Beiträge von dabuu

    Dankeschön!


    Das stimmt... Diese pure Leistung an Hinterachse kann einen schon umhauen :zwinker:

    Zumindest wenn er richtig läuft... aber im Moment geht mir die Startautomatik auf den Keks... mal will er und mal nicht

    Hast du da noch die orginale drin und es funktioniert ohne Probleme?

    Danke für die Antworten :good:


    Ich habe auch mal ATE-Classic angeschrieben.

    Auch in älteren Unterlagen finden sie keine Informationen zum HBZ mit M12x1 Anschluss, sondern nur zum aktuell erhältlichen mit M10x1 :scratch:

    Sie empfehlen den Einsatz des Vordruckventils 03.3560-0700.2, also das gleiche das fruckel schon vorgeschlagen hat.


    Werde mir das jetzt mal besorgen und verbauen.

    Hallo zusammen,


    ich bin mittlerweile komplett verwirrt und hoffe jemand kann mir weiterhelfen.


    Ich habe einen neuen Hauptbremszylinder von ATE für meinen 315 gekauft (ATE-Nr. 03.2120-0622.3; BMW-Nr. 34 31 1 120 032).


    Der neue HBZ hat am Anschluss für den hinteren Bremskreis einen M10x1-Anschluss, damit direkt die Bremsleitung angeschraubt werden kann.

    Der bisherige HBZ hat aber ein M12 Gewinde da ja noch das Vordruckventil eingeschraubt werden muss und darauf dann erst die Bremsleitung für die HA.


    Laut ETK ist dieser HBZ in allen E21 gleich, egal ob Trommelbremse oder Scheibenbremse auf der Hinterachse.

    Ich verstehe nicht, warum es eine BMW-Nummer für ganz offensichtlich 2 verschiedene HBZ's gibt.


    Ist das Vordruckventil eventuell schon im neuen HBZ integriert (Dürfte allein wegen den Abmessungen schon nicht möglich sein) oder wie stellt sich ATE das vor?


    Danke im Voraus für jeden Hinweis.

    Hallo an alle,


    ich bin zwar schon eine Weile im Forum angemeldet hatte es aber irgendwie versäumt mich vorzustellen.... naja, lieber spät als nie :zwinker:

    Ich heiße Dominic, bin Mitte zwanzig und komme aus der Nähe von Karlsruhe.


    Alles fing einmal mit einem E30 318i Cabrio an. Ein Geschäftskollege verkaufte ihn, als ich noch in der Ausbildung war und ich war sofort hin und weg :love1:

    Das Glück war jedoch nicht lange auf meiner Seite. Nach ein, zwei Monaten suchte sich der Zahnriemen eine neue Position auf dem Riemenrad und ich durfte schrauben....


    Nach weiteren Reparatur-Aktionen wurde mir klar das der Rost mit der Zeit nicht weniger wird und ich eigentlich total auf Chrom stehe :geiferalso 318i NFL weg und 320i VFL her.


    Ich hatte also schon meine Erfahrung mit den Bayerischen Meisterwerken gemacht, als mich eines Mittags ein Anruf ereilte. Ich mache doch was mit alten BMW's und ob ich mir dieses Auto nicht mal anschauen will... Also Jacke an und eine Straße weiter stand er... ein BMW E21 315 Bj. 81 in Polaris Metallic und blauer Innenausstattung :iloveu:


    Nach der ersten fahrt stellte sich einiges heraus:

    - Eine Kupplung die nicht richtig kuppelt ist bergauf von Nachteil

    - Quietschende Bremsen ziehen nicht die Art von Aufmerksamkeit auf sich, die man auf sich ziehen will

    - Die Funktion eines Vergasers ist stark temperaturabhängig


    Naja... der Wagen war frisch lackiert und die paar Problemchen werd ich schon in den Griff bekommen (sagte ich mir). Also hab ich ihn gekauft.

    Nun sind zwei Jahre vergangen und mein Schätzchen hat schon einiges an Zuwendung erfahren:


    - Kupplung getauscht

    - Drehzahlmesser anstatt Analog-Uhr

    - Bremsanalge überholt (hat sogar die originalen Aluminium-Brembo-Sättel)

    - Neue Fenstergummis rundrum

    - Neue Heckleuchten + Gummis

    - Vergaser überholt

    - Und, und, und....


    In Zukunft soll er noch BBS-Mahle in 6x15 und 7x15 bekommen, die stehen aber aktuell in der Garage und warten darauf poliert und lackiert zu werden.


    Außerdem hat er hier und da noch seine Problemchen und Eigenheiten, aber ich bin mir sicher dass der ein oder andere hier im Forum mir sicherlich weiterhelfen kann wenn ich mal nicht weiter weiß.


    P.S.: Ich hab auch keine Ahnung warum er Chromspiegel hat, aber ich finde es gar nicht schlecht