Beiträge von Elsner Jürgen

    Hallo!

    So was wird man heute wohl kaum noch auf legalen Wege eingetragen bekommen. Wird aller höchst wahrscheinlich zu laut.

    Selbst eine Vergaseranlage mit Ansaugfilteranlage und Gutachten ist schon nicht mehr einfach, abnehmen zu lassen.

    Wenn die Vergaseranlage eingetragen ist und Du dann offen damit fährst, ist das eine andere Sache.

    Das Risiko von Knöllchen über sicherstellen bis Verlust des Versicherungsschutz fährt dann aber immer mit.

    Viel Erfolg


    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    im geschlossenen Zustand ist das kaum möglich. Da muss der Deckel ab. Dann muss man die Reibscheiben und die Anlaufscheiben zählen.

    Das würde man ja noch einigermaßen hin bekommen. Aber der Sperrwert hängt auch noch von einem Rampenwinkel der Ausgleichsräder ab.

    Da gibt es unterschiedliche Winkel zu den Sperrwerten.

    Vielleicht kann Dir aber der Falk Faymonville von FFDiff mehr zu sagen.

    Zur Übersetzung: im 320/4 Rennwagen, 15" mit Slicks und ganz ähnlicher Leistung haben wir auf dem Nürburg Ring meist die 3,64:1-Übersetzung gefahren.

    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    ich hab ja schon viel gesehen, aber eine Schmiedepresse ist mir bei Fa. Kolb noch nicht aufgefallen.:fie

    Soll aber nichts heißen. Kann ja sein, dass der Bereich nicht ganz vorzeigbar ist.

    PS: Das schmieden von Kolben wird in Europa von einigen, wenigen Herstellern durchgeführt.

    Selbst das wird meist nicht von namhaften Kolbenlieferanten durchgeführt, sondern die bekommen die Schmiederohlinge zur mechanischen Bearbeitung.

    Ich weiß es nicht genau, aber ich vermute mal, dass Fa. Kolb Ihre Kolben aber ebenfalls nicht selbst aus Rohlingen erstellt, sondern hierfür

    einen Lieferanten hat.

    Eine mir bekannte und Gute Adresse dafür ist nur ca. 200km von Kolb entfernt.


    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    da würde ich mal von abraten. Genauso wenig wie vorne HR- und hinten VR-Reifen.

    Aber Bilstein kann Dir sicher bessere Info´s zu geben.

    Verstehe aber nicht, weshalb Du da nicht B8 rundum verbauen willst, wenn es die doch gibt?

    Würde ich bei kürzeren Federn sowieso bevorzugen.

    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    das mit dem guten Material der Blöcke von BMW ist die eine Sache, die andere ist der Umgang der Besitzer damit.

    Dabei ist das ja immer ein Zusammenspiel von Menschen, diversen Materialien und Schmierstoffen.

    Ich hab schon x-Blöcke vermessen, die bei einer Laufleistung um die 100.000km so verschlissen waren, (unrund) wir reden hierbei noch nicht mal über Schäden

    an den Kolbenringen oder der Ölversorgung, das man ohne Bohren und Honen und den Übermaßkolben nichts mehr machen kann.

    Aus meiner Sicht entsteht das oftmals durch unzureichendes Warmfahren, entsprechendes Hochdrehen und mangelndem Service.

    Wenn jemand Übermaßkolben einsetzen muss, wird es wohl unumgänglich sein.

    Eine Motoreninstandsetzungen kostet nun mal eine Menge Geld.

    Natürlich gibt es da auch noch andere Möglichkeiten, die ggf. auch wirtschaftlicher sein können. (z.B. Serienkolben anderer Hersteller).

    Da müssen meist aber auch Anpassungen/ Veränderungen durchgeführt werden.

    Wenn man das dann aber nicht alles selber machen kann, wird möglicherweise ein anderer, gebrauchter Motor im Nachhinein auch sehr teuer.

    Ein früherer GF von mir hat mal gesagt:" Mach´s gleich richtig".

    Ich wünsche von hier aus Viel Erfolg, eine gute, und bezahlbare Motorrevision.


    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    wenn Du keine Angebote mehr bekommst, hier eine Anschrift:

    Die fertigen welche an.

    Sind teuer, aber gut.

