Beiträge von Ronald_B

    ach ob k-jet oder motronic.....die unterschiede weis heutzutage bei der überprüfung keiner mehr... da ist nur wichtig die motornummer...sonst nix... :shock


    deswegen sollte ja auch der block derselbe bleiben....will da keine probleme haben falls mich mal mit dem alten wagen vorladen...


    aufbohren werde ich ihn auf jedenfall..nur weis ich noch nicht wieviel... um das gehts mir primär.....


    das es einfacher wäre nen 2.5eta 2,7er zu machen ist mir klar...und wäre auch für die "börse" vernünftiger....
    aber wie das so oft ist im leben will man ein unikat (nicht unikum) haben

    die ganze geschichte zum umbauen auf nem 2,5er ist ja nicht so wild.... aufbohren und andere kolben rein und fertig...


    aber ich denk mir eben wenn ich schon aufbohren lasse...warum dann nicht gleich mehr ... ?


    ich würd gern mindestens auf 2.8 liter kommen... mehr ist besser muß aber nicht sein...


    zumal ich den kopf vom M20 B20 montieren werde und die ein und auslaßventile vergrößern lasse....kommt dann gleich ne einzeldrosselanlage rauf...fürn anfang mit motronic....

    da ich anstrebe meinen 2.3er vom E21 mehr hubraum zu spendieren...


    (bitte keine diskussion wegen anderen motor einbauen, M30 oder so zeugs....will ich nicht... auch wenn eventuell günstiger...)


    weis wer wieviel man aus dem M20 vom E21 323i herausholen kann? was ist der maximale kolbendurchmesser der noch vernünftig ist? die wand vom Block wo der kolben sitzt ist ja nicht so dermaßen dick das man da viel wegnehmen kann.

    derzeitiger stand der dinge:


    alle spenglerarbeiten fertig....
    wagen komplett grundiert
    unterboden fertig
    lack bestellt (wieder zypressengrünmetallic)
    tanks sind fertig aufbereitet
    hinterachse ist ausgebaut und wird am wochenende aufbereitet
    alle gummilager für die hinterachse bestellt,
    benzinleitungen bestellt und auch alle bremsleitungen schon vorhanden.
    benzinpumpe und alles drumrum werd ich vom E30 nehmen...da ich auch den block vom 323i etwas modifizieren werden und dann leider ne motronic im auto habe...
    ich weis das ist das vollkommene no-go bei dem 323i...aber ich will diese jetronic geschichte nicht im wagen haben...und bei ner hubraumerweiterung ist die eh vollkommen wertlos..





    sozusagen beginne ich ab nun wieder mit dem zusammenbau... endlich .-)

    erst einmal hallo die runde....


    da ich sicherlich im laufe der resto ein paar fragen haben werde und hier sicher mehr spezialisten zuhause sind als anderstwo......zeig ich euch auch ein paar fotos meiner dezenten aktion:


    es ist ein e21 323i baujahr 1981 (leider ein facelift) farbe zypressengrünmetallic, innen war er mal beige....


    schweißarbeiten wurden folgende durchgeführt:


    schweller beide seiten neu, heckblech neu, wagenheberaufnamen neu....das wars eigentlich schon... hatte eine super substanz und im kofferraum war nur links hinten ein dezentes loch....ok bei den hinteren fenstern an der unterseite bei der b-säule...aber da auch nur daumengroß un dnur fahrerseitig....


    aber jetzt mal zu den fotos:
    Abholung vor vielen jahren .-)


    letztes jahr dezente überstellung mit meinem 7er in meine neue halle (jetzt alte halle weil ich schon wieder übersiedelt bin)


    aber dann gings endlich los : alles mal zerlegen