Beiträge von MoJo

    Alter Thread, ich weiss ...

    aber genau so schicken Die Belgier die Teile immernoch. (Letzte Woche erst erhalten).

    Sattelöffnung zu klein, Löcher (Sattelschrauben) fehlen. Bei 260mm Scheibe sollte der Rand aber bequem um die Scheibe passen.

    Das originale Blech passt jdf bequem in das Munichicon hinein.

    Plug&Play sieht allerdings anders aus.

    Ist das denn einfach vom E36?

    Hier bei uns (NRW) hab ich jetzt auf der Site der Zulassungsstelle gesehen dass man das "rote Oldtimer Kennzeichen" mehr oder weniger bewirbt.

    Will man am Ende die H-Nummer nicht mehr ausgeben, weil man mit ihr ja auch Spazierfahrten (also unnötige Ausfahrten) machen darf?

    ja, dieser Tage noch gehört, dass Hersteller dieser "Blackboxen" sprich Steuergeräte nur in bergrenztem Zeitrahmen die Funktion garantieren.

    Das lässt die Vermutung zu, dass man die auch nicht einlagern kann über Jahrzehnte.

    Ein Fiasko wenn diee "rollenden Computer" erst in die Jahre kommen. Komfort Ausfälle werden vielleicht noch toleriert (Klima, LED Innen Beleuchtung, Sitzheizung soundanlage etc) aber wehe er verweigert den Dienst und tut keinen Muks mehr. ... "in's Regal greifen und gut ist" geht dann nicht mehr.

    Müsste doch zu machen sein. Werd das Linke aber auch mal genau abmessen, nachzeichnen, vielleicht kann man was mit glattem Blech machen (auslasern lassen) wobei dann aber die Punkte der Haltebolzen (Bremsbacken) entweder tiefzuziehen wären, oder statt der Steck und Dreh Geschichte ein Gewinde vorzusehen wäre (Bolzen müssten dann natürlich mit Gewinde ebenfalls nachgefertigt werden).

    Immerhin eine Option.

    Denkst Du, der Tüv Mann meckert, wenn das Teil rechts mehr Öffnungen aufzeigt als links?

    Hi all

    suche die linke Feder des Hauben Mechanismus (ausserhalb, die sie offen hält).

    Die, die rechts (Beifahrerseite) im dreh-Halter eingehakt wird.


    Teile Nummer 41611826137


    oder auch Beide.

    Gaszug ist nicht so wichtig, dachte nur evtl. gibt's eine andere Welle zum Anlenken der Drosselklappen.

    Der Vorteil dieser Vergaser dem orig. ggü. ist m.E. die krasse Standgasanhebung bei Kaltstart, hat mich immer gestört, dass der Motor sofort hochgejubeltr wurde.

    Ich denke das war immer einer der Gründe für frühen Pleuellagerschaden (ich hatte den damals auch schon). Seit ich die Weber drauf hab ist das kein Prob mehr.

    Mit den Hilfsvergasern ist der Kaltstart (paar Gasstösse vor dem Start vorausgesetzt), kein Prob. mehr. Sehr zuverlässig.


    Seinerzeit haben die Leute von VGS (wollte mein Auto abholen) mir mal eine Einzeldrosselanlage mit Einspritzung angeboten (programmierbar), heute würd ich da nicht zögern, damals waren mir 1500 DM Grundpreis wohl zu viel :)

    Hi, da wär ich auch daran interessiert ;)

    ich fahr ja auch die 40'er IDF, frage mich aber immer schon, ob es die Möglichkeit gibt den Gaszug dahingehend umzubauen / anzulenken, dass er bischen komfortabler um die Ecke geht. Gibt es eine Mod. für's Gasgestänge?- vielleicht nach links bauen?

    Zudem ... habt Ihr einen Zug für die Kaltstarthilfe montiert?

    Ich hab mir damals aufm Schrott einen Zug nebst Knopf eines Talbot Horozont vom Schrott geholt und unter's Lenkrad gebaut, war/ ist aber nur eine Hilfslösung. Wüsste gern wie Ihr das gemacht habt. Oder vielleicht hatte VGS ja auch damals was im Angebot.