    Wahl Spezialkolben GmbH

    Gartenstr. 57 · 70734 Fellbach

    0711 589660


    Im Ebay sind auch noch Wössner-Kolben zu bekommen.

    BMW 323i 6 Zylinder 12V M20B23 High Comp 11.0:1 80.5mm Wossner Schmiedekolben

    Brands Hatch Performance Limited

    Morgan and Clinton Gaskin
    Unit 11, West Kingsdown Ind Est
    London Road
    Sevenoaks, West Kingsdown
    Kent
    TN15 6EL
    United Kingdom



    Grüße aus dem Oberbergischen

    Na ja!!!!!! :scratch:

    Der LKW-Lader allein macht die angegebene Leistung noch nicht gerade.

    Eine M3-Kupplung egal aus welchem auch immer wäre da wohl restlos überfordert.

    Sollte die Leistung auch nur zum halben Wert erreicht werden, ist mit einer Sperre von 40% kein Vorwärtskommen in Sicht. (slip all the way).

    Man lese mal die ersten Berichte der E21 Gruppe 5. (Da wurden bei ca. 300PS die Diffs zu 100% gesperrt. Ist man später allerdings wieder von abgegangen).

    Grüße aus dem Oberbergischen


    PS: Noch eine Bemerkung zur Leistung. Ein aufgeladener 3,5ltr.-24-Ventiler hatte in einem M1- Gr.5 Rennfahrzeug (H.J. Stuck) mal angebliche 1000PS.

    Hallo!

    Sieht ja ganz schön aus, aber ist wohl ehr was für die Rennstrecke! (Bei der Breite braucht es ja ca.1000PS um die Räder ans drehen zu bekommen:zwinker:).

    Wenn nicht, was sollen denn da für Räder und Bereifung drunter?

    Und wo bekommt man das eingetragen?


    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    es kommt natürlich darauf an, was man unter die Verbreiterungen unterbringen will/muss.

    Was da auf den Bilder am roten zu sehen ist wird wohl jeder gute Karosseriebauer hin dengeln können.

    Wenn´s denn breiter werden soll, muss Du wohl oder übel ans anbauen und ausschneiden, da sonst die Reifen an den Karosserieteilen schleifen würden.

    Und da würde ich dann auch die Gr.2 als angeschraubte Variante wählen.



    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    ich mach es immer genau so, wie im Teilekatalog für den E30 dargestellt ist.

    Die O-Ringe mit Fett in Ihre Position eingesetzt.

    Rohr oben am Saugrohr: O-Ring auflegen.

    Block unten: O-Ring in den Block; Scheibe auf den Block legen; Feder auf das Rohr und Rohr dann vorsichtig in die Bohrung einsetzen, herunter drücken und mit

    einem Holz festklemmen, damit es durch die Federkraft nicht mehr nach oben kann.

    Dann kann der Kopf/Saugrohr in Ruhe montiert werden und danach das Holz entfernen und das Rohr oben vorsichtig einsetzten.

    War noch nie undicht.

    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    um da mal etwas mehr zu zu sagen, sollten wir schon einige Bilder mehr sehen und einige Maße haben.

    Da reicht eine Gussnummer und eine ...angebliche Hartge-Kennung ... nicht ganz aus.

    (Ein- und Auslasskanäle, Brennräume, Kopfhöhe, Kanaldurchmesser, Ventilsitzdurchmesser).

    Nur so können halbwegs vernünftige Prognosen gestellt werden.


    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    wenn ich das richtig gesehen haben ist das eine sehr schöne Anlage!!!!

    Allerdings bei dem Betrag könnte ich ich mir schon eine bessere "Schweißausführung", zumindest im sichtbaren Bereich der Endrohre, vorstellen.

    Als Alternative würde ich da mal die Fa. Stüber Abgasanlagen nennen.

    Ich weiß allerdings nicht, ob die noch was bauen.

    Grüße aus dem Oberbergischen

    Hallo,

    zu dem Thema "315 umrüsten mit Doppelvergaser" ist im 02-Forum ein interessanter Beitrag.

    Nur soviel von hier aus:

    Lieber nach einem größeren Motor (am besten einen 2ltr.) Ausschau halten und den dann ggf. umrüsten nach den Vorstellungen und Geldbeutel.

    Das macht wesentlich mehr Sinn.

    Ansonsten könnte das ggf. es eine herbe Enttäuschung geben.

    Grüße aus dem Oberbergischen