Balthasars Umbau (Resto; 2,7L; Luft;...)

  • Hallo Balthi,


    wenn Du Dir meinen Thread schon angesehen hast, wirst Du das wohl auchgesehen haben:


    mehr kann ich aus dem Stehgreif auch nicht sagen, weil das schon lange her ist.

    Zudem gibt es echt viele verschiedene Steckervarianten. Vor einiger Zeit hatte ich noch den Eta-Motor in meinen Baur verpflanzt. Das war ähnlich, aber auch wieder etwas anders.

    Aber eigentlich sollte das kein Problem sein, wenn Du die Benzinpumpenrelais am Motorkabelbaum verwendest. Hauptsache der Motorkabelbaum passt zu Deinem Motor...


    Gruß Ekki

  • Also eigentlich ist das tatsächlich relativ simpel den Motorkabelbaum vom B25 an den E21 zu "tüdeln". Die Motronic braucht zum Betrieb halt auch nur Strom. Dazu gibt es einen Anschluß am Kabelbaum, der auf Dauerplus gelegt werden muss. Analog dazu die Masse eben auch direkt an die Karosse oder den Motor (Zylinderkopf).
    Scharf geschaltet wird das dann alles über das Hauptrelais, welches mit einer KL 15 Leitung angesteuert wird. Dazu kannst Du alles nehmen was am E21 Strang mit Zündstrom anliegt.


    Alles andere ist ja mehr oder weniger genau wie am originalen Vergasermotor. Drehzahlmesser, LImakontrolle, Öldruckschalter, Wassertemperatur. Anlasser sollte auch klar sein. Was vom E30 Kabelbaum noch ankommt, ist das Plus für die Benzinpumpe und da Dein 320/6 keine elektrische Pumpe hat, musst Du diese Strippe noch zusätzlich legen.


    Ein wenig probieren muss man am Kabelbaum nahe Steuergerätanschluss. Da kommt nochmals ein separater Anschluss (3fach Stecker) aus dem eigentlichen Kabelbaum heraus. Von den 3 Strippen ist eine schwarz, (sofern ich mich recht entsinne) nochmal das Drehzahlsignal (könntest den DZM also auch damit füttern), Die weiße braucht's garnicht im E21 (ich meine es ist das Geschwindigkeitsignal) und eine ist grün. Und da kann es sein, dass dort auf das grüne Kabel nochmals Zündstrom drauf muss, da sonst der Motor nicht starten wird. Kommt soweit ich weiß darauf an welches Steuergerät man hat. Einige brauchen dort Zündtrom (Wegfahrsperre) und andere brauchen das nicht. Meinem eigenen Motor musste ich hier Strom liefern, bei einem Umbau in einem anderen Wagen war das nicht nötig.


    Kannst ja erst einmal ohne testen. Sofern Du Zündfunken hast, ist alles tutto bene. Hast Du keine Zündung, fehlt hier relativ sicher der Zündstrom auf dieser Strippe, sofern der Rest vom Kabelbaum i.O. ist.

  • Servus zusammen,


    Ekki danke für das nochmalige Raussuchen.

    Natürlich habe ich mir das bei Dir schon angesehen aber es unterscheidet sich eben zu meinen Teilen und den Informationen, die mir der verlinkte US Post geben.

    ich verwende das Benzinpumpenrelais im Motorkabelbaum, das geht ja aus meiner Übersicht hervor.

    Laut Belegung meines E30-Steckers führt dieser auf Pin 9 ein Drehzahl-Signal, also sollte das doch funktionieren!?


    arnie auch Dir danke für die Hilfe.

    Zu dem separaten Anschluss am DME Stecker: Dort hat meine Variante zwei 4-fach Stecker, einer ist wohl für die Klimaanlage und daher uninteressant. Der andere ist mit 3 Leitungen belegt und führt wohl zum Getriebe. Die von Dir genannten Farben kommen nicht vor.


    Was ich in der Amerikanischen Anleitung nicht verstehe, warum er die vom Fahrzeug kommende Leitung für die Benzinpumpe zusätzlich mit dem Magnetschalter des Anlassers verbindet. Da bin ich Kfz-elektrisch einfach zu unterbelichtet um nachzuvollziehen, ob das Sinn macht.

    Soll damit bezweckt werden, dass die Pumpe erst anläuft, wenn der Anlasser dreht?
    Wann läuft die Pumpe normalerweise? Ich lebte in dem Glauben, dass die immer läuft sobald Zündung ein!?


    Wie gesagt, ich wäre Euch äußerst verbunden, wenn sich jemand die Zeit nimmt um sich in meine Gegebenheiten reinzudenken. Ich hoffe es fehlen keine Infos.


    Danke vorab und viele Grüße,

    Balthi

  • Sehr guter Hinweis arnie  
    Könnte sich das hinter dieser Schaltung verbergen?


    Was würdet ihr denn mit Pin 15 / Klemme 30h in meinem E30 Motorstecker machen?

    Mit auf den Pin 10 / Klemme 50 im E21 Stecker?

    Also so:

  • Zitat

    Was würdet ihr denn mit Pin 15 / Klemme 30h in meinem E30 Motorstecker machen?

    Mit auf den Pin 10 / Klemme 50 im E21 Stecker?


    Also das besser nicht, denn gemäß des folgenden, in einem anderem Forum (beim anlasser 4 kabel?! - Elektrik - E30-Talk.com (e30-talk.com)) gefundenen Zitats ist die schwarz/grüne Leitung eine Masseleitung, die ein Entlastungrelais ansteuert.


    Wortlaut hier:


    Na, dann schaut doch einfach mal in den Stromlaufplan.


    Das schwarzgrüne ist für das Entlastungsrelais. und normalerweise ein 0,75mm².

    Das zum Anlasser ist schwarzgelb und hat 1,5mm²


    Und das schwarzgrüne kann man auf Masse legen, geht zufällig mal nix kaputt.

    Aber richtig gehört es eben auf den Entlastungsrelais-Anschluss, der bei einem 325er Anlasser dran ist.

    Ich glaube aber nicht, dass es am E30 Anlasser dieses Entlastungsrelais gibt, sondern vermutlich wird das gesondert irgendwo am E30 sitzen. Wer das besser weiß, korrigiere mich bitte. So oder so:
    Fürs Starten braucht es sowieso erst einmal nur das schwarz/gelbe, welches vom Zündschloß kommt.
    Ob Du die Schaltung mit dem Relais nachbauen willst, oder nicht, bleibt Dir überlassen. Ich habe da definitiv nix dergleichen, sondern nur das, was auch standardmäßig im E21 vorgesehen ist und das funzt schon fast 25 Jahre :-)

  • Das klingt nach einer sinnvollen Erklärung.

    Ich hab das Schaubild mal entsprechend angepasst:


    Nochmal zu dem Anschluss direkt vor dem DME Stecker: ich hab herausgefunden, dass der zum Getriebe führende auch noch eine Leitung (grün violett) beinhaltet die mit dem Kraftstoffpumpenrelais in Verbindung steht. Das wird dann die sein, die zusätzlich bestromt werden muss, oder?


    Danke und Gruß,

    Balthi

  • Moin,


    ich glaube nicht, dass der Drehzahlmesser aus dem e21 mit dem Drehzahlsignal aus dem Steuergerät aus dem e30 "etwas anfangen kann". Ich würde das Signal direkt an der Zündspule abgreifen dann sollte es auf jeden Fall klappen. Der e30 bekommt ein "td" Signal aus dem Steuergerät für den Drehzahlmesser. Aus den "ti" bzw "tq" Signal aus dem Steuergerät und dem Signal von dem Impulsgeber vom Differential (Tachosignal) berechnet der e30 mit den passenden Codierstecker die Anzeige für die Verbrauchsanzeige aus.


    Ekki hatte in seinem Beitrag weiter oben auch schon geschrieben, dass das Signal für den Drehzahlmesser auf dem Motorstecker des e30 NICHT vorhanden ist.


    VG,


    Volkert

  • Zitat


    Nochmal zu dem Anschluss direkt vor dem DME Stecker: ich hab herausgefunden, dass der zum Getriebe führende auch noch eine Leitung (grün violett) beinhaltet die mit dem Kraftstoffpumpenrelais in Verbindung steht. Das wird dann die sein, die zusätzlich bestromt werden muss, oder?


    Kann ich nicht wirklich beantworten. Grundsätzlich ist die Gefahr etwas zu töten natürlich gegeben, wenn man irgendwo "unbedarft" mal Strom drauf gibt, wo der besser nicht hingehört.
    Ich habe FZ-Elektrik bisher so kennengelernt, dass die Kabelfarbe grün in den meisten Fällen relativ sicher Zündstrom führt. Vielfach ist's dann wirklich "Arschbacken zusammen kneifen und testen, auch auf die Gefahr, dass mal was in die ewigen Schraubergründe überführt wird". Da sich die Kabelzuordnungen tatsächlich selbst innerhalb der Baureihe aber wirklich unterscheiden, kann ich Dir nicht verbindlich sagen, ob das von Dir gefundene Kabel mit Strom beaufschlagt werden muss, letztlich nur das wiedergeben, was ich an meinen Umbauten bisher habe machen müssen und den aktuellen Stand an meinem eigenen E30 B25 Motorkabelbaum im E21.

    Habe heute morgen deshalb nochmals nachgesehen: An diesem Kabelbaum (sollte irgendwas um Bj. 87 sein und ist einer mit Lambdasonde) kommen vor der Steckverbindung zur DME 5 einzelne Strippen raus, von denen ich 2 belegt habe. Nicht angeschlossen ist ein weißes, ein blau/rotes und ein braunes.
    An Zündstrom angeschlossen (wie schon zuvor beschrieben läuft mein Motor ohne diesen Anschluss nicht) ist ein rein grünes (also nix mit violett). Das schwarz/blaue ist hier das, welches das Drehzahlsignal liefert. Hier habe ich das für meinen DZM wirklich abgenommen. Könnte mir aber vorstellen, dass das wie von Dir beschrieben auch an einer Strippe am runden E30 - Stecker zu finden ist. Alternativ halt wie von Volkert schon beschrieben eben direkt von der Zündspule abgreifen.

    Und nochmal: Für den eigentlichen Motorlauf braucht es erst einmal nicht viele Verbindungen: Anschluss an Dauerplus und Masse ist recht leicht zu finden am Motorkabelbaum. Dann Zündstrom, der das Hauptrelais schaltet, was wiederum die komplette Anlage "scharf" schaltet, also z.B. Strom auf die Einspritzdüsen, Steuergerät etc..


    Anlasser wird entsprechend angeschlossen, so dass der arbeitet und sobald der Motor dreht gibt das Steuergerät Masse auf das Benzinpumpenrelais, so dass die Pumpe arbeiten kann. Sofern Dein Steuergerät diese zusätzliche grüne Strippe nahe DME-Stecker nicht braucht (wie gesagt ist das nicht bei allen STGs so), sollte der Motor damit schon laufen.


    Testen kannst Du das nacheinander. Also z.B. erst einmal keine Verbindung von der Zündspule zum Verteiler, so dass Du gefahrlos messen kannst, ob das STG beim Starten das Benzinpumpenrelais schaltet. Ist der Test positiv verlaufen, würde ich als nächstes schauen, ob da ein Zündfunke kommt. Falls ja, sollte das ohne weiteren Anschluss laufen, falls nicht kann es sein, dass Du die besagte Strippe noch "befeuern" musst.

    Natürlich bietet es sich an zu diesen grundsätzlich zum Lauf notwendigen Anschlüssen mindestens mal die Öldruckkontrolle mit anzuschließen, damit der im besten Fall anspringende Motor eben auch dahin gehend kontrolliert werden kann. Ladekontrolle, Wassertemp, Drehzahl etc. kannst Du auch erst einmal noch vernachlässigen und später noch anschließen.

    Mehr kann ich Dir jetzt von der Ferne her nicht sagen.

    Viel Erfolg
      

  • ich glaube nicht, dass der Drehzahlmesser aus dem e21 mit dem Drehzahlsignal aus dem Steuergerät aus dem e30 "etwas anfangen kann". Ich würde das Signal direkt an der Zündspule abgreifen dann sollte es auf jeden Fall klappen. Der e30 bekommt ein "td" Signal aus dem Steuergerät für den Drehzahlmesser.


    Ekki hatte in seinem Beitrag weiter oben auch schon geschrieben, dass das Signal für den Drehzahlmesser auf dem Motorstecker des e30 NICHT vorhanden ist.

    Servus volkert , ich danke Dir!
    Gestellt hatte ich mir die Frage auch schon bzw. gewundert wozu es bei Ekki die zusätzliche Leitung braucht.

    Würde dann bedeuten ich ziehe eine Leitung vom E21 Fahrzeugstecker Pin 15 direkt zur Zündspule. :good:

    Wir kommen der Wahrheit näher:


    arnie danke auch an dich für die Recherche! Das hilft mir sehr.

    Das werde ich dann, wie von Dir beschrieben testen.

