleunigungsloch, wenn aus Teil- in Volllast gegangen wurde. Ich vermute genau dann, wenn die zweite Stufe zuschaltet. Sobald das Loch überwunden ist, liegt normal Leistung an.



    Zum Kaltstart:

    Neben der (funktionierenden) Kaltstartautomatik gibt es ja ein paar Unterdruckregelungen, unter anderem um die Leerlaufdrehzahl im kalten Zustand anzuheben. Soweit ich mich belesen habe, geht dabei ein Unterdruckschlauch von der Druckdose am Verteiler an den Thermoschalter und von dort in den Vergaser. Solange es kalt ist, bleibt der Unterdruck aus und der Leerlauf wird angehoben.


    Bei mir sieht der Anschluss anders aus:

    Von der Druckdose gehen 2 Schläuche direkt an den Vergaser. Weiß jemand, welcher was genau bewirkt? Beide gehen ohne Umweg dahin.



    Dafür habe ich gar keinen Thermoschalter, wo der sein sollte.


    Ist das auch wieder bei bestimmten Baujahren anders gelöst? :scratch: In sämtlichen ETK habe ich den Thermoschalter für mein Fahrzeug drin.



    Zum Beschleunigungsloch:


    Wenn ich bei warmen Motor zum Beispiel an der Ampel mal Volllast beschleunige, kommt so zwischen 3000/4000 Umdrehungen ein Loch, fast als würde man in den Begrenzer fahren. Danach gehts aber sofort wieder mit voller Leistung weiter bis in den roten Bereich. Das tritt auch nicht immer auf. Ich hatte im Herbst schon die Membran für die Beschleunigungspumpe getauscht (hat nichts geändert) und heute sicherheitshalber die Membran für die Unterdruckdose für die Regelung der 2. Stufe.

    Woran könnte das Verhalten noch liegen?



    Vielen Dank schonmal für Tipps!

    Nachdem ich schon einigen Pfusch vom Vorbesitzer entfernen durfte bin ich schon wieder über was neues gestolpert... und ärger mich, dass ich das nicht früher untersucht habe.


    Ich wollte den Benzinfilter tauschen, doch da war überhaupt keiner... die Spritleitung geht einfach direkt ohne irgendwas an die Benzinpumpe.

    Was mir bei genauem Hinsehen noch aufgefallen ist, dass bei der Markierung doch eigentlich ein Rücklaufventil hinkommt, oder?

    Und ich wunder mich, dass der nach 2 Wochen so schlecht startet.



    Bevor ich was falsches bestelle, wollte ich mich vergewissern, dass dem auch wirklich so ist.


    Bei der Gelegenheit mach ich dann gleich noch die Kraftstoffleitungen komplett neu. Wenn schon da gespart wurde... :icon_rolleyes:

    Achja, die Ventildeckelentlüftung hab ich nach dem Foto schon erneuert.


    VG


    Frank

    Leuchten denn alle Blinker rechts am Auto (bei meinem VFL bleibt die Blinkanzeige auch dunkel wenn ein Blinker nicht angesteckt ist)?

    Leuchtet die Anzeige beim Einschalten des Warnblinkers?


    Beim Ausbau vom Tacho nicht so die Schraube übers Armaturenbrett schrabbeln lassen! Das arme Plastik!

    Gestern hat es das Salz weggespült, heute die Straßen trocken. Das habe ich gleich zu einer Überprüfungsfahrt genutzt.


    Fährt sich jetzt alles wie ein Neuwagen. :gutgemacht:Und das Fahrwerk ist auch recht stimmig.

    Sehr schönes Auto und eine sehr gute Entscheidung alles in Originalzustand zu belassen.


    Ok, so ganz Wort halten konnte ich über den Winter doch nicht. :D

    Was ich bisher gemacht habe:


    - Originalen DZM nachgerüstet, dafür die Uhr in der Mittelkonsole verbaut

    - Innenraum mal komplett ausgeräumt, um Kabelbaum und Blechzustand zu überprüfen. An und für sich absolut ok, allerdings wurde der Wagen schonmal an den Radhäusern hinten rechts und vorne links geschweißt.

    - Nicht originale Kabel rausgerissen und die originalen mit diesem Gewebeband zusammengefasst und an den Originalpunkten verlegt

    - Die Tanknadel hatte beim Blinken/Bremsen etc. immer geschwankt. Da der Innenraum eh leer war, Kabelstrang untersucht und einen gebrochenen Kabelschuh für das Massekabel des Tankgebers am Massepunkt an der Hutablage gefunden und ersetzt

    - Angerostete Sitzkonsole Fahrerseite überholt (wohl von reingetragener Nässe vom Fahrer)

    - Alle von innen erreichbaren Hohlräume nochmal mit Wachs versorgt

    - Originales Sportlenkrad gebraucht gekauft und neu beledern lassen

    - Bremse auf 323i Technik an der VA umgebaut und Beläge/Scheiben neu

    - Bremsschläuche und die Bremsleitungen zum Sattel neu (danke an einen der Vorbesitzer, der die gerne mit Zange geöffnet hat und die Muttern rundgedreht hat...)

    - Ölwannendichtung neu

    - Habe ein originales ungenutztes Bilstein Sportkit mit B8 Dämpfern von 1981 gekauft und mit H&R Federn eingebaut (ist das normal, dass der Federwegsbegrenze/Anschlagpuffer an der HA extrem zerbröselt ist nach der Zeit? Da war nicht mehr viel übrig). Steht jetzt etwas stimmiger da.

    - In dem Zug Querlenker und Spurstangenköpfe neu (kommt nach dem Winterschlaf als erstes zum Vermessen)

    - Beim Vergaser den Kaltstartdeckel getauscht

    - Motorhaubendämmung neu


    Und natürlich diverse Wartungsarbeiten und Detailarbeiten.


    Was noch ansteht ist noch eine Abdichtung vom Motor. Es schwitzt raus, ich bin nur nicht sicher, ob das nur vom Steuerdeckel kommt oder auch von woanders. Nicht schlimm aber ich hätte den Motorraum schon gerne komplett trocken.


    EDIT: Wenn mal wer einen Ausdrücker für den Querlenker benötigt, einfach nachfragen. Ich habe mir einen mit Maulöffnung bis 100 mm besorgt, damit bekommt man den Querlenker ganz bequem raus. Kann auch gegen Porto ausgeliehen werden.



     



    Hallo zusammen,


    nachdem ich den DZM nachgerüstet habe, muss nun die Uhr in die Mittelkonsole.

    Anschließen der Uhr ist kein Problem aber es gibt da noch die zwei Lampen für die Beleuchtung.

    Sieht so aus, als müsste da ein spezieller Stecker drauf. Hat jemand eine Ahnung, welcher das ist?


    Ich hab die Leuchtenanschlüsse mal markiert.



    Besten Dank!


    Frank