Batterie verlagert; wer hat's gemacht und wie

  • Servus zusammen,


    da ich auf M20B25 umbaue, kann die Batterie nebst Ihrem Halter nicht am alten Platz bleiben.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach Inspirationen zu einer guten Umsetzung.


    Ekki zeigte mir bereits seine Verlagerung auf die rechte Seite im Motorraum mit einem eingeschweißten und modifizierten Original-Halter.


    Ursprünglich dachte ich eher an den Kofferraum.

    Im Netz hab ich sowas gefunden:


    Überzeugt mich nicht.



    Das schon eher, mal abgesehen von der Kabelverlegung :shock


    Welche Halter aus dem BMW Regal eignen sich für ein "könnte original sein"-Aussehen? Einige E30 und E24 hatten die Batterie auch hinten, können da eventuell Halter entwendet werden?

    Wäre schön, wenn ein Erfahrungsaustausch zustande kommt.


    Viele Grüße,

    Balthi

  • Moin,


    bei meinem e21 ist die Batterie noch da wo sie hingehört aber im 02 habe ich die auch mal nach hinten verlegt. Wenn du den Batteriehalter "vorne" nicht gebrauchen kannst baue den doch einfach hinten ein, originaler geht es nicht.:smile

    Als Pluskabel habe ich einen "Kabelrest" aus dem Schweißzubehör. Die Massekabel von Schweißgeräten haben schon einen ordentlichen Querschnitt und sehr flexibel.


    Der e30 325e hat zwar auch die Batterie im Kofferraum aber die Batterie sitzt in der "Tasche" hinter dem rechten Hinterrad. Im e21 ist da dann richtig Blecharbeit angesagt.


    Viele Grüße,


    Volkert

  • Moin,

    bei meinem ersten Umbau auf M20B25 hatte ich die Batterie in die Reserveradmulde verlagert.

    Der Halter vorn aus dem Motorraum eignet sich dabei bestens.

    In der Mitte den "Pilz" Halter des Reseverades wegmachen, genau in der Mitte den Batterie Halter verschweißt links eine Bohrung fürs Kabel mit Gummitülle und unten neben der Batterie ein Kondensatablauf geht easy.

    Das Kabel kab ich dann noch mit einer Schutzhülle versehen und neben den Bremsleitungen nach vorn verlegt.

    Ein Reserverad benötigt man eh nicht und der Platz ist wie dafür gemacht.

    Da ich jetzt den M30B35 verbaut habe, war ich bei dem Umbau darüber sehr froh!

    Es ist noch viel weniger Platz im Motorraum wie beim M20 Umbau.

    Vorteil ist auch, dass sich das Gewicht der Batterie nach hinten zu verlagern.

    Kann gern mal Fotos einstellen.

    Schönen Tag euch allen.....

  • Servus,

    danke für die Antworten!

    Der Originale Halter taugt bei mir leider nur noch für die Tonne, da bleibt nach dem Entrosten sicher nicht viel übrig.

    Der e30 325e hat zwar auch die Batterie im Kofferraum aber die Batterie sitzt in der "Tasche" hinter dem rechten Hinterrad. Im e21 ist da dann richtig Blecharbeit angesagt.

    Die Tasche muss ich jetzt nicht zwingend nachbilden. Position hätte ich gerne die auf meinem ersten bild aber eben mit einem ordentlichen Halter.

    Ich hab mir das E30 Teil angeschaut aber mich gefragt wie das befestigt ist. Weiß das einer?



    Moin,

    bei meinem ersten Umbau auf M20B25 hatte ich die Batterie in die Reserveradmulde verlagert.

    Kann gern mal Fotos einstellen.

    Schönen Tag euch allen.....

    Das klingt nach einer sehr sauberen Lösung; leider wird die Mulde bei mir von Kompressor und Ventilblock des Fahrwerks belegt werden.
    Daher muss ich vermutlich oben bleiben. Aber das muss ich nochmal ausmessen, was ich da unterbringe. Bilder sind herzlich willkommen!


    Den Masse-Punkt habt ihr dann einfach irgendwo im Kofferraum angeschlagen?


    VG,

    Balthi

  • Die Tasche muss ich jetzt nicht zwingend nachbilden. Position hätte ich gerne die auf meinem ersten bild aber eben mit einem ordentlichen Halter.

    Ich hab mir das E30 Teil angeschaut aber mich gefragt wie das befestigt ist. Weiß das einer?

    Moin,


    auf dem Bild siehst du den "Halter" von der Unterseite. Das ist nur eine Plastikschale die auf dem Boden von der Kofferraumtasche steht. Der Eta hat auch eine etwas größere Batterie die fast die ganze Schale ausfüllt. Das Teil klemmt die Batterie nur an der hinteren Seite, vorne kann die Batterie nicht weg weil da die Tasche zu ende ist. Ich glaube das wird nicht klappen die Plastikschale als alleinige Halterung zu benutzen. Gucke doch mal nach Batteriehaltern im Wohnmobilbereich, die sind dann auch auf jeden Fall TÜV konform.


    Massepunkt habe ich an dem Blech der Rückwand, ist schlecht auf dem Bild zu sehen. :(


    Viele Grüße,


    Volkert

  • Lösungsansatz Nr. 1:


    den Originalen Batteriträger verwenden, wenn deiner Hinüber ist einfach einen neuen kaufen bei BMW, gibt's auch noch von anderen Modellen, siehe hier:

    https://www.wallothnesch.com/c…asc&q=batterietr%C3%A4ger


    Lösungsansatz Nr. 2:

    Battreiverlegen ist ein klassiker im Rennsport, da gibt es also Lösungen ohne Ende... einfach mal Battriehalter, Batterieträger, Batteriekonsole etc googeln, da findet man so einiges...

    https://www.sandtler24.de/sand…atteriehalter-989990.html

  • s-l640.jpg


    Also ich habe das schon seit dem o.g. Umbau auf 2,5er Motor mit genau dieser Plasteschale.

