Beiträge von Hecktriebler

    Vielen Dank Alex,


    das wäre für mich leider nur eine notlösung. der richtige hub wär schon gut. falls alle stricke reissen, würd ich mich nochmal bei dir melden, ja?




    ich suche also immernoch. cool, dass man hier zeitnah antworten bekommt :smile




    lg an euch!

    Tach zusammen!


    lang ists her, ich meld mich mal wieder. Ich hab Nachwuchs bekommen, da bleibt wenig zeit fürs Hobby grad...




    Ich wollt mal die Frage in die Runde stellen, ob jemand von Euch nen M30B28-Motorblock rumliegen hat:


    - M30 Motor bzw. Block


    - 2,8l Hubraum


    - Bj '78-'82


    - Kurbelwelle muss einwandfrei sein




    Wer was weiss, bitte E-Mail an mich! Danke!!!
    hecktriebler(at)gmail.com




    LG Oli

    mein b6-e21 war zunächst anstrengend, ich hab ihn 2006 gekauft, in nem sehr fragwürdigen zustand. tauschkarrosse (allerdings alle alpina-teile umgebaut, incl. amaturenbrett, zusatztank, fahrwerk... habe die daten von alpina prüfen lassen, hat 'matching numbers', ausser der karrosse halt). der vorbesitzer, der den umbau machte, hat sich überhaupt keine mühe gegeben, teile der innenausstattung waren mitlackiert, bleche übereinandergeschweisst... die restauration war n zähes stück arbeit, bei meinem kumpel in der werkstatt (02er fahrer und lackierer). n anderer kumpel von uns kann schweissen wie n gott, der hat mir die ganze 'scheisse' (entschuldigt bitte den ausdruck, aber es war so) gemacht: bodenbleche eingeschweisst, die doppelten, vergammelten schweller raus, neue innenstehbleche rein, schweller, hintere dome, kofferraumboden, radläufe etc... als ich dann das erste mal länger auf der strasse fuhr (bodensee-braunschweig und zurück) bemerkte ich exorbitanten ölverbrauch (1l/150km). ich entschied mich dann, weil ich immer schon n flottes, altes auto wollte, den motor zu revidieren. kolbenringe, ventilschaftdichtungen waren defekt, 6facher kolbenkipper... ich ging zu nem renommierten motorenbauer in der schweiz, der mir dann unmengen kohle wür die wiederinstandsetzung abnahm (preis eines neuwagens)... naja, das ergebnis hat wenigstens überzeugt. schmiedekolben, hubraumvergrösserung (bohrung) auf 3l, leichte schwungscheibe, strömungsgünstig... beim fahren stellte sich dann raus, nachdem mir ne zündkerze geschmolzen ist, dass er zu mager verbrannte. als symptombekämpfung wurde eine benzindruckerhöhung eingebaut, was allerdings das kaltstartverhalten nicht verbesserte (5 minuten auf dem gas bleiben, damit er nicht ausgeht). desweiteren war die leistungsausbeute immer unterschiedlich... mal recht gut, dann wieder lau. mir ging das auf die nerven, nach so viel investitionen entschied ich mich, eine neue zünd- und einspritzanlage zu verbauen. ich liess mir die garege minichberger bei lindau empfehlen, der besitzer fährt erfolgreich bergrennen. seit nem monat ist der b6 nun gemacht und ich bin begeistert von der laufkultur. 234 ps und 290 nm. kein mechanischer zündverteiler mehr, andere einspritzdüsen, programmierbares steuergerät. ein freund von mir baut mir zur zeit eine neue edelstahl-auspuffanlage ab krümmer von hand (ohne rohreinengungen) und weil ich nach einbau nochmal auf den prüfstand geh, um alles nochmal richtig abzustimmen, kam halt die frage nach der nockenwelle auf. ich hab damals blöderweise nicht so weit gedacht, gleich ne richtige einbauen zu lassen... anfängerfehler...


    bei interesse können restaurationsbilder auf meiner homepage angesehen werden.


    ich werde also wohl beim originalen 'ventilhub in ot' bleiben. glücklicherweise gibts ja die 276er nocke mit ebenfalls 1,4mm, wie meine momentan verbaute.


