Beiträge von whooo82

    Hallo E21 Freunde,


    der Tüv und ich waren ja noch nie Freunde :)

    Am Donnerstag war es mal wieder so weit...

    Der Titel ist quasi Befund und Grund, wieso der Woody keinen Tüv bekommen hat :(

    Hat jemand eine Idee was da los sein könnte, bzw. was ich neu brauche oder wie es repariert werden kann?


    Beste Grüße


    Woody


    :e214ever:

    Hallo 21er :)


    Ich würde gern nochmal das Thema Röhrchen bzw Überdruckventil aufgreifen.

    Es hat mir heut schon wieder den Schwimmer blockiert. Mann kann es ja auch nur reinstecken und das war's. Scheinbar ist es bei mir nicht ordentlich fest. Gibt's nen Trick wie ich das fest reinbekomme?

    Oder fehlt bei mir im vergaser irgendwas, das von oben dagegen drück? Im Teilekatalog hab ich nix dergleichen gefunden.


    Beste Grüße

    Woody

    Hallo Freunde der Liebe :) :_moin :_moin


    Weiß jemand wie der Schwimmer nach Wechsel des Schwimmernadelventils wieder richtig eingestellt wird?


    Kurz zum Hintergrund. Motor ging einfach aus und nicht mehr an. Benzin lief in Ströhmen in den Vergaser.
    Der ADAC-Mann hats mit Klopfen gegen den Vergaser wieder hinbekommen und gemeint Schwimmer und Schwimmernadelventil sollte ich tauschen.
    Meine erste Farge an die Profis, vielleicht reicht auch schon wieder gängig machen? Kann der Schwimmer eigentlich kaputt werden?
    Das Ventil würde ich ersetzen oder wie gesagt versuchen wieder gängig zu machen.
    Der gelbe Engel hat aber auch gemeint neuer Schwimmer nicht gleich guter Schwimmer :) Das muss noch richtig eingestellt werden und im Internet finde ich das schon...


    Folgendes habe ich gefunden (ist zwar für den 5er aber Vergaser ist ja der gleiche):
    BMW5er Reparaturanleitung :: Schwimmernadelventil prüfen/ersetzen :: Der vergaser


    Bei dem Satz stehe ich irgendwie auf dem Schlauch bzw. oder fehlt in dem Artikel die Angabe des Wertes:

    • Schwimmerstand prüfen. Dazu vergaserdeckel senkrecht halten, siehe abbildung. Der schwimmer muß am anschlag anliegen. Achtung: beim didta-vergaser wird der abstand zur oberen ringwulstkante am schwimmer gemessen. Abstand zwischen schwimmer und deckeldichtung messen und mit sollwert vergleichen.


    Den Sollwert kann ich nirgends finden. Für Hilfe wäre ich äußert dankbar :teta:


    Beste Grüße
    Woody

    Hallo liebe Freunde des E21!


    Ich hab mir eine Zündlichtpistole bzw. Streboskoplampe gekauft, damit ich die Zündung richtig einstellen kann.
    Hab schon einige Threads durchgelesen, doch leider komm ich damit nicht ganz klar.
    Kann mir jemand den Vorgang möglichst einfach erklären? Auch im Bezug auf die Markierungen... Ich habe leider auch keinen Drehzahlmesser.
    Ich würde die Pistole an die Batterie klemmen und an das Zündkabel vom ersten Zylinder, aber wie mache ich dann weiter, welche Markierungen muss ich beachten und wie kann ich die Zündung dann entsprechend verstellen?
    Wäre sehr dankbar, falls mir jemand weiterhelfen könnte.


    Beste Grüße
    Woody ;)

    Die hab ich vor schon vor längerer Zeit bei eBay bestellt.... Die passen auch ohne Probleme drauf, sehen auch genau so aus, aber sie stehen auf einer Seite über...
    Vielleicht ist das ja normal, aber merkwürdig finde ich es schon, die Abgase können so ja nicht perfekt entweichen.

