Vergleichsfahrzeugschein K&N Luftfilter in Verbindung mit H

  • Guten Tag allerseits,


    ich habe im letzten Winter meinen 315 auf einen 320 mit 40er Weber Doppelvergaser umgebaut. Derzeit läuft die Eintragung. Soweit geht alles glatt, lediglich der Luftfilter bereitet Kopfzerbrechen. Die Alpina Airbox (Luftsammler) kommt nicht in Frage, da die Dinger ja ein Vermögen kosten. Dementsprechend wären K&N Filter meine Alternative. Jedoch finde ich keinerlei Informationen dazu, ob diese eingetragen werden und ob das mit dem H-Kennzeichen in Konflikt kommt. Dementsprechend bin ich auf der Suche nach einem Fahrzeugschein, wo die beiden K&N Luftfilter eingetragen sind, den ich meinem TÜV Prüfer als Beleg vorweisen kann.

    Kann mir da jemand aushelfen?

    Schonmal ein dickes Danke


    LG Sivio

  • Hi, da wär ich auch daran interessiert ;)

    ich fahr ja auch die 40'er IDF, frage mich aber immer schon, ob es die Möglichkeit gibt den Gaszug dahingehend umzubauen / anzulenken, dass er bischen komfortabler um die Ecke geht. Gibt es eine Mod. für's Gasgestänge?- vielleicht nach links bauen?

    Zudem ... habt Ihr einen Zug für die Kaltstarthilfe montiert?

    Ich hab mir damals aufm Schrott einen Zug nebst Knopf eines Talbot Horozont vom Schrott geholt und unter's Lenkrad gebaut, war/ ist aber nur eine Hilfslösung. Wüsste gern wie Ihr das gemacht habt. Oder vielleicht hatte VGS ja auch damals was im Angebot.

  • Darf ich fragen, was du beim Tüv für die Eintragung bezahlst?


    Ich habe mich aktuell auch dem Projekt weber legal fahren (Anlage ist seit etwa 3 Jahren auf dem Auto) gewidmet.


    Problem ist halt der Luftfilter. Ich habe einen Eigenbau Filter drauf. Der Tüv Mensch würde den Eintragen. Allerdings will er dafür eine Geräusch Messung und eine Leistungsmessung. Grober Preis wären 500 Euro plus Leistungsmessung...

    Das ist mir doch ein wenig zu viel....


    Choke habe ich bei mir komplett ausgebaut. Auch aus den Vergasern. Brauche ich auch nicht. Wenn er kalt ist braucht es einen kurzen Augenblick, bis er auf allen Pötten läuft aber ab dann läuft er super. War mir den Aufwand einen Zug zu legen usw. einfach nicht wert.

    Springt nicht unbedingt schlechter an, wie mit dem originalen Vergaser ;)


    Was genau meinst du mit Gaszug umlegen?

  • Gaszug ist nicht so wichtig, dachte nur evtl. gibt's eine andere Welle zum Anlenken der Drosselklappen.

    Der Vorteil dieser Vergaser dem orig. ggü. ist m.E. die krasse Standgasanhebung bei Kaltstart, hat mich immer gestört, dass der Motor sofort hochgejubeltr wurde.

    Ich denke das war immer einer der Gründe für frühen Pleuellagerschaden (ich hatte den damals auch schon). Seit ich die Weber drauf hab ist das kein Prob mehr.

    Mit den Hilfsvergasern ist der Kaltstart (paar Gasstösse vor dem Start vorausgesetzt), kein Prob. mehr. Sehr zuverlässig.


    Seinerzeit haben die Leute von VGS (wollte mein Auto abholen) mir mal eine Einzeldrosselanlage mit Einspritzung angeboten (programmierbar), heute würd ich da nicht zögern, damals waren mir 1500 DM Grundpreis wohl zu viel :)