BMW E21, 316, 90 PS, Bj. 1979, Biskayablau (München)

  • Hallo zusammen,


    ich habe bereits ein paar Wochen still und heimlich mitgelesen. Nun möchte ich mich und meinen E21 pflichtgemäß bei euch melden. Mir steht eine (winzige) Garage in München zur Verfügung, in der ich in den vergangenen zwei Jahren einen E21 aufgebaut habe. Es ist mein erster Oldtimer, an dem ich bereits eine ganze Menge lernen konnte. Im Innenraum habe ich ein wenig Ausstattung ergänzt (u.a. Drehzahlregler, Quarz-Uhr, originales Radio mit Bluetooth-Frequenzmodulator, ...). Die Bremsanlage, das Fahrwerk und die Zündanlage habe ich (fast) vollständig erneuert, diverse Schweiß- und Lackierarbeiten durchgeführt und mir einen Satz neuer Reifen gegönnt.


    Mein nächstes Ziel ist die Vollabnahme nach §21, für die ich in dieser Woche bereits beim TÜV war. Die verbleibende Mängelliste ist glücklicherweise sehr überschaubar, sodass ich bald zur Nachprüfung kann. Die Hauptpunkte sind eine vernünftige Abstimmung des Vergasers (AU durchgefallen), die Verschaltung des nachgerüsteten Fernlichtes, sowie das bekannte Problem mit der Lenkradsperre in 0-Stellung. Einer Einstufung als Oldtimer nach §23 sollte bis auf wenige Stellen am Lack nichts entgegen stehen (für mich ein Diskussionspunkt mit den Prüfern...). Ansonsten findet ihr nachfolgend ein paar aktuelle Bilder des E21.


    Viele Grüße

    Daniel






  • Herzlich willkommen bei uns Verrückten :_moin


    Dein Wagen steht ja wirklich proper da und wenn die technischen Kleinigkeiten behoben sind, sollte dem "H" nichts entgegenstehen. Auf keinen Fall punktuelle Patina im Lack - die wird von einem Prüfer mit Ahnung nicht nur geduldet, sondern im Vergleich zur "besser-als-neu-blinky-shine-komplett-Neulackierung" fast schon gewünscht. An Deiner Stelle würde ich mir die aktuellen Bestimmungen runterladen, gut durchlesen und die wichtigen Stellen auswendig lernen. Und bei der Abnahme mitführen, falls Dir so ein Möchtegern was vom Pferd flüstern will ... :zwinker:

  • Auch ein Herzliches Willkommen Daniel.

    Schönes KFZ hast du da! Wie Anderl schon sagt, wenn kein rost ist, nennt man das Patina und das darf auch! Hast du auf Doppelscheinwerfer umgebaut? Was macht das Fernlicht denn (oder nicht)? Zündschloss ausbauen und reparieren, ist ja hier im forum schon gut beschrieben! Und was für Werte hatte er denn bei der AU?

    Grüsse, Marco

  • Servus Daniel,


    schaut doch gut aus dein BMW.

    Wo in München bist Du denn? Ich wohne in Giesing und schraube in Hetzenhausen bei Eching.

    Sollte es mit dem H gar nicht klappen, hätte ich auch noch einen Tipp für Dich.


    Vielleicht sieht man sich ja mal…


    Gruß,

    Balthi

  • Respectyourelders

    Hallo Daniel,

    seinerzeit gab es ein Umbauset zum Nachrüsten von "Single"-Scheinwerfen auf Doppelscheinwerfer. Dabei wurde nicht nur der Kabelbaum zu den Scheinwerfern ausgetauscht, sondern auch der Sicherungskasten, um das korrekte Anschließen zu ermöglichen. Liegt Dein Problem evtl. am Sicherungskasten? Einen solchen hier im Forum zu finden, sollte nicht das Problem darstellen :zwinker:

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die nette Begrüßung! Sobald der E21 auf der Straße ist, können wir uns ja gerne mal auf eine gemeinsame Ausfahrt in der Region treffen. Meine Garage ist in Laim und ich selbst wohne in Untergiesing.


    Beim Lack habe ich zwei kleine Stellen an den Scheibendichtungen, unter denen es etwas blüht. Die Lackschicht darüber ist jedoch vollständig erhalten und es fällt nur auf, wenn man wirklich danach sucht. De facto hat er also Rost, aber eine Neu-Lackierung dieser Stellen wäre meiner Ansicht nach unverhältnismäßig. Da werde ich mal einen Blick in die aktuellen Bestimmungen werfen, danke für den Hinweis.


    Beim Fernlicht ist aktuell die Verschaltung das Problem. Das Abblendlicht schaltet sich bei Betätigung ab. Ich wurde im Forum schon fündig und denke, dass ich den Sicherungskasten etwas modifiziere und nach einem passenden Relais schaue.


    Die AU ergab ohne Abstimmung stolze 7,33 %. Der Motor läuft zurzeit auch nicht richtig rund. Ich habe mir nun einen relativ einfachen CO-Tester gekauft. Wenn der einen ähnlichen Wert zeigt wie bei der AU, dann komme ich auf diese Weise hoffentlich weiter. Ansonsten werde ich mir die Sache wohl noch etwas genauer anschauen müssen. Hinweise und Tipps nehme ich gerne an, da scheint hier viel Know-How vorhanden zu sein.


    Viele Grüße

    Daniel

  • Hallo Daniel,


    herzlich Willkommen hier im Forum und schöner E21:good:.

    Die AU ergab ohne Abstimmung stolze 7,33 %. Der Motor läuft zurzeit auch nicht richtig rund. Ich habe mir nun einen relativ einfachen CO-Tester gekauft.

    Hast du mal die Schläuche vom Vergaser und den Vergaserflansch überprüft? Meiner lief dadurch vor einiger Zeit direkt nach dem Kaltstart unruhig und mit hoher Drehzahl. Die Unterdruckschläuche waren etwas porös. Der Austausch brauchte dann Abhilfe.


    Viele Grüße


    Rene

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die nette Begrüßung! Sobald der E21 auf der Straße ist, können wir uns ja gerne mal auf eine gemeinsame Ausfahrt in der Region treffen. Meine Garage ist in Laim und ich selbst wohne in Untergiesing.


    --------

    Hallo,


    wenn das tatsächlich zu einem Treffen der Münchner und Münchner Umland E21 führen sollte, wäre ich sofort dabei.....


    Grüße


    Günther

  • Hallo zusammen,


    RH92 Da habe ich bisher noch nicht drüber geschaut. Im Leerlauf läuft er recht ruhig, aber beim Beschleunigen zeigen sich ein paar Löcher. Er lief vor einer Weile auch gut, daher gehe ich davon aus, dass ich mit der Vergaserabstimmung ans Ziel komme. Die Unterdruckschläuche und den Flansch werde ich aber im Auge behalten, danke für den Hinweis.


    blthsr   webergu Bei mir wird es leider auch noch eine Weile dauern, aber wir können dann gern im großen Bogen zum Balthi fahren! Werde schauen, dass ich es im August zur Nachprüfung §21 schaffe.


    Grüße

    Daniel

  • Hallo zusammen,


    mal ein kurzes Update für alle die es interessiert. Ich habe den Vergaser nun noch einmal mit einem CO-Tester eingestellt. Den CO-Wert habe ich auf max. 1,5 % runter bekommen, damit sollte der AU schon mal nichts mehr im Wege stehen.


    Heute habe ich auch mal den Schließzylinder des Zündschlosses ausgebaut, um das Problem mit der Lenkradsperre zu lösen. Leider war die Wippe bereits so verschlissen, dass sie sofort gebrochen ist. Daher habe ich nun einen neuen Schließzylinder bestellt, den ich entsprechend meinem vorhandenen Schlüsselsatz bestücken werde.


    Wegen der Verschaltung des Fernlichtes habe ich mal im Stromlaufplan des E21 nachgesehen. Der TÜV hatte bemängelt, dass die Abblendlichter nicht abschalten dürfen, wenn das Fernlicht eingeschaltet wird. Im Stromlaufplan ist aber erkennbar, dass die beiden Relais so verschaltet sind, dass der Lastkreis der Abblendlichter unterbrochen wird, wenn das Fernlichtrelais betätigt wird. Daher werde ich die Prüfer mal per E-Mail kontaktieren und auf den Stromlaufplan hinweisen.


    anderl   rundheckdriver

    Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob diese Verschaltung der Doppelscheinwerfer damals so gedacht war? Ich habe bereits einen Sicherungskasten mit jeweils einem Relais für das Abblend- und Fernlicht.


    Gruß

    Daniel

  • Nein, mit der Unterbrechung bei - korrekter - Verschaltung hat es was anderes auf sich:


    Bei eingeschaltetem Fernlicht oder bei Betätigen der Lichthupe muss das Abblendlicht dauerhaft leuchten. Da hat der TÜV-Prüfer Recht.


    Allerdings werden die Nebelscheinwerfer bei Anschalten von Fernlicht oder bei Betätigen der Lichthupe abgeschaltet, bzw. unterbrochen (falls korrekt eingebaut).

    Vielleicht waren bei Dir ja mal welche installiert und beim Rückbau wurde dann beim Rückrüsten innerhalb des Sicherungskastens falsch verschaltet?

  • Moin,


    ich glaube das Problem ist der Umbau von den Einzelscheinwerfern auf die 320/323 Doppelscheinwerfer. Bei dem Einzelscheinwerfer ist ja eine H4 Birne verbaut die Abblendlicht UND Fernlicht "macht". Da ist es nicht gewollt das beides gelchzeitig leuchtet. Bei den Doppelscheinwerfern sind das ja 2 getrennte Birnen für Abblendlicht und Fernlicht die vermutlich auch anders beschaltet werden als bei den Einzelscheinwerfern.


    VG,


    Volkert