Beiträge von Billy

    Hab die letzten Abende und auch heute kräftig geputzt. Aschenbecher, Spiegel, Heizventil, Wischergestänge, Seilzüge, Tachowelle ........ und jede Menge weitere Teile. Zu viele um sie alle aufzulisten.

    Teilweise dann wieder komplettiert und ins Fertiglager gelegt.


    Hier aber ein paar Auszüge.

    Heizkasten überholt. Komplett verlegt, die Reste des Moosgummis entfernt und neu aufgebaut (nebenbei noch die vorderen Stoßstangenhalter lackiert).



    Domlager und Batteriehalter entrostet bzw. lackiert



    Tonnenlager von den alten Gummis befreit, lackiert und neue Powerflex-Buchsen eingesetzt




    Querlenkerbuchsen mit "Spezialwerkzeug" erneuert



    Spiegel wieder zusammengebaut. Übrigens, ich sag's jetzt mal, mir haben die Kunststoffspiegel schon immer besser gefallen.



    Und das hat mir am meisten Spaß gemacht. Ich habe das Cockpit zerlegt, gesäubert, Lampen kontrolliert, dann die Zeiger lackiert und Alpina Logos aufgebracht.

    Nagellack, so wie es Vespa gemacht hat, wollte ich für die Zeiger nicht verwenden, weil ich Angst hatte es zu versauen. Hab dann eine RAL 3016 Spraydose besorgt - danke Ekki für den Tip. Als die ankam und ich den farbigen Deckel sah, wurde ich unsicher weil viel zu orange. Nach einer Probe habe ich mich aber getraut und finde das Ergebnis echt super. Ach ja, den Zähler hab ich auf 0 gestellt und testweise mit einem Akkuschrauber und montierter Tachowelle 10km "draufgefahren". Schneller als 85 km/h war der Schrauber leider nicht, hat also ein paar Minuten gedauert.




    Ich habe seit heute auch eine neue Batterie und konnte endlich den Gebläsemotor testen. Nachdem der geht habe ich das Teil auch gleich sauber gemacht, war echt eklig versifft das Ding.



    Der alte Himmel ist nun als Muster beim Sattler - danke blthsr für die Adresse. Habe mich für einen schwarzen bzw. gelochten Himmel entschieden.

    Dann geht es an das Schiebedach, hab schon mächtig Respekt davor.

    Hab gestern wieder geschraubt.

    Zuerst die LIMA und Anlasser montiert, Schläuche und Motorkabelbaum verlegt - kann mich gar nicht sattsehen ......



    Leider ist der 0-Grad Schalter defekt, habe ich repariert und anschließend die Funktionsprüfung gemacht. Hätte ich mal vorher machen sollen, denn der schaltet nicht. Laut K-Jetronic Erklärvideo muss der Schalter ab 0°C Durchgang haben. Selbst nach einigen Stunden im Eisfach schaltet da nichts. Kann es sein, dass der (12631279720) nicht mehr lieferbar ist?




    Dann die Heckblende samt Schloß montiert.



    Als Abschluss wieder viel saubergemacht, boahh der Heizungskasten sah aus?!



    Als nächstes wird der Heizungskasten wieder komplettiert ......

    Ekki das könnte tatsächlich von der AHK sein - danke. Die AHK wird nicht wieder montiert, sollte ich aber beim Zusammenbau das Teil trotzdem doch noch benötigen, sage ich bescheid.

    Die beiden Löcher gibt es auch rechts. Die kamen erst zum Vorschein als ich den alten Unterbodenschutz entfernt hatte - die waren vorher nicht einmal zu erahnen. Vor dem Einsetzen der Tanks, habe ich da jetzt Kunststoff-Stopfen draufgemacht.

    Am Freitag konnte ich endlich wieder Teile vom gelbverzinken abholen.



    Hab dann gleich heute ein paar Teile verbaut.

    Drosselklappe zusammengebaut, die gesäuberten Einspritzleitungen mit den Haltern versehen, dann alles an die pulverbeschichtete Ansaugbrücke montiert und alles zusammen mit neuen Schläuchen an den Kopf geschraubt.




    Dann den gesäuberten Mengenteiler mit beschichtetem Luftfilterkasten komplettiert.



    Am Ende noch die Schiebedachteile aufbereitet. Vor dem Einbau hab ich irgendwie Respekt.




