Beiträge von Jens Stutte

    Das Fahrzeug ist in I von meinem Schwiegervater neu (!) gekauft und zugelassen worden. Ich habe es dann übernommen, da müßte es sogar einen Kaufvertrag drüber geben. Ist also auf mich selbst in I zugelassen.


    Danke für den Link!

    Danke,das klingt ja schon mal ziemlich "straight forward". War das Auto da noch in I gemeldet und du bist mit italienischem Kennzeichen (und Versicherung und und) gefahren oder mit Überführungskennzeichen aus D?


    Allerdings werde ich mir zweimal überlegen, ob ich dann nochmal mit dem e21 hin und her fahre - da kann ich auch gleich einen Transporter mieten...

    Hallo,


    ich war ne Weile abgetaucht (sein Leben von I nach D mal eben so umzuorganisieren hat doch etwas länger gedauert), aber jetzt ist es bald soweit. Da ich hier in I etwas Schwierigkeiten habe, die AHK einzutragen, bin ich am überlegen, ob ich das Auto nicht erst nach D überführe und dann die Tour mit (in D geliehenem) Anhänger mache.


    D.h., das Auto würde mit Italienischer Zulassung nach Berlin fahren, ich würde es dort anmelden (ob mit oder ohne H ist erstmal zweitrangig) und dan würde ich mir n Hänger mieten und einmal hin und her fahren. Jetzt ist meine Frage: um das Auto in D anzumelden, muß ich es erst in I abmelden? Hat da jemand Erfahrung? Da geht wahrscheinlich nix automatisch. Und ich muß es garantiert dem TÜV vorführen, trotz erst jetzt erfolgter italienischer HU, nehme ich an?


    Kann mir jemand den Ablauf aus eigener ähnlicher Erfahrung mal schildern, bevor ich irgendwas falsch mache?


    Danke!

    Thoy76 : Danke für den Hinweis.


    Ekki : Da ich jetzt endlich mal Bilder sehe: Dieses etwas unförmige Blech ist das Teil, daß du meintest das nicht fehlen darf? Dann weiß ich schon mal, wie das aussieht.


    Im Katalog sehe ich, daß da offensichtlich auch ein anderes/neues Relais benötigt wird, weiß das jemand? Hat jemand irgendwo ne Einbauanleitung gesehen?

    Meine Alternative lautet im Moment tausende Euro für ne Spedition (oder n Mietauto) zu bezahlen (Umzug Italien/Berlin), da nehm ich das Mehrgewicht doch gerne in Kauf - kommt mit den schweren Gasflaschen eh nicht mehr drauf an... :ironie:

    Danke Ekki. Das ganze wird natürlich noch interessanter, da das Auto (noch) in Italien zugelassen ist, und da gelten (natürlich) andere Regeln (wir leben ja in Europa...). Bis 750 kg wird der Anhänger sozusagen als Anhängsel direkt in die Autopapiere eingetragen und darf dann nur von dem Auto gezogen werden...


    Aber wenn ich ne günstige Kupplung finde, ist das fast die beste Lösung, die bleibt mir ja (und nen gebrauchten Anhänger werd ich ja wohl auch in I finden)...

    Um Mißverständnissen vorzubeugen: Ich suche und wenn sie jemand aus Berlin hat hole ich sie gerne ab, ansonsten sollte sie möglichst direkt nach Italien gehen.

    Da ich demnächst mein Schätzchen nach Berlin holen möchte, gleichzeitig aber auch n bisschen was transportieren möchte, wollte ich wissen:


    1. Ob die AHK leicht auffindbar ist ( ok, das gehört eigentlich in die Suche)
    2. Welche Anhängerlast gebremst ein 316 vfl eigentlich ziehen dürfte


    Komme leider nicht sobald an die Papiere zum nachschauen.


    Danke!

    Soweit ich weiß, hängt die Anmeldung ja nur am Wohnsitz. Solange da also jemand einen Wohnsitz in I hat (und ab und zu das Ding in Italien zur Überprüfung vorführt, aber da finden sich sicher Freunde, die das virtuell erledigen), das Auto dort versichert ist usw. kann er natürlich solange er will mindestens in ganz Europa rumfahren. Hab ich umgekehrt ja auch am Anfang ne Weile gemacht, allerdings war ein Wohnsitz in I dann doch aus vielen Gründen nötig. Solange ich noch das D Kennzeichen hatte, konnte ich in Florenz parken, wo ich wollte, Strafzettel wurden damals nämlich noch nicht nachgeschickt... :smoke: Ist aber sicher heute anders.


