Heizung E21 315 unterschiedliche Heizleistung

  • Hallo Leute


    Die Heizleistung während der Fahrt variiert stark. Kommt zum Beispiel nicht so warme Luft während der Fahrt, kann es nach einem Stop und wiederanlaufend lassen wieder funktionieren, das heisse Luft aus dem Gebläse kommt, wenn auch nur kurzzeitig.


    bzw. auch im Stand kommt nach einer gewissen Zeit die Wärme


    Ich habe den Kühler nach Handbuch kontrolliert und die Prozedur 3 x, wie da beschrieben , durchgeführt. Es sollte keine Luft mehr im System sein.

    Auch der Füllstand nach Abkühlung des Systems, bleibt gleich. Ich musste nichts auffüllen und der Füllstand ist wie im Handbuch , bei ca. 2cm.


    Heute war es bei uns um die 4 *C, die Temperaturanzeige war auch bei zügiger Fahrt mittig, bzw. nur leicht drüber.


    Könnte es am Thermostat liegen, das der Kreislauf ständig offen ist?


    Weil, mir kam es so vor, das wenn die Temp.in der Anzeige doch leicht stieg, die Heizleistung da war( kurzer Halt mit Motorstop und wieder Anlassen)und mit der Zeit z.B. mit 80-100km/h auf der Landstrasse, sich alles wieder schnell abkühlte und somit auch die Heizleistung "verschwand"



    Ich werde den Test mal bei höheren Aussen-Temperaturen in den nächsten Wochen noch mal durchführen.


    Was für ein Thermostat , mit welcher Öffnungs-Temp. würdet ihr ggf. empfehlen?80*C oder 75*C?



    BTW: mein E21 ist ein"Spanier", könnte es sein, das man andere Thermostate verbaut hat:kahnung: ?


    Frohe Ostern und viele Grüsse,


    Frank

  • Hallo Frank,


    wenn der Temperaturzeiger immer ca. in der Mitte steht, ist das Thermostat in Ordnung.


    Ich würde mal schaun, ob das Heizungsventil komplett öffnet. Das sitzt im Motorraum linke Seite oben an der Stirnwand.

    Wenn nicht, könnte es mehrere Gründe haben...

    1. der Bowdenzug ist falsch eingestellt

    2. die Befestigungsklammer vom Bowdenzug ist ausgehangen, bzw. gebrochen.

    Was auch noch möglich ist, daß die Schläuche (Eingang/Ausgang) vertauscht wurden.


    Gruß Ekki

  • Hi Ekki


    Ja, die Gedanken hatte ich auch schon. Beim Drehen von kalt zu warm am Schalter, tut sich aber von Anschlag zu Anschlag am Ventil was. Ich würde es ausschliessen, aber ich checke es morgen nochmals.


    Das mit den Schläuchen ging mir auch schon durch den Kopf, allerdings habe ich leider keinen optischen Vergleich. Von der Schlauchform und deren Krümmungen her gesehen , sollte es eigentlich passen. Bin mir aber nicht sicher.


    Vielen Dank und frohe Ostern,

    Frank

  • Hi Harry

    Danke für Deine Antwort. Ich werde das auch zu Rate ziehen und mal mit Wasserdruck spülen, wenn nochmals alles gecheckt ist.

    Ausbauen den Heizungskühler wird sicher eine grössere Aktion werden( Armaturenbrett etc).


    Gruss Frank

  • Eigentlich keine große Sache.

    Heizung-Bedienung raus, Bauten-Züge abklemmen, dann kannst du den Kompletten Kasten ausbauen.

    "Aufpassen", einige Schrauben werden von oben , vom Motorraum aus gelöst, wenn das Heizungs-Gebläse raus ist.

    Den Heizung-Kasten kann man bequem auf der Werkbank zerlegen.

    Gruß

    Harry

    Armaturenbrett bleibt unberührt.

  • Guten Morgen Zusammen und einen schönen Ostersonntag


    Bin heute morgen nun nochmals ran und habe alles geschaut, was ihr mir geraten habt.

    Kühlerflüssigkeit steht im Kühler ca. 2cm unterhalb.

    Das Heizventil lässt sich frei bewegen vom Drehschalter.

    Eine Explosionszeichnung habe ich auf Wollothnesch gefunden, leider nicht wie in meinem 315, kommt aber hin. Was meint ihr?

    Wäre schön, wenn jemand von Euch bei sich mal schauen könnte, leider keinen Vergleich in meiner Umgebung.


    Viele Grüsse, Frank