Fragen zum Gewindefahrwerk H+R im 320/6

  • Hallo Leute


    Hab eine Frage zum Gewindefahrwerk von H+R:


    Hat jemand Erfahrung mit dem Fahrwerk im 320/6? Ich würde gerne auf ca 10cm Bodenfreiheit einstellen (Auf Ölwanne)

    Ist das mit diesem Fahrwerk möglich? Und ist das Fahrwerk auch nicht zu hart? Ich weiß das muss jeder für sich selber herausfinden.

    Ich möchte jedoch nicht mit einem Bocksteifen Wagen herumfahren.

    Andererseits kann ich die Originalen Federn überhaupt nicht leiden weil viel zu weich...


    Freue mich auf eure Erfahrungen...:thenkju:


    MFG Stefan

  • Hallo,

    das sind 2 verschiedene Sachen.

    1. Höhe ist eben durch das Gewinde individuell einstellbar.

    und ist teil der Stoßdämpfer. Aber auch da gibt es Grenzen.

    2. Härte ist abhängig von den verwendeten Federn.

    Die kannst Du Dir bei H+R im Abstand von 5kp veränderlich bestellen.

    (zumindest die Rennfedern) .

    Ich würde Dir empfehlen am besten mit H+R zu sprechen.

    Die können Dir da am besten weiter helfen.

    Für ein Straßenfahrzeug halte ich persönlich ein Gewindefahrwerk für überflüssig.

    Im e28 habe ich Bilstein-B8 mit H+R Federn (-30mm und H-konform) drin.

    Das ist schon recht stramm, geht aber gerade noch so für die Straße.

    Grüße aus dem Oberbergischen

  • Hallo Jürgen


    Der Grund warum ich frage:

    Ich hatte von H+R dieses Jahr nur die Federn verbaut. Lt. H+R mit -35mm

    Nun hatte ich gemessen und festgestellt das ich auf ca 9,5cm höhe auf Ölwanne bin.

    Da bei den Federn nur ein gutachten von 2002 beiliegt darf ich diese in Österreich so nicht fahren.

    Lt Ziviltechniker muss das Gutachten nach 2008 erstellt sein damit man auf 8cm fahren darf...

    (Lt H+R gibt es hier aber kein aktuelles...)


    Beim Gewindefahrwerk liegt ein Gutachten bei, das nach 2015 erstellt wurde. Somit kann ich das auch verbauen.

    Nun schreibt H+R -> (min.) Tieferlegung VA = -40mm HA= -30mm

    Jz habe ich natürlich bedenken ob ich dadurch eh nicht zu tief mit der Ölwanne komme.


    Die Option das ich andere Federn verwenden könnte habe ich noch gar nicht gefunden.

    Hatte eher daran gedacht das ich dann die beiliegenden Federn auch verbauen werde...


    GLG Stefan

  • Hallo,

    dann ist aus meiner Sicht doch alles klar.

    Nimm das Gewindefahrwerk, lass Dein Fahrzeug abnehmen und dann

    kannst Du ja später die Höhe anpassen und ggf. auch noch andere Federn

    einbauen.

    Persönlich glaube ich, das es Dir keine Nachteile bringen wird, ob das Auto

    in der Grundeinstellung nun - 35mm oder - 40mm tiefer liegt.

    Grüße aus dem Oberbergischen

  • Ja schon...


    Rein rechnerisch müsste es sich ausgehen das ich auf 9cm fahre.

    Nun wollte ich wissen ob die Werte die H+R bei dem Fahrwerk angibt auch mit der Realität (Endergebnis) zusammenstimmen. (Hab gelesen das das öfter nicht der Fall ist):scratch:


    Schlimmster Fall für mich wäre; Ich kauf mir das Fahrwerk für ü1200Eusen und bin dann mit

    der höchsten Fahrwerks-Einstellung "nur" auf 7,5cm auf Ölwanne... (keine Eintragung in Ö)


    Vielen Dank für deine Geduld... LG

  • Stimmt


    Da hast du recht... Sollte ich also zu tief werden kann ich immer noch andere Scheiben beilegen.

    Gibt es hier auch welche die man dann direkt zwischen Dom und Federbein einlegen kann?

    ...kenn mich leider bei diesen Dingen nicht aus und bin noch Anfänger...

    (Dein Link funktioniert bei mir leider nicht)


    MFG

  • Hi,

    schade das der Link nicht geht.

    Zwischen Dom und Federbein das macht man nicht.

    Wenn verändert wird, dann an den Federtellern oder eben mit einem Distanzring dazwischen.

    Am besten ist, Du schaust Dir das mal auf Bildern oder in einem Fahrzeug an.

    Dann erkennst Du schnell das, was gemeint ist und ggf. gemacht werden muss.