    Ich hab hier nochmal ein Bild von meinen Strippen, die ins Fahrzeuginnere führen:


    Belegung konnte ich folgendermaßen ermitteln:

    Stecker schwarz (Anschl. Klima):

    1 schwarz-grau geht in die DME

    2 violett-grau geht in die DME

    Stecker weiß (Anschl. Getriebe):

    2 rot-blau geht in die DME

    3 grün-violett geht zum Motorstecker

    4 braun geht in die DME


    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee oder Wissen.


    Grüße,

    Balthi

  • Servus zusammen,


    bei mir standen die letzten Tage im Zeichen der Vorbereitungen auf die Rückkehr der Innenraum Teile vom Sattler.

    Dazu wurde...


    ...neuer Isolierschaum zugeschnitten und im Dach verklebt...


    ...A-Säulen Isolierungen zugeschnitten, laminiert und verklebt...


    ...und das gleiche nochmal für die C-Säulen...


    ...dazu gesellte sich noch die Isolierung auf dem Tunnel...


    Grüße,

    Balthi

  • Rätsel geben mir die für hinteren Lautsprecher vorgesehen Clips auf; es sind die 9901645, die der ETK hier vorsieht. Mir ist schleierhaft, wie die ohne den Dremel zu bemühen über die 4mm hohe abgestellte Kante des Hutablagen-Blechs passen sollen.
    Hat jemand sachdienliche Hinweise?


    Das fand den Weg in mein Lager:

    Von dem Bremen hab ich mir mehr erwartet, die Verarbeitung und die Haptik der Bedienelemente ist unterirdisch aber angeblich bei allen so.

    Wer schön sein will, muss an der Stelle leiden...


    Im Kofferraum habe ich begonnen die Batterie zu verkabeln und die Plus-Leitung nach vorne zu verlegen

    Hinweis: Die Batterie auf dem Bild ist leer, der Plus-Pol abgeklebt und das andere Leitungsende isoliert; also alles save. ;-)


    Huch...


    Grüße,

    Balthi

  • Rätsel geben mir die für hinteren Lautsprecher vorgesehen Clips auf; es sind die 9901645, die der ETK hier vorsieht. Mir ist schleierhaft, wie die ohne den Dremel zu bemühen über die 4mm hohe abgestellte Kante des Hutablagen-Blechs passen sollen.
    Hat jemand sachdienliche Hinweise?


    Original gehören da die Blechmuttern 07 12 9 925 708 ST 4,2-4 rein. Die "4" hinten steht dann für die "Höhe", so wie die "2" bei den von Dir verwendeten. Kann es sein, dass die 9 901 645 für die vorderen Lautsprecher zu verwenden sind?


    Die Blechmuttern 9 925 708 gibt es allerdings nicht mehr. Entweder auf dem freien Markt besorgen, oder evtl. passen ja die 65 11 1 360 120 (die neumodisch nur noch "B4,2" heißen, aber vielleicht sind es ja genau die, die Du brauchst)

  • Hi anderl ,

    Genau so etwas habe ich vermutet, dass die alten Teile einfach mit irgendwas neuem ersetzt wurden ohne dass da mal einer Zeichnungen vergleicht. Das hatte ich jetzt schon paar mal...

    Vorne passen die 645er auch nicht, sind zu breit. Dort sollten die 120er passen, die hab ich am Freitag noch bestellt.


    Dann versuche ich mal welche aufzutreiben, die der 708er so ähnlich wie möglich sind.


    Danke und beste Grüße,

    Balthi

  • Servus liebe Gemeinde,


    gestern war ich beim Sattler.



    Handschuhkasten, Fahrer-Knie-Verkleidung und Mittelkonsole-Seitenteile sind im gleichen Material bezogen:


    Der Himmel muss leider nochmal etwas nachgearbeitet werden... :shock


    Außerdem wurden die Sonnenblenden komplett neu aufgebaut, da der Kern zu Staub zerfallen war.


    Gruß,

    Balthi

  • Saubere Arbeit!!!


    Gerade das NFL-Armaturenbrett stellt ja ein großes Problem dar, was die Rissbildung anbelangt. Früher oder später werden sie wohl alle beim Sattler landen :zwinker:


    BMW Classic hatte ja wirklich ernsthaft angedacht, das Armaturenbrett nachfertigen zu lassen, aber aus dem Projekt ist bis heute nichts geworden. Ich nehme an, dass es tatsächlich zu teuer geworden wäre.


    Zum Handschuhfach: auch schick in Leder. Hat eigentlich jemand eine Idee, wie man auf der Innenseite die Beflockung erneuern kann?

  • Top - Aber hauptsache du kriegst deine Lüftungsdüsen da wieder rein !