E12 Spiegel an Facelift e21

  • Das habe ich auch vor, denn der Plastik-Spiegel ist wirklich das allerschlimmste überhaupt am E21.

    Das Dreieck passt meines Wissens, eventuell aber das Lochbild der Anbindung nicht, aber das lässt sich ja anpassen...


    Hier gibt es Bilder zum Ergebnis: Klick.


    Problem ist eher einen brauchbaren E12 Spiegel zu finden, den man auch bezahlen möchte...

  • Die Spiegel habe ich bereits besorgt.


    Ich habe zwei Probleme mit den Spiegeln.
    Die Zwei Halter am Spiegel sind an der falschen Stelle und zu lang.
    Das andere Problem die nicht mehr zu bekommende Dichtung für die Fahrerseite.


    Ich habe mir eine Dichtung rechts für die Abdeckplatte des Spiegels von Fahrzeugen ohne rechten Außenspiegel gekauft.


    Der E12 Spiegel hat die gleichen Ausmaße des Spiegelfußes wie die Abdeckplatte des e21.


    Somit passt die Dichtung rechts schon perfekt.


    Zu den Haltern.
    Um es in meinen Augen passend zu machen müsste man die Stege in welchen die Innengewinde sitzen wegschneiden und an zwei anderen positionen Gewindestangen anschweißen.


    Problem: der Spiegelfuß ist Aluguss. Weiß nicht ob das schweißen hier so einfach möglich ist und ob zwei Gewindestangen den Spiegel einwandfrei halten.


    Zweites Problem falls das klappt, die nicht mehr lieferbare linke Dichtung.


    Habt ihr dazu Ideen? Habe ich einen Denkfehler?


    Mit freundlichen Grüßen

  • Na also; Du bist ja eigentlich schon viel weiter als es dein erster Post vermuten lässt. ;-)


    Meines Wissens wurde die Tür an das Lochbild der E12 Spiegels angepasst bei dem oben verlinkten Umbau.

    Naja und wenn etwas zu lang ist, ist Lösung meist simpel. :-P


    Aus was ist denn die Dichtung? Geometrisch sollte die keine Raketenwissenschaft sein, also entweder aus einem geschlossen-porigen EPDM Schaum nachbauen oder aus einem Gummi oder was eben passt.


    Gruß,

    Balthi

  • ich hab erstmal etwas allgemeiner geschrieben da ich nicht wusste ob es vieleicht eine plug&play Lösung gibt und ich mit meinen Überlegungen vieleicht auf dem Holzweg bin.

    Die Dichtung ist leider etwas komplizierter aufgebaut.
    Die Dichtung baut nach Innen stärker auf und winkelt sich nach unten in die Tür ab. Damit hier der Holraum schön abgedichtet wird. Außen verläuft ein kleiner Gummi Steg um die Dichtung welcher entweder die Blende oder halt die glei große Spiegelplatte einfasst. Sieht Optisch halt sehr gut aus.


    Wenn ich nun eine normale Gummidichtung nehme und diese zuschneide fehlt mir dieser kleine Umlaufende steg.
    damit könnte ich aber leben.


    Schlimmer ist der Aufbau nach innen. Weil hier die Dichtung bei Berührung natürlich nach innen fallen würde und es nicht mehr abdichten würde.
    überlegung dazu.
    1. ich fülle das ganze mit dichtmittel aus so dass es eine plane Auflagefläche für die Dichtung gibt.
    2. ich schneide von der rechten noch lieferbaren Dichtung diesen aufbau von der restlichen Dichtung ab und verklebe es mit einem Gummikleber spiegelverkehrt auf die Dichtung.


    perfekt wäre natürlich noch so eine Dichtung zu bekommen.

