Beiträge von SharkNoseClassics99

    Hallo E21 Freunde,


    ich will hier nochmal das oft besprochene aber interessante Thema Motorumbau aufkochen.


    Ich restauriere meinen e21 315 seit 2 Jahren und hoffe, dass er in den nächsten Wochen mal auf die Straße kommt.


    Für den Winter ist dann ein Motorumbau geplant.
    Die Hinterachse und Bremse vorne ist bereits auf 323i Technik umgerüstet. (Hier anbei noch eine Frage...muss ich den Bremsdruckregler auf ein 323i spezifisches Teil tauschen?)


    Jetzt stehe ich aber vor der Wahl.


    1. denkbare Möglichkeit wäre ein 2l M10 Motor mit Nockenwelle und Doppelvergasern. DA kann man dann vllt 140-150 PS erwarten
    2. M20b23... man baut auf die 323 Technik um, kann dann wiederum mit Fächerkrümmer und Nockenwellen vllt 170 PS erwarten, ein Umbau des Kabebaums, des Getriebes und des Tachos wäre aber auch nötig.
    3.m20b25 aus dem e30 und diesen auf 2,7l umbauen mit paar Änderungen wären dann evtl. 180 Ps oder so möglich. Der Aufwand ist aber im Gegensatz zum M20b23 noch aufwändiger, weil der Tachoantrieb elektrisch ist und viele Halterungen im Motorrad erstellt werden müssen und beispielsweise auch die Frontmaske für den e30 Kühler umgebaut werden muss.



    Jetzt wollte ich zuerst einmal fragen, ob die Überlegung und die ganz pauschalen Ansätze erstmal richtig sind.


    Welche der Varianten wäre dann wohl die sinnvollste, welche vllt die preisgünstigste?
    Habe ich eine weitere gute Alternative nicht bedacht?


    Ich freue mich von euch zu hören.


    Oli :lovebmw:

    Hallo E21 Freunde,


    ich komme nochmal mit einem leidigen Thema um die Ecke, es geht ums Fahrwerk...
    Habe bisher noch keinen passenden Eintrag gefunden, deswegen eröffne ich nochmal einen.


    Ich bin auf der Suche nach einem tiefen Fahrwerk, welches man aber immer noch sehr sportlich bewegen können soll.


    Zur Verfügung hätte ich G-Power, Lowtech oder Eibach Federn, jetzt geht es um die Dämpfer...
    Da gäbe es ja von Bilstein die B8, oder die B6, die man dann noch kürzen müsste.
    Von Koni gäbe es zumindest für vorne die gelben vom e30, für hinten gibt es im Moment glaube ich nichts.
    Dann gäbe es dann noch die Spax, die wohl am meisten Einstellmöglichkeiten bieten und auch gekürzt sind, aber auch einen stolzen Preis haben.
    jetzt wäre meine Frage was ihr empfehlen würdet ;)


    Ich habe einen 315, der auf 323i Achsen umgebaut wird, benötige also vorne die 51mm.



    Kann mir da eventuell jemand eine Empfehlung aussprechen?


    Wäre klasse, danke euch ;) :zwinker:

    Servus Mitglieder ;)


    Da ich momentan dabei bin, auf 323i Achsen umzubauen und auch die ganzen Lager wechsle, stehe ich nun vor der Wahl, welche Lager es werden sollen. Was haltet ihr von PU-Buchsen?? Habe schon mehrere verschiedene Meinungen gehört. Von total Überzeugten bis zu welchen, die diese Lager verachten.


    Ich denke aber auch, dass es sehr Autoabhängig ist und da der e21 ja schon von Haus aus recht hektisch auf der Hinterachse ist, stelle ich mir die Frage ob die harten Lager nicht vllt. sogar das Fahrverhalten verschlechtern könnten.
    Was auch gesagt sein muss ist, dass ich mich für die weichere der beiden Varianten entscheiden würde und das Fahrzeug nicht im Alltag bewege und wahlweise auch mal auf die Rennstrecke gehen möchte.


    Vielleicht kann mir jemand helfen oder seine Erfahrungen mit diesen Buchsen teilen :) würde mich freuen! :klap: