Wer weiß etwas zu diesem Fahrzeug?

  • Hallo liebe E21-Gemeinde,


    ich bin neu dabei hier und freue mich auf den Austausch mit Euch!

    Ich bin bereits seit längerem auf der Suche nach einem E21 Baur Cabrio und hab auch schon welche Probe gefahren.

    Vor zwei Wochen war ich zum Beispiel in Parma, IT um mir den aktuell bei AutoScout inserierten anzuschauen. Fazit: Schöne Stadt. Fahrzeug so lala...

    Vergangenes Wochenende war ich dann in Lohmar um da den aktuell bei Mobile/Ebay Inserierten zu begutachten.

    Link zum Fahrzeug

    Letzterer hat es mir sehr angetan.

    Vom Verkäufer habe ich erfahren, dass dieser vor viereinhalb Jahren von Jemandem "in der Szene bekannten" restauriert wurde.

    Ich meine er nannte den Namen "Wille".


    Das Fahrzeug hat (vermutlich vom Restaurator) zwei e21-board.de Sticker abbekommen, von daher denke ich bin ich hier genau richtig :S

    Weiß eventuell jemand etwas über das Fahrzeug oder kennt den Restaurator?


    Ich hätte ein paar Fragen dazu. Unter anderem macht mir Sorgen, warum nach viereinhalb Jahren doch schon wieder einiges an Rost am Unterboden sichtbar ist.

    Ich bin was Oldies angeht kein Experte, von daher tue ich mir etwas schwer zu beurteilen, wie kritisch das ist.


    Danke im Voraus.


    Viele Grüße,

    Chris

  • Also schön ist das nicht. Das muß schon ordentlich gemacht werden, was schon einiges an Zeit bedeutet und natürlich auch einiges an Geld.

    Nach 4 Jahren darf so etwas nicht sein, wenn vernünftig restauriert wurde. Wenn ich die Bilder sehe von den Stellen, dann sieht es für mich eher aus wie eine 2-jahres TÜV-Restaurierung aus. Sorry, so wirkt es für mich.

    Da gibt es vermutlich noch andere Stellen, welche so aussehen werden. Kann man schwer beurteilen, welche Dichtmasse verarbeitet wurde und dann mit etwas wie sprühbaren UBS eingesprüht. Anschließend mit (wahrscheinlich) Polaris-Silber überlackiert.

    Wie wäre es mit diesem Fahrzeug?

    https://www.ebay-kleinanzeigen…k-bbs/1186679367-216-1587

    Positiv: Gleiche Preisklasse, 323i. Natürlich ist es das beste den vorher anzuschauen.

    Negativ: Auf den ersten Blick zu viel HiFi- Einbau, aber rückrüstbar, auch die Türlausprecher. Deutet auf keine Löcher im Türblech hin.


    P.S.: Kenn nicht das Fahrzeug und auch nicht den Eigentümer. Das zuerst genannte Fahrzeug und einen "Wille" kenne ich auch nicht.


    Viel Glück

    Joti

  • Hi Joti,


    vielen Dank für das Feedback.

    Man muss dazu sagen, dass das Fahrzeug insgesamt in sehr gutem Zustand ist. Ich habe auch Bilder von der Komplett-Restauration gesehen, das sah jetzt nicht nach 2-Jahres TÜV Restaurierung aus.


    Die hochgeladenen Bilder zeigen schon die übleren Stellen. Aber ja ich bin auch verwundert, dass das nach 4 Jahren schon wieder so aussieht.
    Vermutlich würde es Sinn machen den Unterbodenschutz teilweise abzutragen, Rost behandeln, dann neu auftragen.
    Ich frage mich nur was mich unter der Masse so erwartet.

    Danke für den Hinweis auf das andere Fahrzeug. Ich mags dann von Interior und Exterior doch lieber etwas klassischer ;-)

    Viele Grüße,

    Chris

  • Hi Ekki,


    na das wäre ja erfreulich :)

    Ich weiß leider nicht bei welchem Kilometerstand restauriert wurde. Aber zumindest laut Aussage des Verkäufers war die Nutzung wohl nicht so intensiv. Das Fahrzeug gehört dem knapp 80 jährigen Vater des Verkäufers und kam (angeblich) "mit einer Tankfüllung zweimal zum TÜV".


    Weißt du denn wo der Wert vor 4 Jahren lag? ;-)

    Das Fahrzeug hat ein neues Wertgutachten über 18.000 € von dem ich mich als Verkäufer vermutlich auch beeinflussen lassen würde. :)


    Grüße,

    Chris

  • Hallo,


    Tüv - konform instandgesetzt mit etwas Show trifft es wohl recht genau, da muß ich Joti uneingeschränkt zustimmen.


    Restauriert sieht anders aus, sind halt Blechflicken, welche noch nicht mal vernünftig verschliffen wurden, dann Dichtmasse drüber u. eingefärbt.


    Im reinen Sommerbetrieb mag das noch viele Jahre funktionieren, nur sollte man sich halt nicht einbilden ein gutes Fahrzeug zu kaufen, so als Nutzfahrzeug mit geringem Unterhaltungsaufwand vermutlich brauchbar, wird halt nicht besser, aber so lange alle 2 Jahre ein neuer Aufkleber keine Probleme macht, würde ich mir da erst gar keine Mühe zur Nacharbeit machen. Etwas Mike Sanders auf den Rost u. gut ist das.


    Ich persönlich würde sowas eher nicht kaufen, ausser siehe oben, wenn er den günstig wäre ( ist er für mein Verständniss noch nicht ), aufbrauchen / Spass haben als Sommernutzfahrzeug ohne sich grössere Gedanken über Werterhalt u. Gebrauchsspuren zu machen.

    Jemand der wirklich Wert darauf legt etwas gutes zu kaufen wird so ein Fahrzeug eher stehen lassen, als sich über den Preis im Verhältniss zum Zustand Gedanken zu machen.


    Über dieses sogenannten Wertgutachten würde ich mir auch keinerlei Gedanken machen, das hat mit einer echten Fahrzeugbewertung absolut nichts zu tun u. nennt sich ja auch nur Kurzbewertung, dient nur zur Versicherungseinstufung.


    Jedes halbwegs frisch eingefärbte Fahrzeug hat da im Regelfall eine Zustandsnote 2 u. daraus resultiert dann eben der genannte Betrag, aber das als Fahrzeugwert zu sehen ist eher naiv.


    MfG

    W.Franz

  • Hi Franz,

    Vielen Dank für deine Einschätzung zu Fahrzeug und Wertgutachten.


    Die von dir angesprochene Sommernutzung wäre es tatsächlich worauf es bei mir hinausläuft. Solange ich den Zustand mit nicht all zu großem Aufwand wahren kann und er mir nicht direkt unterm Hintern wegrostet wäre er für meine Ansprüche wohl genug. Aber ja dafür finde ich ihn auch noch etwas teuer.


    Freundlicherweise hat sich der Restaurator auch bei mir gemeldet. Damit weiß ich zumindest was die Schwachstellen des Fahrzeugs sind, was mir im Zweifel lieber ist als ein Fahrzeug in ähnlichem Preissegment bei dem ich die Schwachstellen nicht kenne 😉