Beiträge von J.-Paul

    Oh ha.
    Ist die Rheinebene lese ich gerade.
    Kein Schnee, kein Frost?
    Schade, da habt Ihr aber was verpasst. War nur ein Anflug von Winter, aber immerhin.
    Ich liebe es sehr an diesen Tagen in der Eifel und Ardennen umherzuziehen.
    Da kann man so richtig abschalten und sich nur am Gesehenen freuen.


    Es sind eben die einfachen Dinge die einem das Leben versüssen!


    J.-Paul

    Aha, flächendeckend verbreitet.
    Endlich mal wieder Winter was daran herankommt.
    Wie steht Ihr denn dazu? Ich Magmas schon. Wenn Winter dann richtig, wenn Sommer dann aber auch richtig.
    Leider Mangelware geworden in den letzten Jahren.Immer nur grad den Anfang schaffen und dann wieder irgendwas zwischen regen und Nebel mit Regen.


    Diese Woche hält´s ja durch, dann für das kommende Kochende soll´s ja Temperaturanstieg und Niederschlag geben. Und das bei angesagten Temperaturen um die O. :shock
    Gute Fahrt an alle.
    J.-Paul



    Ja, fein.
    Endlich mal wieder....Schnee. Ja, das war der Name.


    Ich könnte mich an dem "kaputten" Wetter doch freuen. Müsste nur so lange anhalten, dass man mal dran gewöhnen könnte.
    Soll doch ein Woche kälter bleiben jetzt. Na also, geht doch!
    Schade, dass in den Medien sofort der Weltuntergang heraufbeschworen wird.
    Panik, Stress, und nichts geht mehr. :fie


    J.-Paul

    Grüss Euch :_moin


    Gestern habe ich eine eigenartige Veränderung bemerkt, draussen. Heute war das absolut Neue dann nicht mehr zu übersehen!
    Wind -ist mir ja schon bekannt dazu so ein weisses, kaltes "Etwas"!
    Ich glaube ich habe das auch schon mal gesehen. Das wiederum ist schon so lange her, dass ich schon nicht mehr weiss wo ich das sah und wie es heisst!
    Ich versuche mal eine Beschreibung:
    Flockige, kalte, feuchte/nasse dazu sehr leichte Substanz.
    Der Wind hat keine Mühe sie wegzuwehen, dennoch nicht leichter als Luft, denn sie fällt aus den Wolken zielstrebig nach unten.
    Trotzdem, dass sie unglaublich leicht ist kann sie eine sehr feste Masse bilden die dann auch geschaufelt (stapelbar?) werden kann!


    Habt Ihr auch so was? Wie weit ist dieses Phänomen denn vorangekommen und.......was ist das?
    Ist eben schon so lange her, dass ich mich nur schwach erinnere das schon gesehen zu haben.
    Und dann in solchem Massen! Ganze 5-10 cm.....hoch nicht breit, wow!
    Weltuntergang gerade, wenn es die Politik schon nicht schafft? :zwinker:
    Haben die Wettergötter ein einsehen und beenden die Misere die der Zeit in der Welt abläuft? :ironie:


    5-10 cm....unglaublich!


    Gruss
    J.-Paul



    Nun war ich ja schlau genug das in der falschen Ecke einzustellen. :floet:
    Kann das bitte ins "off Topic" geschoben werden?
    Vielen Dank


    J.-Paul

    Grüss Euch und die besten Wünsche.


    Nun haben wir´s ja geschafft. Die unsichtbare, magische Grenze ist überschritten das Jahr 2016 ist in Angriff genommen!


    Haben denn alle gut hineingefunden?
    Ich bin problemlos "rübergekommen" und habe keine "Wunden zu lecken".


    Gruss
    J.-Paul

    Grüss Euch alle
    Ich möchte nicht philosophisch werden deshalb halte ich mich kurz.




    Klar blickt man heute auf das Erlebte zurück und möchte zu gerne wissen was einen denn hinter der Biegung erwartet.


    Wir werden es schon noch erfahren und am nächsten Sylvester wieder darauf zurückschauen.


    Damit der Rückblick für jeden so positiv wie möglich ausfällt möchte ich allen hier einen guten Abschluss vom ausklingenden 2015 und einen ebenso guten Start in´s kommende 2016 wünschen.


    Alles Gute uns allen
    J.-Paul


    Hallo Klaus


    Radio Eriwan ist mir schon mal unter gekommen. Doch wie ich Deine Frage hier verstehen kann weiss ich (noch) nicht. Gib mir doch mal einen Wink in die Richtung, bitte.


    Mit meinem Eintrag wollte ich nur mal vom Gerät weg, die Aufmerksamkeit auf den Untergrund lenken, und dabei die unterschiedlichen Belastungen aufzeigen.


    Nach meinem Verständnis wird die im Link gezeigte wird nicht verankert sondern nur aufgestellt, stimmt. Deshalb mein mulmiges Gefühl. Die wird wohl Standfestigkeit haben, aber nur zu wissen, dass das Ding so frei steht und die gesamte Last nicht am Boden verankert ist........Danke nein!



    Gruss


    J.-Paul

    Grüss Euch
    Ich greife das Thema doch mal auf.
    Ehe ich mir eine Hebebühne anschaffen würde -ich meine nun eine einarmige generell oder eine zweiarmige- würde ich mir mal die Fundamente wo sie stehen soll sehr genau ansehen. Eine einarmige hat da völlig andere "Bedürfnisse" als eine zweiarmige.


