Beiträge von Dennis4a1

    also mir ist schon klar, dass ein 30 jahre altes auto unterhalten werden will. ich denke aber das werd ich hinnbekommen.


    aber danke für den hinnweis, verstehen könnte ich es schon :D

    Wie gesagt, in den Salzmonaten (Dez und Jan) würd ich ihn nicht fahren. Oder Rostet der allgemein sofort sobalds regent? Im den beiden Monaten würd ich ihn nämlich dann im Garten unterstellen, da lässt sich ja was bauen, in den restlichen Monaten würd er allerdings auf der Straße wohnen, vllt ne Plane falls das was bringt.
    An Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz hab ich auch schon gedacht, das werd ich dann wohl auch machen lassen.


    Müsste dann mal Ausschau nach einem Guten halten, habs eig nich eilig.


    Ist auch nicht so, dass ich Fahranfänger bin, hab jetzt seit 2 Jahren Führerschein, fahr nur bislang nur den Wagen von Mama bzw beruflich nen 3,5 Tonner^^ (liefer Möbel aus).


    €dit: der steht hier in der nähe, was haltet ihr von dem?

    hmm, also die Idee bleibt interressant :)
    Würd dann vllt Saisonkennzeichen von Februar bis November nehmen. Die 2 Monate komm ich auch ohne aus und komm nich auf schlechte Gedanken :D


    Was wären denn die großen Vorteile eines 318? Wie gesagt Verbrauch ist für mich zweitrangig und ich würd versuchen einen der als Historisch anzumelden geht zu bekommen.
    Wie viel meint ihr müsste man für nen Guten 318, 320/6 oder 323 ausgeben?


    Danke soweit schonmal :)

    danke erstmal für die antworten.
    verbrauch ist nicht so das thema, fahre privat wie gesagt nich so viel. 11 lieter sind das in etwa oder?
    dank h zulassung würden sich die steuern doch auch in grenzen halten.
    verscherung könnte ich wies aussieht den über ne "brach liegende" versicheung anmelden, so das ich als 2. halter angemeldet bin und der auf 40% läuft, sonnst bin ich 19, hab seit 2 jahreb führersdchein.


    ich meinte jetz besonders ersatzteile, reperaturen usw.
    kette haben die nich oder?
    und der 320 is teurer als der 23ger?

    Hallo,
    ich bin am überlegen mir einen e21 zu kaufen, ich bin schon seit längerem jedes mal begeistert wenn (und das ist leider nicht häufig) mir einer auf der Straße begegnet. Ist einfach n schönes Auto.
    Allerdings mache ich grad mein Abi und kann deswegen zZ nur wenig arbeiten, allerdings hab ich die letzen Jahre schon gut was angespaart.


    Nu wollt ich mal fragen wie das mit den Unterhaltskosten für einen e21 aussieht und wie viel man für etwas gutes ausgeben muss.
    Ich hab schon im Internet einen 323i ( :klap: ) mit angeblich 140k km für 4300€ gefunden, hab mir den aber da der nicht grade vor der Haustür steht angeguckt, kann also nichts über Zustand und co. sagen. Eigentlich würd mir ja auch n 320i dicke reichen aber da find ich zZ nichts.


    Naja... ich wollt euch einfach nur fragen ob ihr meint der Wagen ist als alltagswagen brauchbar (wobei ich privat nicht viel fahre) und im Unterhalt bezahlbar.
    Selber werd ich (denke ich) auch einiges, kleineres machen können, kann handwerklich schon was und Anfang Februar auch erstmal 2 Wochen Praktikum beim Motoreninstandsetzer, hoffe mal da lern ich auch n bisschen was.


    Danke!