    Hi TwentyOners,


    beim Anschrauben des Krümmers ist mir aufgefallen, dass die Dichtungen, egal wie rum ich diese gedreht habe immer einen Teil der Auslasskanäle (M10) verdecken...
    Das müssen doch die verkehrten Dichtungen sein? Das macht doch keinen Sinn so...


    Beste Grüße
    Whooo82

    P.S. Der M10 reagiert sehr empfindlich auf eine neue Kopfdichtung. Du solltest dir ernsthaft überlegen auch die Pleuellager mit zu tauschen.
    Es wäre nicht der erste Fall, das sich nach geraumer Zeit ein Pleuellager verabschiedet und mit Geräuschen bei mittlerer Drehzahl bemerkbar macht.
    Der Lagertausch geht bei eingebautem Motor.

    Hallo zusammen,



    kann mir jemand sagen, wie stark die Pleuel angezogen werden müssen?


    Vielen Dank und viele Grüße
    Flo

    HI Ekki,


    sau cool, dass du mir immer weiterhilfst!
    Vielen Dank!
    Hinter der Mittelkonsole wurde ich fündig!
    Und die gute Nachricht, ich hab SOFICA.
    Kannst du mir bitte noch sagen, was ich abbauen muss um an das Ventil zu kommen?
    Ich kann mir gar nicht richtig vorstellen wo das Ventil sitzt oder wie es aussieht... im Netz find ich leider auch nix.


    Gruß Flo

    Hallo Zusammen,


    ich muss mein Heizungsventil im Innenraum tauschen bzw. erst mal ausbauen.
    Hat jemand ein paar Tipps für mich, wie ich das am besten mache bzw. was ich alles ausbauen muss, um ranzukommen.
    Das gute Stück ist ja ziemlich verbaut und ich hab keinen blassen Schimmer wo ich anfangen soll... :scratch:


    Vielen Dank,
    euer woody woodpecker


    Ekki , nochmal vielen Dank für deine Hilfe beim überbrücken des Heizkreislaufs!

    Entschuldigung, dass ich schon wieder nerven muss, aber ich raffs nicht...
    Wieso läuft durch den Schlauch denn kein Wasser? Das Wasser aus dem Zylinderkopf muss doch irgendwie auch wieder zum Kühler oder nicht?
    Und warum läuft Wasser durch die Schläuche wenn die Heizung mit angeschlossen ist, es gibt doch keinen Schalter der vorgibt ob jetzt Wasser durch den Schlauch laufen soll oder nicht?
    Ich würde das gerne verstehen, tus aber nicht :(

    Hallo ich hab gestern den Schlauch umgebaut, aber ich bin mir nicht sicher ob das so jetzt ok ist.
    So wars ursprünglich:
    http://www.e21-board.de/wbb/in…ID=308&type=page#imageTop


    Ich hab den unteren längeren S-formigen Schlauch komplett ausgebaut und den oberen kurzen Schlauch auf den Ausgang von der Zylinderkopfkühlung gesteckt:
    http://www.e21-board.de/wbb/in…ID=309&type=page#imageTop


    Der kurze Schlauch geht jetzt von der Zylinderkopfkühlung auf den Anschluss am Ansaugkrümmer, aber der Schlauch ist total abgeknickt und ich hab ihn nur sehr schwer drauf bekommen, weil er sehr kurz ist.
    Hab erst mit dem längeren S-Formigen probiert, aber der ist total starr und lässt sich kaum biegen, die Durchmesser der Anschlussstutzen sind auch unterschiedlich.
    Die zwei Anschlüsse auf der Stirnwand, die in den Innenraum führen liegen jetzt einfach frei.
    Ist das so korrekt?


    Ich versteh nicht, wieso durch den geknickten Schlauch jetzt kein Wasser fließt, das ist doch ein Kreislauf oder nicht?
    Kann mich bitte jemand aufklären...

    Hey Roland,


    über meinen Usertitel müssen wir nochmal reden:
    Der gefällt mir, den würde ich gerne so behalten, wenns möglich ist!


    Grüße aus Nürnberg!