    Einzig das unterschiedliche Niveau der verstärkenden Sicken waren irgendwie blöd, da sie ein unterschioedliches Niveau haben. Diese länglich, ovalen Vertiefungen (rote eingerahmte Bereiche) sind nochmal tiefer als die Sicken (roter Pfeil).


    Um einen Ausgleich zu schaffen, hatte ich die Halterung entsprechend unterfüttert. Verschraubt auf dem Kofferraumboden ganz nach rechts gesetzt und zusätzlich rechts auch noch einmal an diese Trennblech im Kofferraum geschraubt. Funktionierte mMn ausreichend gut.


    Bei der neulich erfolgten neuerlichen Überholung des Wagens wurden dann ausgerissene Bereiche um die Verschraubungen am Kofferraumboden sichtbar. Um das Ganze etwas weniger kippelig zu gestalten, habe ich die tieferen, ovalen Taschen nun "geköpft" und diese Bereiche so auf dasselbe Niveau wie die anderen Sicken gebracht. Befestigt ist da wieder nur per Schrauben auf dem Kofferraumboden und wieder am seitlichen Trennblech. Liegt jetzt subjektiv gesehen besser auf, hält genauso zuverlässig wie vorher auch. Und wenn's wieder 10 - 15 Jahre dauert, bis es eventuell wieder leicht ausreißt, ist das OK für mich. Wird's halt wieder repariert.

    Wenn gewünscht kann ich auch noch ein Foto von diesem Einbau im Auto nachliefern

  • Servus zusammen,

    Also ist die Schale im E30 auch "nur" angeschraubt!? Immerhin hat die Wanne am einen Ende ja die Sicke un der die Batterie einschuht, auf der gegenüberliegenden Seite gibt es dann das Klemmstück (Nr.7). Also ist meines Erachtens schon Aufgabe der Wanne die Batterie zu halten.


    Die Lösung würde mir am besten gefallen; wenn Du Bilder hast, gerne her damit! Wie hast Du die Verschraubung umgesetzt bzw. wie ist sie im E30? Bolzen aufgeschweißt?


    Vielleicht ne Möglichkeit? https://www.racetep.com/manufa…er-brace-and-battery.html, Hier nutze ich nur den Träger, ohne Batterieboden, mit untererem horizontalem Rohr um nach unten eine Verbindung zur Querstrebe unter dem Kofferraumboden zu setzen. Gruß Andreas

    Das Teil habe ich auch schon gesehen bei meiner Recherche. Wie eingangs erwähnt strebe ich das "Könnte original so gewesen sein"-Aussehen an, daher fällt das eher weg. Für einen Motorsport-Umbau ist das sicher etwas...


    Gruß,

    Balthi

  • Zitat

    Also ist die Schale im E30 auch "nur" angeschraubt!? Immerhin hat die Wanne am einen Ende ja die Sicke un der die Batterie einschuht, auf der gegenüberliegenden Seite gibt es dann das Klemmstück (Nr.7). Also ist meines Erachtens schon Aufgabe der Wanne die Batterie zu halten.


    Also wie diese Schale mal im E30 gesessen hat, kann ich Dir nicht mehr sagen. Zu lange her ....
    Da sich Kunststoff aber nur ganz bescheiden mit Stahl verschweißen lässt, muss dazu ja auf jeden Fall eine andere Befestigungsstrategie her.

    Im Foto sieht man, dass ich dazu an 4 Punkten die Schale mit Blechschrauben direkt auf den Kofferraumboden geschraubt habe.
    Rot eingekreist die Bereiche, die ich an der Schale bearbeitet habe, damit die gesickten Bereiche eben direkt aufliegen können, ohne die Schale unterfüttern zu müssen. Gelb markiert die 4 Befestigungspunkte und in grün die beiden möglichen Befestigungspositionen, die die Schale ermöglicht.



    Bie Batterie klemmt an der einen Kopfseite in der Schale, Am anderen Ende wird es wie üblich mit einem Batteriehalter verschraubt. An den Längseiten der Schale ist keine weitere Klemmung. Also Batterie von oben einfach rein, ganz nach vorn schieben, unten hinten mit dem Halter sichern, fertig.



    Ich habe eine 70 Ah Batterie drin, die an der vorderen Position befestigt wird. Die Schale kann dann aber wohl auch noch ein 88er oder Ähnliches beherbergen, die dann die komplette Schale ausfüllen würde.



    Ich find's eigentlich recht einfach umzusetzen und dass es haltbar genug ist, habe ich über Jahre ausreichend getestet .... :floet:

  • Vielleicht mal beim 325iX nachschauen? Der hat die Batterie hinten rechts im Kofferraum eingebaut - serienmäßig!

    Dann könnte man den Umbau "original" gestalten - und hätte keine TÜV-Probleme.


    Klaus

  • arnie Ich danke Dir für diese Ausführliche Beschreibung! Ich werde den E30-Wannen-Weg weiterverfolgen.

    Vielleicht mal beim 325iX nachschauen? Der hat die Batterie hinten rechts im Kofferraum eingebaut - serienmäßig!

    Dann könnte man den Umbau "original" gestalten - und hätte keine TÜV-Probleme.

    Hi Klaus,

    um eben die Wanne geht es ja hier. Leider habe ich keinen passenden E30 im Bekanntenkreis um mir das anzuschauen und die Google Bildersuche liefert mir auch nicht die richtigen Ergebnisse.
    Wen Du etwas hast, gerne her damit!


    Gruß,

    Balthi