"Hütchen" aus dem Mengenteiler

  • Abend!

    Heute war ich meinen Mengenteiler überholen, hatte den schon etwas länger auseinander gehabt und festgestellt, dass der innendrin ziemlich rostig war. Hat denke ich soweit alles ganz gut geklappt, auch wenn ich mit nicht ganz sicher war wegen dem Hylomar Dichtmittel, original scheint da ja gar keine Dichtung gewesen zu sein.... Aber Anleitung hat gesagt "mach drauf", also hab ich das auch gemacht. Zeigen wird sichs ja eh erst wenn alles wieder zusammen ist.


    Naja, bin auf jeden Fall jetzt mit dem Zusammenbau fast fertig (bis auf Druckregler), und jetzt ist der blöde Fall eingetreten dass ein Teil übrig ist... :icon_redface:


    Hab mir auch nochmal die Anleitung angeschaut, auch andere online, allegmein Bilder vom Mengenteiler und auch dieses 70er-Jahre-Lernvideo - nirgendswo ist dieses kleine "Hütchen" abgebildet. Hat das schonmal wer gesehen, und weiß wo es hingehört? Gehört es überhaupt in den Mengenteiler?


    Grüße, Kai


  • Hallo Kai,

    also grundsätzlich bin ich auch immer eher geneigt Sachen selbst auszuprobieren, auch wenn manche Leute eingehend davor warnen und mit dem Ratschlag trumpfen, manches doch besser Experten zu überlassen. Mengenteiler kann man mMn aber durchaus selbst überholen, bzw. zumindest mal z.B. gerne festsitzende Steuerkolben wieder gangbar machen. Ohne den MT zu zerlegen geht das nämlich nicht.
    Ich habe Mengenteiler vom 323i auch selbst zerlegt und wieder zusammen gesetzt. Erste Erkenntnis: Ohne Dichtmittel wie Hylomar wird das leider nix, drückt überall raus. Keine Ahnung wie das Werk das augenscheinlich ohne jedes Dichtmittel hinbekommt.
    Zweite Erkenntnis: Hylomar an falscher Stelle bewirkt dann zwar entsprechende Dichtheit, macht aber dann im Zweifel den Kanal für den Steuerdruck gleich mit dicht ... :shock.
    Musst unbedingt drauf achten, dass die Metallmembran ein winziges Loch (so groß wie ne Stecknadelspitze) hat, welches kaum auffällt. Im Gegenlicht noch am besten zu sehen.
    Hast Du später keinen Steuerdruck, kann das die Ursache sein (woher ich das weiß ??? :laie) .

    Und nun zu dem Hütchen: Ich weiß es nicht mehr verbindlich, da es schon wieder zu lang her ist: Aber ich denke zu diesem einzelnen Hütchen wird es in Deinem MT 5 weitere geben. Im oberen Teil des MT sind solche Plättchen verbaut, die nach meiner Erinnerung so, oder so ähnlich ausschauen. Je Kammer glaub' 2 Stück, und dazwischen ne Feder. Wenn meine These stimmt, hättest Du beim Probelauf aktuell vermutlich wohl eher nen 5 Zylinder ...

    Wenn Dir o.g. Loch eventuell nicht aufgefallen ist, und Du das möglicherweise so wie ich auch mit Hylomar zu gemacht hast, wäre es so oder so ratsam den MT nochmals zu zerlegen. Dabei kannst Du dann untersuchen, ob dieses Hütchen nicht doch zufällig in eine der 6 Kammern gehört.

    VG

    Ingo

  • Hallo Billy,


    Anleitungen findest Du einige... zB. diese:
    https://www.hanshehl.de/tipp98-24-1.htm

    Auf dieser Seite findest Du übrigens auch das Hütchen. Und wie Ingo richtig vermutet hat, gibt es 6 Stück davon.


    Die Repsätze gibts praktisch für jeden MT hier:

    http://www.ebay.de/usr/tstechn…ksid=p2060353.m1438.l2754


    Also machbar ist es.

    Der Warmlaufregler sollte in dem Fall natürlich auch kontrolliert werden, sonst nützt Dir ein frisch renovierter MT auch nichts...


    Gruß Ekki

  • Ekki

    Genau, daher hab ich die eine Anleitung - auf der Rechnung vom Reparatur-Satz war noch ein QR-Code mit drauf, da gibt es noch ne andere bebilderte Anleitung (allerdings für nen 4-Zylinder). In der wird aber nochmal direkt auf das Loch vom Steuerdruck hingewiesen, da hab ich auch gut freigelassen - hoffe das passt so, wissen tu ich es natürlich erst am Ende.


    arnie

    Was die Hütchen betrifft hast du recht, da sind 6 Stück oben auf den Federn drauf. Die sind auch alle wieder drin, das, das bei mir übrig ist ist auch viel kleiner. DIe 6 Stück auf den Federn haben rund 1 cm durchmesser (geschätzt, sind ja wieder eingebaut); das, das bei mit übrig ist hat noch nicht mal 5mm und ist auch von der Form etwas anders.


    Oh und den Warmlaufregler hab ich schon draußen. Der sah nämlich so aus:


    Ich war selbst ganz überrascht wie gut der Wagen trotzdem noch lief....


    Grüße,

    Kai