    Spiegel:

    Wie gesagt hat der e12 Spiegel zwei ca. 2,5cm lange Runde „rohre“ in welchem ein Innengewinde sitzt.
    Beide an der Falschen position und der Spiegel würde zu weit Abstehen wenn diese beiden Flächen am Spiegeldreieck der Tür Aufliegen.
    bleiben zwei Möglichkeiten.
    1. neu Bohrungen in der Tür setzen und diese „rohre“ komplett durchstecken. Innen mit Beilagscheiben welche über diese Rohre passen und einer Schraube kontern.
    mögliches Problem. Die Spiegeldreiecksabdeckung innen passt nicht mehr drauf weil das zu Tief aufbaut.
    2. ich trenne diese „rohre“ komplett ab Spiegelfuß ab und schweiße zwei Gewindestangen auf Höhe der Originalbohrungen in der Tür an den Spiegelfuß. So wie auch die originale Abdeckblende befestigt werden würde.
    Problem. Aluguß schweißen hab ich moch nicht gemacht. Ist das Haltbar? Verbindet sich eine Eisengewindestange durch Schweißen mit Aluguß und wird möglicherweise das Chrom an dieser Stelle an der Außenseite des Spiegelfußes durch die Hitzeeinwirkung in der Optik verändert?


    Soweit meine Überlegungen und warum ich noch nicht so recht weitergekommen bin.


    Am meisten ärgert mich, dass ich diese blöde Dichtung nirgendwo mehr kaufen kann. Gabs wohl bei den Rechtslenketmodellen welche auch nur einen Außenspiegel hatten.

  • Aha verstehe, dass die Dichtung verhältnismäßig komplex ist, wusste ich nicht. Aber es kling auch nicht unlösbar.

    Ich würde die Bohrungen im der Tür zum Spiegel passend setzen und die Dome am Spiegelfuß so weit kürzen, dass sie knapp bündig innnen stehen ode bleibt da nicht genügend Gewinde übrig?

    Vielleicht machst Du mal Bilder, ich hab bisher gescheut die immensen Preise für einen oft nur mittelmäßig erhaltenen Spiegel zu zahlen.


    DonDone87 Da hast Du grundsätzlich natürlich recht aber ich finde der E12 Spiegel sieht mit dem Gelenk und oben im Dreieck nochmal viel cleaner aus. Von den nicht nötigen Löchern in der Türaußenhaut mal ganz abgesehen...


    Hier mal an einem E28:



    Gruß,

    Balthi

  • Im E12 finde ich die Spiegel schick, aber für den E21 ... ich weiß niht so recht ...


    Vielleicht habe ich mich inzwischen zu sehr an die Kunststoff-Spiegel gewöhnt weil sie fast identisch sind mit denen vom E30 (von denen ich ja mehrere besessen habe und teilweise noch besitze). Sie führen das 70er-Design des E21 schnurstracks in die Moderne der 80er und insofern finde ich sie gelungen.
    Was mir gar nicht gefällt sind die VFL-Chromspiegel auf der Türaußenhaut. Das sieht so altbacken nach 60er-Jahre "02" aus und
    lassen den E21 optisch um 10 Jahre altern.


    Aber das ist ja das Schöne an den Geschmäckern - deren Unterschiede bescheren uns Vielfältigkeit. Sonst wäre die Welt öde und langweilig ...

  • Was mir gar nicht gefällt sind die VFL-Chromspiegel auf der Türaußenhaut. Das sieht so altbacken nach 60er-Jahre "02" aus und

    lassen den E21 optisch um 10 Jahre altern.


    Aber das ist ja das Schöne an den Geschmäckern - deren Unterschiede bescheren uns Vielfältigkeit. Sonst wäre die Welt öde und langweilig ...

    Da gebe ich Dir komplett Recht.


    Ich finde eben, dass die Linienführung des Plastik-Spiegeln 0,0 zu den Linien das Fahrzeugs passt. Am E21 ist alles schlank und geradlinig und dann kommt dieser klobige Spiegel mit der pseudo-aerodynamisch nach oben strebenden Linie drauf. Wirkt auf mein Auge in Relation zum Fahrzeug aus allen Richtungen schief...