    Eine zweiarmige trägt die Last ja fast im Gleichgewicht auf auf beide Säulen verteilt, senkrecht nach unten.
    Ganz anders bei der einarmigen. Da kommen schon richtige Hebelkräfte zusammen. Wenn die nicht wirklich in gutem Untergrund und dazu noch sehr sorgfältig befestigt ist......ja, das würde ich mir wirklich gründlich überlegen.
    Wie sicher die gezeigte steht? Zulassung scheint sie ja zu haben wenn sie so zu kaufen ist.
    Wenn ich das so im Bild sehe wird mir doch etwas mulmig beim Gedanken darunter zu stehen und am Auto zu werkeln.




    Gruss
    J.-Paul

    Erklärt mir doch bitte mal was es mit dem Rasenmähen an Heiligabend auf sich hat!
    Junior hat den Spruch auch schon mehrfach gebracht in den letzten Tagen.
    Natürlich ist´s eine Anspielung auf das viel zu warme Wetter, weshalb der Nachbar ja auch grillen soll.
    Doch was steckt noch dahinter?


    Gruss
    J.-Paul

    Hallo Leute wie geht´s Euch?


    Grüss Dich Michael.


    Vergleich doch auch zur Sicherheit noch die Länge der Schrauben, beide ohne U-Scheibe.
    Die Gewindelöcher im Block sind wohl ausreichend tief, dass die Schrauben auch ohne U-Scheibe nicht (ohne ihr Drehmoment erreicht zu haben) unten aufsetzen.
    Doch kürzer dürfen die neuen nicht sein wegen der Anzahl von Gewindegängen die die Kraft aufnehmen müssen.


    Gruss
    J.-Paul

    Grüss Dich Mich.


    Ich habe Deinen Eintrag nur sehr schnell überlesen können.
    Einen Hydraulikschlauch jeder Art ist am leichtesten zu finden bei: beispielsweise
    - Bauunternehmer die eine eigene Werkstatt haben um ihren Fuhrpark instand zu halten
    oder
    - Landwirtschaftsmaschinen Händler mit eigener Werkstatt zu gleichem Zweck.
    Ein Betrieb in der Art wäre ganz sicher meine erste Anlaufstelle


    Gruss
    J.-Paul

    Hallo Harry


    Leerlauf sagt mir auch im Stillstand ohne Fahrwind.
    Liege ich damit richtig?


    Wenn der Motor im Stand lange genug läuft fehlt ihm der kühlende Fahrtwind!?
    Ist nur eine Vermutung.
    Eine weitere geht in Richtung Thermostat. Es gibt doch welche mit unterschiedlichen Temperaturen wo sie öffnen.
    Welches hast Du denn drin?


    Wenn sonst alles verbaut ist wie vorher kann es eigentlich keinen gravierenden Auslöser geben.


    Gruss
    J.-Paul

    Grüss Euch:


    - Ralph
    Stimmt wirklich schön ist´s nicht, dafür aber so schön passend!
    Abstossend ist also auch anders.



    - Joti


    Ich seh´s genau anders rum!
    Das von dem Du glaubst es kommt nach unten sehe ich oben.
    Schrauben und Kabel ausser Reichweite einer Berührung und Kurzschlusserzeugung.
    Zur besseren Unterscheidung kommt dann die Farbe der Klemme nach oben.
    Die Klemme an der Unterseite zu isolieren wo ja eh niemand ran kommt (und eh in der Batterie "versenkt" wird), darin sehe ich derzeit noch keinen wirklichen Fortschritt :D , lasse mich aber gerne überzeugen :stoss:


    Gruss
    J.-Paul

    Grüss Dich Ralph


    Qualität scheint ja nicht das Problem zu sein. Doch sind die nicht etwas zu sehr isoliert im Fall wo Du mit Starterkabel arbeiten musst?
    Die Kabelklemme noch so setzen zu können, dass auch Strom ausreichend fliesst sehe ich nicht als gesichert.
    Kommt zwar nicht alle Tage vor, doch wenn, dann stehst Du gleich doppelt schlecht da.


    Gruss
    J.-Paul

    Danke Jürgen.
    Das müsste dann so eine sein wie ich sie durch Zufall mal erhalten habe. War mir erst gar nicht aufgefallen da sie mit der "normalen" durch nichts zu unterscheiden ist. Sogar die Gehäuse-Teilenummer ist die selbe. (ist ja auch das selbe Gehäuse wo eben unterschiedliche Zahnstangen eingebaut werden können)
    Ist der umgangssprachliche Ausdruck auch- :eine "direkte" Lenkung?


    Wie macht sich der Unterschied denn im Fahren bemerkbar? Reizvoller damit um die Ecke zu kommen?


    Gruss
    J.-Paul

    Hallo Ralf


    Ich möchte mal wissen was ist eine "kurze" Lenkung?
    Weniger Drehbewegung am Lenkrad für gleichen Lenkeinschlag der Räder oder mit gleicher Drehbewegung mehr Lenkeinschlag?


    Gruss
    J.-Paul

    Hy Harry


    Schön zu sehen.
    Einbau von und mit ungeübtem Schrauber....nein, wirklich nicht anzuraten.
    In den E30 von Sohnemann haben wir neulich einen M30 Motor mit angebautem Getriebe auf gleiche Weise eingehievt. Eng, sehr eng!
    An einem frisch lackierten Auto würde ich das aber nicht tun wollen. Da wäre doch Motor von unten hochhieven oder Karosserie absenken die bessere Variante.
    So wie ich sehe hast Du ja ach vernünftiges Gerät. Unbedingt zu empfehlen.


    Ich wiederhole mich. -schönes und vorzeigbares Ergebnis. Glückwunsch


    Gruss
    J.-Paul