    Dann brauche ich mal Eure Hilfe. Bei diesen 4 Teilen weiß ich nicht mehr, wo die hingehören. Der obere Halter ist NICHT der für den Ölmessstab, dieser hier ist kürzer.


    Das Kabel ist ja schon grundsätzlich dort wo es hingehört.

    Die Frage ist, ob das Kabel so wie auf dem Bild oder von oben kommend verlegt werden muss. In diesem Fall würden die Kabel um 180 Grad gedreht werden.


    Falls jemand einen 323i hat und ein Bild machen könnte, wäre das super.

    Bei mir ging wieder was vorwärts.

    Der Kabelbaum liegt nun drin, die aufbereiteten Benzinleitungen und die neue Bremsleitung von vorne nach hinten auch.

    Die Tanks habe ich abgeschliffen, grundiert und lackiert. Die Beulen kann ich nicht ändern ohne ein kleines Vermögen auszugeben, das ist es mir aber nicht wert.





    Dann kam die Schallschutzverkleidung an die Spritzwand und auch das Alu-Hitzeblech an den Unterboden.



    ..... und dann was für's Auge. Die Scheinwerfer und die aufbereiteten Rückleuchten final montiert. Die Abdeckungen der Rückleuchten habe ich abgeschliffen, mit Kunststoffgrundierung behandelt und schwarz matt lackiert. Das habe ich mir von tso1305 abgeschaut - sieht sehr edel aus wie ich finde.





    Noch eine Frage an Euch. Wie ist das Kabel der Benzinpumpe original verlegt? Ich habe davon kein Bild gemacht und bin am zweifeln. Wäre schön wenn mir jemand ein Foto schicken könnte.


    So, also von unten kommend, dürfte es falsch sein?!


    Interessant, hatte von diesen Belägen noch nichts gehört.

    Ich habe bei Autoteile Ralf Schmitz gerade mal angerufen und mich beraten lassen.

    Nachdem was ist jetzt gehört habe, wäre zumindest für mich der Greenstuff am besten. Super super wichtig ist wohl eine ca. 800km Einfahrphase, denn während dieser Zeit ist die Bremswirkung wohl in der Tat relativ schlecht. Danach ist die Bremswirkung bei viel geringerem Bremsstaub-Aufkommen allerdings besser als beim Serienbelag.


    Viele Grüße

    Billy

    Nach ein paar Tagen Urlaub ging es am Samstag weiter.

    Mein älterer Sohn hatte sich freiwillig :good:angeboten mitzuarbeiten. Also hab ich eine Arbeit ausgesucht bei der er Spaß hat ich auch noch schöööön klugscheißern kann - wir haben den Motor fertig zusammengesetzt.


    Nach dem Verschließen der Öffnungen (damit da nichts mehr versehentlich reinfallen kann) wurde die Ölwanne aufgesetzt.



    Dann der Zylinderkopf montiert. Vorher nochmal die Laufbuchsen ausgeblasen und mit Öl benetzt.



    Nach dem Aufsetzen und Festziehen des Kopfes auch gleich den guten Conti Zahnriemen aufgezogen.



    Dann wurden die Ventile eingestellt. Hab die jetzt mal nicht so streng eingestellt, weil ich nicht weiß wie sich das mit der Schrick Welle darstellt. Wenn es sein muss kann ich da immer noch nachjustieren.



    Dann noch den hübschen Ventildeckel aufgesetzt. Sobald wieder Teile von Gelbverzinken zurück sind geht es mit dem Ansaugtrakt und dem Motorkabelbaum weiter.




    Zwischendrin blieb dann noch Zeit für das Kleben der Dachisolierung, die kam mir beim Ausbau in Einzelteilen entgegen


    Diesen Samstag musste ich beim E91 meiner Frau zuerst die ABS-Sensorringe an den Antriebswellen ersetzen. Deshalb nicht so viel geschafft.


    Der erstandene Teppich wurde ordentlich sauber gemacht und weil das Auto von blthsr so gut richt, habe ich das gleiche Mittel verwendet :)



    tso1305 hatte mir freundlicherweise seinen alten Rückbank-Flies als Muster geschickt. Die neue an das Muster angepasste Abdeckung liegt nun auch im Fertiglager.

    Falls jemand Tobys altes Flies als Vorlage brauchen kann, bitte eine PN mit Adresse schicken.