  • Die Tür abzubohren tat echt im Bauch weh, zumal weiß man ja vorher nie genau wie es letztlich klappt. Ich würd aber immer wieder auf Vfl umbauen, grade diese Spiegel find ich am e21 richtig sexy.

    Aber absolut richtig, die Geschmäcker lassen die unterschiedlichsten Kreationen entstehen und das ist top 😁

    blthsr gibt’s schon einen geplanten Rollout-Termin bei dir?

  • Ja genau, dieses nach oben weg stehen der Plastikspiegel gefällt mir auch nicht so recht an der Linienführung.


    An den e12 Spiegeln gefällt mir das Design schon sehr gut und man muss keine Löcher in die Tür bohren.
    wobei mir vom Stil her die VFL Spiegel an der Tür doch sehr gefallen und die Preise für die Spiegel noch niedrig sind. Zumindest für die Manuellen.
    Ich mag es wenn das Auto älter wirkt und nicht mit plastik Teilen künstlich moderner gemacht ist. Zumindest beim e21 der Fall. Am e30 würden Chromspiegel aber gar nicht passen.
    aber genau das ist ja das schöne am individuellen Tuning. Man zerbricht sich den Kopf über einen Außenspiegel. Welcher. Wohin und wie setzt man es um. Am besten noch so, dass es einen Außenstehenden gar nicht auffällt aber für einen selber ist es einfach der „Hingucker“ schlecht hin.


    Alle nicht Auto verrückten schütteln bei diesem Thema wohl nur noch den Kopf.

  • gibt’s schon einen geplanten Rollout-Termin bei dir?

    Für gesamte Fahrzeug? Also dieses Jahr soll sich das Auto schon mal noch aus eigener Kraft bewegen.


    Diese Spiegel habe ich noch rumliegen , sind von AC Schnitzer sehen besser aus , wie ich finde.Sind vom E30

    Na jetzt wird’s ganz wild. Aber ja, Geschmäcker sind eben verschieden...


    Waidler Wie gesagt, wäre super, wenn Du diesen Thread mit Bildern füttern könntest, um mal beim Thema zu bleiben...
    Darf man fragen, was Du für deinen Spiegel gezahlt hast?
    Den Anbieter bei Kleinanzeigen beobachte ich schon, bei dem jeder Spiegel 250€ kostet aber trotzdem ne Macke hat...


    Grüße,

    Balthi

  • Hier schonmal Bilder der E12 Spiegelfüße mit den originalen Halterungen. Einmal noch vorhanden und einmal entfernt.


    Bilder der originalen Dichtung rechts und der Abdeckung Spiegeldreieck folgen noch.


    Ich habe für Beide Spiegel ca. 150 Euro bezahlt.
    der Zustand ist aber auch nicht so toll. Bei dem Linken Spiegel sind die Halter abgebroch, was sich aber jetzt als perfekt darstellt, da ich an diesem das mit den Gewindestangen anschweißen probieren kann und wenn es klappt, die originalen Haltepunkte sowieso entfernt werden müssen.
    Das Chrom ist bereits matt und Beide haben eine Delle.
    mir Ging es hauptsächlich darum einen rechten Spiegel zu bekommen. Weil solche eher selten Angeboten werden.

  • Ich behaupte mal, dass Du mit dem Anschweißen der Gewindestangen das Material komplett verglühst, wenn sich dieser Druckguss überhaupt schweißen lässt.

    Geschickter scheint es mir, passende Löcher in die Türdreiecke zu bohren und anschließend die originalen Halter so zu kürzen, dass man auf der Innenseite problemlos kontern kann.


    Aber Probieren geht über studieren: kaputt ist eh schon kaputt. Ich würde einfach schweißen und dann, wenn es geklappt hat, die Spiegelgehäuse zum Entbeulen und neuverchromen weggeben.