    lg oli

    @ Walter:


    ... du scheinst dich gut auszukennen, ich frag mal so salopp:


    die 282er welle wird für mich nicht in frage kommen, wegen dem bereits erörterten, zu grossen 'ventilhub in OT' (1,8mm).
    ich hab mich mal erkundigt, was schrick und dbilas so anbieten. schrick fällt raus, die haben nix zahmeres im angebot (möglicherweise gibts jedoch noch restbestände von früheren produktionsreihen, weiss ich aber nicht). Dbilas hat folgende wellen im angebot:


    Grad---Spreizung--Ventilhub---Hub im O.T.--Steuerzeiten EO/ES - AO/AS--Ventilspiel---Preis €
    -276-------112----------11,2---------1,4mm--------------26/70 - 70/26---------------25/25-------349
    -276-------108----------11,2---------1,7mm--------------30/66 - 66/30---------------25/25-------349


    auch die zweite hat einen 'hohen' hub in OT, mich würde jedoch die zu erwartende leistungs-/dynamikänderung im vergleich interessieren.
    ...
    mein laienwissen bezüglich leistungssteigerung sagt folgendes:
    höhere spreizung = besser
    höherer hub (in dem fall gleich) = besser
    spätere und kürzere steuerzeiten = besser


    ich denke mal, dbilas ist n renommierter qualitätshersteller?


    würde gerne deine/eure meinung dazu hören.


    danke und gruss
    oli

    so... mein schrauberkollege hats rausgefunden. ventilhub in OT der original-264er nockenwelle ist 1,3mm bis 1,35mm (incl. ventilspiel).
    er war schneller als bmw. die haben meine anfrage immer noch auffem tisch... naja, wenn sie dann mal antworten, kann ich ja vergleichen, haha.


    rechenspiel: momentaner hub in OT bei aktueller 264er welle: 1,3mm.
    die aktuelle distanz zwischen ventil und kolben (ventiltaschen): 1,8mm-2,0mm
    laut fachauskunft darf diese distanz nicht weniger als 1,5mm sein. also hab ich minimal 0,3mm zur verfügung, sprich eine welle mit max. 1,6mm hub in OT. mit augenzudrücken evtl. 1,7mm, mit zwei augen 1,8mm.


    die nocke, die auf jeden fall passen würde, is ne dbilas 276er mit 1,4mm hub in OT. die andere 276er mit 1,7mm wird wohl bissl knapp, die 282er haben 1,8mm... das wär eigentlich meine wunschwelle, aber eeennnggg...
    ma überlegen^^...


    lg oli

    ... immerhin. ein schritt weiter.


    lg

    Hey, Walter


    ja, da hast du recht. ich hätte einfach gerne die werksangaben. doppelt hält besser. ausserdem is mein bock grad bei meinem kumpel, und der motor ist noch schön beisammen. bevor ich da alles auseinanderrupf, möcht ich gern soviel infos wie möglich einholen. wenn sich anhand der daten anderer nockenwellen im vergleich zu meiner z.b. ergibt, dass ich gar keinen umbau auf 280° o.ä. machen möchte (zu hohes schadensrisiko etc.), dann bin ich froh, wenn mein 'running systen' 'untouched' ist :laie.


    hab mittlerweile antwort von bmw bekommen, lol. ich hatte mich explizit auf bmw-teile bezogen...:


    hab ihnen nochmal geschrieben, mit ner umformulierten frage... mal sehn.


    mir wär ja auch schonmal geholfen, hätt ich die bmw-teilenummer der 264°-nocke...
    obs die 11 31 1 269 497 ist???


    lg und danke
    oli

    huch, es gab antworten.


    vielen dank für die ausführungen.


    leider war die antwort auf meine frage nicht dabei. ich benötige zunäxt das mass des 'ventilhubs in OT' meiner bmw-264er nocke, es geht mir ja erstmal drum, rauszufinden, welche 'tauschnocken' überhaupt in frage kommen.
    mein motor wurde ja bereits revidiert. die in die kolben gefrästen ventiltaschen wurden ja anhand der aktuellen 264er nocke gemacht, damit die distanz am ot zwischen kolben und ventil 1,8mm beträgt. bei einer anderen nocke ist der ventilhub im ot ja anders, also grösser. die distanz darf laut schrick nicht unter 1,5mm betragen.


    also nochmals danke, ich werde eure empfehlungen bezüglich nockenwellen gerne in betracht ziehen, aber ohne angaben zum ventilhub im ot meiner momentan verbauten 264er nocke komm ich nicht weiter. ich hab mal noch bmw und schrick angeschrieben, vlt. können die mir das mitteilen.


    lg oli

    ... also als antwort von alpina direkt bekam ich folgendes e-mail:

    das hilft mir nur soweit weiter, dass ich nun weiss, dass die nokke von bmw ist. der ventilhub ist mir nach wie vor unbekannt...


    lg oli

    tach zusammen!



    nachdem mein motor nun ein neues steuergerät und ne kontaktlose zündung bekommen hat, bin ich am überlegen, ob ich mir noch ne 280°-nockenwelle einbauen soll (jaja, ich weiss... nun kommen die aussagen wie: 'wieso hast du depp das nicht gleich gemacht?', aber es ist halt nun mal so, wie es ist :nix: ). da ich eh nochmal auf den prüfstand muss, wär nun wenigstens der zweitbeste moment dafür.


    mein b6 ist die nummer 200, also war ursprünglich noch n 200ps-gerät mit der 264° nocke. durch die hubraumerweiterung auf 3l mit schmiedekolben wurden in diese auch ventiltaschen eingefräst, die laut meinem motorenbauer 1,8mm 'luft' geben. nun sagte er mir, bei einem umbau auf ne grössere nocke wäre u.u. auch eine änderung der ventiltaschen nötig.
    leider kann ich nirgendwo im netz die exakten daten der originalen nocken finden, also der 264er in meinem fall. falls also jemand von euch diese daten zur hand hat, damit ich sie mit denen der einschlägigen hersteller (schrick, dbilas...) vergleichen kann, wär ich sehr dankbar. ich nehm auch gerne empfehlungen zum umbau/nockenwahl entgegen, geh aber davon aus, dass es ne 280er bis 284er tut für gelegentliches, sportliches fahren. ist nicht für die rennstrecke, überland-/autobahnfahrten und (wenige) alltagsfahrten sind die regel. abgastest muss ja auch bestanden werden.
    wenn wir grad dabei sind, könnt ich auch noch ne begriffserklärung gebrauchen. in den tabellen stehen jeweils 2 angaben, die ich hier für relevant halte, nämlich
    'ventilhub im OT' (E/A) in mm' und
    'nockenhub (ventilhub) (E/A) in mm'
    ich denke mal, dass die differenz des ventilhubs im OT der 'alten' und der 'neuen' nocke die für mich interessanten werte sind? der nockenhub sollte (solange man keine 3XX° nocke verbaut) nebensächlich sein, oder?


    ich würd mich über sachkundige antworten freuen,


    dankööö
    oli

    oh mann


    heut is mir jemand hinen rechts reingefahren und hat FAHRERFLUCHT begangen ...


    stosstange kaputt und leichter knick im heckblech :dash


    deswegen:


    such hintere stosstange, vor allem rechtes seitenteil, evtl. mittelstück oder halt komplett. den gummi würd ich auch nehmen.


    falls die stosstange lackiert ist, egal, ich beklebe sie eh mattschwarz.


    angebote bitte per e-mail an: oli_kehrle@gmx.de
    danke

    naja, normalerweise ham die nich so viel werbung geschaltet, grml.
    mit popupblocker gehts super^^
    naja, egal, ich hab grad keine zeit für die hp.


    hab übrigens heut den roger getroffen, hehe. durfte mit seinem b6 sogar ne probefahrt machen. mannomann, der läuft ja mal gut. müssen zusammen mal auf die piste!


    gruss oli :lovebmw:

    hey


    ich hab grad n 'kleines' werbungsproblem mit meiner seite. evtl. musst du nur n weilchen warten, dann müssts gehn. die blöden pop-up werbedingens musst du halt erst mal wegklicken.
    ich hoff, ich kann das bald lösen/mein webspace macht andere werbung. :floet:


    lg oli