    Ansonsten gelten natürlich Regeln (und Park- /Fahrverbote) des Landes wo man fährt, es kann aber bei der Übermittlung von Knöllchen klemmen, s.o.. Die Umweltplakette ist aber sicher ein Sonderfall, da müßte man mal nachlesen, könnte mir vorstellen, dasses da Ausnahmen für ausländische Autos gibt, so nach dem Motto: technisch muß das Auto die Vorgaben erfüllen, braucht aber keine Plakette. Was in der Praxis natürlich nur schwer zu kontrollieren wäre.

    Die Überführung wird erst im August stattfinden. Bis dahin möcht ich mich schon mal vorab informiert haben und eventuell auch was wegen vorübergehendem Stellplatz (nicht unbedingt in Mitte) organisieren oder werde eben einfach weiter draussen parken. Ich brauch das Auto ja nicht wirklich täglich.

    Das ist mein neuer Arbeitsort. War noch nie länger in Berlin. Mein letztes Zuhause in D war Saarbrücken, und davor Soest. Und eigentlich hab ich mich in Monopoli sehr zuhaus gefühlt. Aber Berlin ist natürlich schon was anderes!

    Hallo,


    war ne Weile etwas abgetaucht, und das hatte seinen Grund: Bin mitten im Umzug von Monopoli (Italien) nach Berlin (Mitte). Und jetzt stellt sich natürlich auch die Frage, ob und wie mein Schätzchen mit umziehen soll (na sicher) und kann (viele Fragen). Das Auto ist zur Zeit noch in I gemeldet, mit vergünstigter Oldtimerversicherung. Nun einige Fragen zum Vorgehen:


    1. Überführen mit italienischem KZ oder mit roter Nummer?
    Will sagen: erstmal mit der italienischen Anmeldung herholen und vielleicht noch ein bißchen rumfahren hier, oder gleich abmelden und mit roter Nummer o.ä. herholen? Ersteres hat den Vorteil, daß ich nicht sofort das große Programm (TÜV u.ä.) machen muß, letzteres vermeidet wahrscheinlich daß ich nochmal nach I muß zum Abmelden. Hat da jemand Erfahrungen?


    2. Voraussetzungen H-Kennzeichen
    Abgesehen von dem allgemeinem technischen Zustand: ich habe derzeit noch einen (mehr oder weniger zeitgemäß nachgerüsteten) Methan-Tank nebst Anlage drin. Prinzipiell würde ich den natürlich gerne behalten. Der sonstige Zustand des Autos ist ganz ok, allerdings weiß ich nicht, ob alle Karosseriearbeiten, die da mal gemacht worden sind, wirklich TÜV-fähig sind. Wo kann ich denn in Berlin hingehen, um sowas mal vorab zu fragen?


    3. Gleichgesinnte hier im Forum in Berlin?
    Freue mich über jeden Kontakt, und brauche sicher auch mal Hilfe, ich mache schließlich fast nix großes selber...


    Gruß aus Berlin!


    Jens

    Also das Loch beim Gasgeben klingt in der Tat nach Beschleunigungspumpe, aber weißer Qualm beim Gaswegnehmen ? Richtig weiß ? Das klingt nicht gut, eher nach Haarriß in der Zylinderkopfdichtung - beim Gaswegnehmen wird der Unterdruck bei hohen Drehzahlen beim Saugen ja deutlich stärker und damit wird jede noch so kleine Undichtigkeit auf die Probe gestellt. Wenn der Qualm aber eher grau-bläulich ist (Öl), dann sind's wahrscheinlich "nur" die Ventilschaftdichtungen. Also nochmal genau hinschauen und auf den Kühlwasserstand achten, ob er verliert.

    Also es gibt mehrere Vergaser im E21, da bräuchte man schon mehr Infos. Aber die Nummer auf dem Karton sieht so gar nicht nach BMW Teilenummer aus - was soll'n das sein? Die BMW Teilenummern findest du im online ETK relativ einfach, vielleicht solltest du dir die raussuchen, die in Frage kommen und nochmal auf/im Karton gucken, ob da was äquivalentes steht. Sonst, im Zweifel Finger weg...